Findet ihr das Leben eigentlich gerecht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eigentlich geht das alles auf den eigentlichen Zweck zurück: Fortpflanzung. Da kannst du machen was du willst. Jeder Mensch muss das Überleben seiner Spezies sichern. Der stärkste, reichste, beste usw. bleibt übrig. Jedes Lebewesen ist so veranlagt. Außerdem sind die Menschen in Sachen Gesellschaft/Gemeinschaft usw. gar nicht so unentwickelt, wie du vielleicht denkst. Im Tierreich geht das nicht gerechter/friedlicher zu :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte deine Ausführungen für, na sagen wir mal ein wenig naiv.

Das Tierreich als Vorbild zu suchen bei Ethik und Moral ist Quatsch. Ethik und Moral sind rein menschliche Themen. Tiere kennen solche Themen nicht. Ein Löwe, der ein Rudel übernimmt, tötet als erstes alles Jungen seines Vorgängers, um anschließend über die Löwinnen herzufallen.

Kein Raubtier wird von seinem Gewissen geplagt, wenn es tötet.

Und wenn du alles hinwerfen willst, keinen Job, keine Ausbildung nur leben willst, frage ich mich wovon und wo? Es gibt keine Häuser zum wohnen, keine Geschäfte zum einkaufen. Wie wird dein Leben aussehen? Ein nackter Kampf, um den Tag zu überleben. Was meinst du, wie lange du leben wirst, wenn du zu keinem Arzt gehen kannst, keine Medikamente zur Verfügung stehen?

Denk nochmal nach, wie deine Zukunft aussehen soll....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirf einen Blick auf deine eigenen Fragen, sie befassen sich auch überwiegend mit Luxusgütern bzw. mit Mode, fang erst mal bei dir selbst an, bevor du versuchst, die Gesellschaft zu verändern.

Wir können nicht alle gemeinsam leben, weil Bürgerkrieg in einigen Ländern herrscht und wir schon immer auf unseren eigenen Vorteil bedacht waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpMeAnswerMe
19.01.2016, 14:33

Lieber Storm4 ,

kennst du mich?

weißt du wer ich bin oder was ich tue?

Nein.Also bitte urteile nicht, du kannst ruhig meinen Text als eine Art materielle Ungerechtigkeit sehen, aber da hast du mich leider null verstanden.

0
Kommentar von Storm4
19.01.2016, 14:42

Ich habe damit einen Teilbereich deiner Frage beantwortet (bzw. mehrere, wenn du meine Antwort sorgfältig gelesen hast).

Ich habe kein tiefgreifendes Urteil über dich gebildet, sondern nur ermahnt, dass du selbst zuerst einmal als Vorbild fungieren müsstest.

0

Natürlich ist das Leben ungerecht.

Wenn du nicht selber für Gerechtigkeit in deinem Leben sorgst, tut es niemand, du bist die Person die sich am meisten um dich kümmert.

Egoismus ist ein natürlicher Überlebensinstinkt und da unsere gesamte Gesellschaft darauf aufgebaut ist, ist es klar, dass die egoistischsten Menschen die erfolgreichsten sind.

Die Frage ist wie kannst du dein Leben so gestalten, dass du es als lebenswert empfindest?

Oder um auf deine Frage zurückzukommen, wie würdest du denn die Menschheit ändern wollen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät...?

Ich denke, es gibt generell keine Gerechtigkeit. Und stell dir vor, ich lebe trotzdem, auch wenn ich arbeiten muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Zufall das du bei "ich und ihr solltet (<-) was ändern" einen Schreibfehler gemacht hast. :^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können wir was dafür? Der Stärkere überlebt. Das was wir sind ist aus Evolution entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?