Frage von Alicechen1234, 228

Findet ihr das schlimm oder in Ordnung?

Bei uns an der Schule dürfen die Lehrer ihre Hunde mitnehmen unsere Kunst Lehrerin nimmt ihren Weißen Schäferhund immer mit ! Sie unterrichtet Deutsch und Kunst ihr Hund ist aber ziemlich oft im Auto auch im Sommer !! Im Kunst Unterricht gibt sie manchmal 2 Schülern ihren Autoschlüssel und sagt denen dass die den Hund aus dem Auto holen sollen . Daran merke ich dass er definitiv oft im Auto bleiben muss :/ und bei der Hitze,wenn es Sommer ist , ist es der Hündin doch eigentlich nicht zumut bar zudem ist ihr Hund noch ein Junghund . Ist das OK?!

Antwort
von ShinyShadow, 54

Wenn der Hund im Sommer im Auto warten muss, geht das absolut gar nicht.

Selbst eine Stunde ist da zu viel... Auch wenn man das Fenster einen Spalt breit auf lässt...

Jeder, der mal im Sommer nur einige Minuten im stehenden Auto saß, weiß, wie unangenehm das ist...

Und auch wenns nicht zu heiß ist, ist das sicherlich kein schöner Tag für den Hund, wenn er nur im Auto sitzen muss.... Armes Tier!

Antwort
von Maxipiwi, 41

Absolut nicht.Im Sommer kann das Auto zur Todesfalle werden,da es wahnsinnig aufheizt.Selbst im Schatten und bei geöffnetem Fenster ist es drinnen zu heiß.

Als Lehrerin sollte sie mehr Verantwortungsbewusstsein haben.

Antwort
von Harraldino, 102

Dass ein Hund im Auto sitzt ist in der Regel eigentlich nicht weiter verwerflich.

Ausnahme: Sobald die Temperaturen steigen hat weder Hund noch Kind länger im Auto zu "braten". Sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber leider gibt es hier noch immer zuviele Menschen, die wohl keinen großen geistigen Horizont aufweisen können und dann Mensch und Tier der Hitze aussetzen, ohne über jegliche, in manchen Fällen sogar tödliche Konsequenzen nachzudenken ^^

Antwort
von lauraxdxo, 53

Ich finde es definitiv nicht in ordnung... der arme Hund wäre bei deiner Lehrerin zuhause sicher besser aufgehoben. Das finde ich wirklich tierquälerei

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 28

Den Hund mit in die Schule zu nehmen, finde ich absolut super. Allerdings nicht, wenn er im Auto warten muß.

Antwort
von Katzenhai3, 48

Vollkommen egal was es für ein Hund ist. Das was deine Lehrerin macht ist Tierquälerei und wird sogar bestraft. Rede doch mal mit ihr und frage sie, warum sie den Hund nicht mit ins Klassenzimmer nimmt. Es gibt Lehrer, die ihre Hunde mitbringen und somit gleich einen zusätzlichen Unterrichtsstoff haben.

Kommentar von Alicechen1234 ,

Sie nimmt ihren Hund ja schon manchmal mit in die Klasse aber eben nicht immer ich glaube in den Deutschstunden sogar nie!

Kommentar von Maxipiwi ,

Sie hätte doch längst mal versuchen können,den Hund vielleicht im Lehrerzimmer unterzubringen.Allemal besser, als im Auto.

Kommentar von Alicechen1234 ,

fände ich auch viel viel besser

Kommentar von stey1954 ,

@Alicechen1234,

diese Lehrerin läßt nicht nur so ihren Hund auf so wenig Platz hocken. Die ist keine Tierquälerin mit Absicht. 

Sie hat dafür einen guten Grund und der ist, was: "den Hund vielleicht im Lehrerzimmer unterzubringen." betrifft, wahrscheinlich der, daß keiner von anderen Lehrern, den Hund im Lehrerzimmer haben will, oder ähnliches. 

Zuhause kann sie ihn auch nicht lassen, da sie wahrscheinlich jeden Tag nach dem Unterricht nicht direkt wieder nahause fährt, sondern für Stunden auch wo anders hin muß (hat eine alte Mutter, oder Oma, Opa, usw.). 

Also, es geht mit den Autoaufklebern, nur darum, die Frau zu "überreden", den Hund in jede Unterrichtsstunde mit rein zu nehmen. 

Es wäre vielleicht nicht schlecht zu dem Schuldirektor zu gehen und ihm zu sagen, daß, wenn der Hund in der Klasse ist, sich jugendliche "Männer" viel anständiger und gefühlvoller zu den anderen Schülern benehmen, als ohne Hund (dies kannst Du nicht wissen, ich aber schon - dies stimmt 100%). Wir wollen dann hoffen, daß er die Lehrerin anspricht und sie bittet, den Hund in die Klasse mit rein zu nehmen. Egal, was für Jahreszeit und Außentemperatur!

Geh inzwischen einfach zu ihr an schlimmen Tagen (Kälte), bitte sie um Autoschlüssel, um den Hund in die Klasse zu holen (hast Du eine alte Kuscheldecke Zuhause?) und bereite überall bei denen, die in der Schule was zu sagen haben, das Terraine so vor, daß es der Klasse gut täte, wenn der Hund ständig dabei sein würde. 

Wenn aber diese Lehrerin nicht mitspielen sollte, würde ich wieder Zettel ankleben: "demnächst rufe ich Tierheim an, um den Hund aus dem Auto rauszuholen!!!". 

Verstehst Du, buchsiere sie alle so hin, daß jeder, aber wirklich jeder mit der neu erschaffenen Lage, zufrieden ist. Kleb an die Klassentür ein PLAKAT an: "hier nur  Arten - Übergreifenden und Multikulturellen - ZUTRITT ERLAUBT", oder in dem Sinne, hebt euch ab!!! Mensch, raus aus den eingetretenen Pfaden!!! Wer sonst soll die Menschheit retten ??? 

I  H  R  !!!   FANGT AN !!!

ICH WILL AUCH WEITER HIN MEINEN MÜLL TRENNEN, WENN ES FÜR UNSER ALLER ZUKUNFT AUCH WERT IST - HILF MIR!

Melde Dich!

                                                         ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

Antwort
von frischling15, 162

Nein , okay ist es nicht !  Doch bis zum Sommer ist ja noch Zeit !  Bis dahin hat sie vielleicht einen Platz für den Hund während ihrer Abwesenheit gefunden !

Kommentar von Alicechen1234 ,

Nein sie macht das schon immer so :( vor letztes Jahr ist ihre Hündin an alters Schwäche gestorben,bei der war das mit dem im Auto bleiben nicht anders. Jetzt hat sie eine neue Hündin die ist jetzt so ca 1 Jahr alt

Antwort
von daniellugo, 32

Nein, das ist definitiv nicht in Ordnung. Der arme Hund sollte nicht unnötig leiden müssen.

Antwort
von botanicus, 60

Es gibt zwar unendlich viele Leute, die sich jetzt hier ereifern und gleich nach Polizei und Tierschutzverein schreien – aber letztlich kann keiner wissen, wie oft und wie lange der Hund im Auto ist und ob es dort heiß ist oder nicht. Ein schattiger Stellplatz im Sommer muss noch lange kein Problem sein, zumal bei offenem Fenster. 

Ein Hund ist kein Kind und muss nicht 24 Std am Tag bespielt werden. Ob hier ein Fall von Tierquälerei vorliegt oder ganz normale Tierhaltung kann auf die Ferne keiner beurteilen, auch nicht die ganzen selbsternannten Moralapostel.

Kommentar von Alicechen1234 ,

Sie lässt zwar immer einen Spalt vom Fenster offen aber im Schatten steht ihr Auto nicht ! Wie lange genau der Hund da drin bleiben muss weiß ich nicht aber eine Stunde bleibt er da mindestens manchmal drin!

Kommentar von meinerede ,

Immerhin ist ihr weißer Schäferhund an Altersschwäche gestorben und nicht an Einsamkeit oder ´nem Hitzschlag!

Kommentar von stey1954 ,

@meinerede, 

glaubst Du das etwa? Um ihr Tun zu rechtfertigen und verharmlosen, wird sie bald auch erzählen, daß ihr Weißer Schäferhund etwa 24 Jahre gelebt hätte. 

Wie kam es überhaupt dazu, daß sie über das Sterben ihrer Hunde redete? Die hält diese Schüler für blöd und tischt Zeug auf, die lassen sich aber nicht vera......, Du aber, fällst noch darauf ein????

Nichts für Ungut!

Ich kenne solche Geschichten. Nicht aber immer soll man sich den Ärger ersparen, da man dann auch nichts zum Besseren ändern kann - hast gegessen, geatmet, gek...., gepo..., gezeugt, geboren, .... und stirbst - bist Du der Meinung, daß uns nur dafür das Leben eingehaucht wurde? Oder bist Du auch eine/r von der Sorte: "NACH MIR, DIE SINTFLUT" - stell Dir vor, die Affen auf den Bäumen hätten so, vor 200.000 Jahren gedacht ???? Uns hätte es gar nicht gegeben Mensch ! Sei froh, daß es das MECKERN gibt, dann ändert sich auch was !!!

Ich bin froh !!!

Ich rede und tue ! Und habe schon Vieles, was nicht ok. war, verbessert !!! Hinter mir, wird eine Spur bleiben, hinter Dir auch?

Sorry, nur Streicheln, bringt auch nichts!

LG

Kommentar von botanicus ,

Was war denn das für ein Anfall?

Kommentar von stey1954 ,

@botanicus,

dies hier war der Auslöser, 

Zitat:  Kommentar von meinerede  , vor 4 Std

"Immerhin ist ihr weißer Schäferhund an Altersschwäche gestorben und nicht an Einsamkeit oder ´nem Hitzschlag!"

Da seltsamerweise meinerede eher einer titelbehafteten Lehrerin, als einer titellosen, aber unverdorbenen Schülerin glaubt.

Du kennst dich doch gut mit "Pflänzchen" aus, was soll dann Dein Kommentar ?

Ich unterstütze Alicechen1234, da ich gut finde, da sie mit offenen Augen durchs Leben geht und auch kein Widerstand scheut. Trifft dies auch auf Dich zu?

Mein Schätzchen, mach nur so weiter Alicechen1234. 

Nicht jeder muß sich im Zaun halten, durchschnittlich sein, mit Nichts auffallen und sich trotzdem ein INDIVIDUUM nennen!

Das hier ist auch kein Anfall!

Von meinen Anfällen dampft es mächtig in jeglichem Medium, das kannst Du mir botanicus glauben!

Döse weiter und                         ⏪🔴⚫🔴⏩

liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

Kommentar von botanicus ,

Okay, ich bin titelbehafteter Lehrer, ich rege mich nicht sofort auf, und mein Pseudonym belegt nicht, dass ich mich außerhalb der Botanik durchaus auch kompetent äußern kann.

Wenn dies alles mich in Deinen Augen diskreditiert, dann bitte. Ich sehe es mit Gelassenheit :-)

Kommentar von stey1954 ,

@botanicus,

hast Du mein Kommentar unter der Antwort von Katzenhai3 gelesen?  Um uns geht es hier nicht!

Es geht um das Problem von Alicechen1234!

Hilf, keiner greift Dich an. Hilf ! 

Und versuche bitte nicht, das Problem zu verharmlosen, nur weil es hier auch um eine/n Lehrer/in geht. Die macht seit Jahren was falsch und ändert nichts daran. Einer hundegerechten Haltung, entspricht dies nicht - oder meinst Du, daß mehrere ihrer Hunde, so im Auto ihr Leben fristen mußten?

Wir wissen vieles nicht und trotzte bleibt unter dem Strich - die Hunde, die so leben, LEIDEN !!!

Hast Du womöglich Vorschläge, wie man diese Situation, für alle zufriedenstellend, lösen könnte? Her damit!

LG

Antwort
von SiViHa72, 68

Im Sommer ist das nicht gut, da wird es schnell zu heiß.

Und ansonsten ist die Frage,w ie lange bleibt Hundi im Auto. Unser Hund musste auch schon mal ne Stunde warten, denn es dauerte bei Arzt länger.

Aber länger würde ich nicht machen.

Antwort
von MiraAnui, 29

Nein ist es nicht und gerade im Sommer ist das auto eine tödliche Falle. 

Antwort
von TheApfeluhr, 48

Solchen Leuten sollte der Hund weggenommen werden! Denn wenn man es Z.B aus beruflichen Gründen zeitlich nicht schafft sich um das Tier zu kümmern sollte man soviel abstand haben die Verantwortung für das Tier abzugeben

Antwort
von stey1954, 21

@Alicechen1234, 

ich würde dieser "Dame", die das Privileg bekam, in userem Namen unserer Jugend was beizubringen und aufs Leben vorzubereiten, mehrere Zettel in einer Klarsichtfolie mit der Aufschrift:

"Wenn Sie, wer auch immer Sie sein mögen, ihren Hund auch weiter hin, auf dieser winzigen Fläche, von ca, 1,5m^2 im Auto, für ___ Stunden täglich einsperren, ohne frische Luft*, Wasser* und ohne Pfoten-Vertreten-Möglichkeiten*, werde ich sie bei der hiesigen Polizei, dem Ordnungsamt und dem Tierheim anzeigen, da ich Ihre Machenschaften, nicht mehr ruhigen Gewissens anschauen kann. Und, ich bin nicht alleine, über Sie wird bereits in unserer Schule geredet!!! Für junge Menschen in dieser Schule, ist Ihr Tun, bei weitem, kaum vorbildlich!!!

ENTSCHEIDEN SIE SICH DRINGENDST: HUND ODER KRIMINALITÄT!"  

* - kannst alles, was nicht für den Hund ok.,ist, auch hier aufzählen!

an alle Glasscheiben an ihrem Auto, mit Tesa-Film ran kleben und dann ca. 3-4 Tage beobachten, was sich da tut. Wenn nichts, würde ich die Drohung langsam, aber zuerst Anonym in die Tat umsetzen.

Du bist noch jung, von Deinem jetzigen Tun, hängt Dein ganzes Leben ab!

Bei mir, 62J., ist es nicht mehr so, ich würde die im Nuh so verschrecken, daß die, um den Stress zu mindern, alles was ich verlange, auch täte - das kannst Du mir aber glauben!

Versuche Alicechen1234 das bitte, mit dieser Warnung. Wenn sich nichts ändert, melde Dich wieder hier, aber so, daß Du diese Frage hier mit der Neuen, in der Neuen auch verlinkst, so, daß der ganze Vorgang, mit einem Klick zu erfahren ist.

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

Antwort
von Khazaddum3019, 22

Ich finde das zum einen nicht in Ordnung für den Hund, zum anderen aber auch nicht für die Schüler!

Kommentar von Alicechen1234 ,

wieso nicht für die Schüler?

Kommentar von stey1954 ,

Mein Mädchen, richtig mein Schatz: ALLES HINTERFRAGEN, WENN ES NICHT MIT HINTERFRAGEN GEHT, VERSUCHE ES MIT EINEM ANDEREN HINTER...legen, ...graben, ..., nur, gib nicht auf, bevor die Wahrheit nicht auf den Tag kommt. Musst systematisch vorgehen und immer das Ziel im Blick. Menschen dürfen nich beleidigt, verletzt, usw. werden. Mensch  &  Lebewesen sind TABU !!! 

Antwort
von ChicaArgentina, 33

Wenn das war ist, dann handelt es sich hier um Tierquälerei!

Kommentar von Alicechen1234 ,

Ja das ist war sie nimmt ihre Hündin zwar manchmal mit in den Unterricht aber eben nicht immer und das auch im Sommer ;(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten