Findet ihr das von meiner Mutter gerecht?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich finde, dass deine Meinung eine höhere Stellung haben sollte. Sie reißt dich aus deinem kompletten sozialen und schulischen Umfeld und verlangt von dir, dass du zu einer Schule gehst, welche dir vom System her nicht gefällt. Nur wegen ihrem Freund. Das finde ich nicht so gut von deiner Mutter. Außerdem sind 13 Jahre viel besser als 12 Jahre Schule - ich hatte 12 Jahre Schule und dass ist einfach so stressig und viel anstrengender als wenn man 13 Jahre Schule hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich würde mir persönlich nicht viel einreden lassen. Letzendlich musst du für dich entscheiden, schließlich gehst ja du zu Schule und nicht sie. Außerdem ist 1 Jahr Fremdsprache auch hart nachzuholen, dann noch Französisch bei denen gibt's zig Zeitformen^^ Persönlich würde ich auf der Gesamtschule Abi machen, 1 Jahr hin oder her - was ist das schon?

Rede doch einfach mal in Ruhe mit deiner Mutter drüber, und erkläre ihr deinen Standpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojouxxl123
27.05.2016, 11:18

Das Problem ist ich habe es schon probiert mit ihr zu reden aber sie ist hart in so welchen Dingen, sie macht keine Kompromisse und lässt sich nicht überreden aber ich werde es nochmal versuchen :)

0

Mach das was du für richtig hälst aber du kannst es doch mal versuchen im Gymnasium und wenn es zu schlimm wird kannst du ja wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Ich weiss, wenn man jünger ist denkt man manchmal anders als seine Eltern. Sicher ist es nicht grad cool, wenn man seine Freunde verlassen muss, aber du wirst sicher auch wider gute Freunde kennen lernen. Du schreibst hier, du bist gut in der Schule. Ganz Ehrlich, warum solltest du in der Schule unterfordert sein. Probier es doch im Gymnasium, so hast du viel die grössere Auswahl für dein Berufsleben. Besonders wenn du jetzt noch nicht weisst, was du später machen willst. Französisch ist vielleicht nicht jedem die Lieblings Sprache, aber du wirst sicher mal froh sein, wenn du dies besser kannst. Irgendwann beim Bewerben oder reisen wirst du happy sein wenn du eine Sprache mehr kannst. Deine Mutter will dir nichts vorschreiben, sie will nur das beste. Das wird sie dir wahrscheinlich schon gesagt haben, aber sie weiss es wahrscheinlich, wegen ihrer Lebenserfahrung. Dein wissen kann dir niemand nehmen. Probier es doch mit dem Gymnasium, wenn es nicht klappt, dann kannst du immer noch zurück. 

Ich hoffe konnte dir helfen und wünsche dir alles gute in Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abitur kannst Du auch auf der Gesamtschule machen, dass ist richtig. Normalerweise würde ich sagen, dass Deine Mutter doch Deinen Wunsch respektieren sollte, doch die Gründe, die Du gegen das Gymnasium angibst, sind meiner Meinung nach, nicht wirklich nachvollziehbar. Du schreibst selbst, dass Du super mitkommst in der Schule und gute Noten schreibst, deshalb wäre das Gym gar keine schlechte Alternative für Dich. Vermutlich würdest Du auch das Fach Französisch super gut nachholen können. Es liegt wohl eher an Deiner Einstellung und daran, dass Du weiterhin nicht viel für die Schule investieren möchtest. Und das könnte ich als Mutter auch nicht wirklich nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur empfehlen auf der Gesamtschule zu bleiben und davon solltest du deine Mutter auch überzeugen.

Denn eine gute Gesamtschule bietet einen vieles. Meine Eltern wollten eigentlich auch, dass ich auf die Realschule sollte, allerdings habe ich mich für die Gesamtschule entschieden, da man dort auf Personen aus vielen sozialen Gruppen trifft und dadurch in menschlicher Hinsicht unglaublich viele Erfahrungen macht, die andere auf dem Gymnasium so in dieser Form nicht gemacht haben (habe da mit Freunden drüber gesprochen die auf einem Gymnasium waren und dann auf die Gesamtschule gewechselt sind). Außerdem ist die Lernatmosphäre deutlich entspannter, sodass man mit weniger Druck umgehen muss, aber trotzdem ausreichend gut lernt, dass man später in der 13, sein Abitur machen kann.

Wo wir beim Abitur wären: 13Jahre Schule sind deutlich besser, meiner Meinung nach, da man in der 11 (Einführungsphase) auf einen Stand gebracht wird, da es bei unserer zumindest so war, dass noch Schüler aus anderen Schulen bei uns in die Oberstufe kamen, daher war dies äußerst hilfreich und man hat nicht diesen Stress, dass man sich vieles zuhause beibringen muss, da man dieses zusätzliche Jahr hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stehst Dir selbst im Weg.

Es gibt Dinge, die man im Leben hinnehmen muss.

Offenbar hat Deine Mutter das Aufenthaltsbestimmungrecht über Dich. Sie hat entschieden umzuziehen und Du musst mit.

Du wärest offenbar von Deinen Fähigkeiten auch in der Lage auf dem Gymnasium eine gute Schülerin zu sein und das Abitur mit Bravour zu bestehen. Dazu gehört natürlich auch etwas Mitwirkung Deinerseits, die Dir am Ende aber zugute kommen wird.

Wenn Du die Chance nicht nutzt, weil Du keine Lust hast und nicht willst, musst Du später damit leben, dass Du es aus eigener Entscheidung verbockt hast. Deiner Mutter darfst Du die Schuld dafür nicht in die Schuhe schieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojouxxl123
27.05.2016, 11:21

Schüler* :) und ich kann doch auch in der Gesamtschule mein Abi machen

0

Ich würde ein offenes Gespräch mit deiner Mutter führen. Sag ihr was dich belastet. Vllt könnt ihr euch ja auf eine für euch beide akzeptable Lösung einigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojouxxl123
27.05.2016, 11:22

hab ich schon probiert aber ich werde es wieder und wieder versuchen

0

meine meinung nützt dir überhaupt nichts. du musst mit deiner mutter reden denn solange du minderjährig bist, entscheidet sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter möchte  , dass du dich einbringst. Finde ich sehr gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde dir empfehlen aufs Gymnasium zu gehen. Du hast im späteren Leben, bei Bewerbungen/ Ausbildung.. einen Vorteil und was spricht dagegen? Nichts, außer dass du zu faul bist daheim deine Hausaufgaben zu machen. In einer Berufsschule wirst du später auch mal Aufgaben bekommen, die du daheim machen musst.

Das Leben läuft nicht immer so, wie man es sich gerne vorstellen würde. Man muss hart arbeiten, wenn man etwas erreichen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojouxxl123
27.05.2016, 11:24

Ich werde ja in der Gesamtschule auch mein Abi machen aber halt auf dem A-zug! Auf Gesamtschulen gibt a,b und c- Zug (a=gymi B=real C=Haupt) . Ich habe in beiden Fällen ein Abi nur dass ich das in der Gesamtschule 1 Jahr später mache

0