Frage von 19shift98, 141

Findet ihr Chayenne ist ein nuttiger Name?

Antwort
von Hamburger02, 37

Nuttig würde ich nicht sagen, aber es ist ein typischer Unterschichtname wie Chantal, Kevin oder Jaqueline.

Antwort
von ShinyShadow, 81

Naja, bei dem Namen hör ich schon diverse Schubladen knarren...

Kommentar von Nashota ,

Und welche?

Antwort
von Strrephanie, 11

ja, chayenne klingt schon geil und "nuttig"

Antwort
von deathbyhacks, 68

Also von dem was ich aus den USA kenne muss ich leider sagen dass da schon ein paar Schubladen auf gehen die nicht gerade die Aufschrift Intelligenz o ä haben. Aber man sollte niemals vom Namen auf den Charakter schließen. Also wenn dir der Name gefällt.

Antwort
von Suboptimierer, 30

Hmm. Wenn sich eine Prostituierte Chayenne als Künsternamen geben würde, würde sie sich denke ich nicht lächerlich damit machen.

Mein Kind würde ich aus einem anderen Grund so nicht nennen. Das klingt wie ein Gewürz. Sofort schießen mir alberne Situationen in den Kopf. Z. B. fragt ein Gast beim Essen: "Habt ihr noch Chayenne?"

Kommentar von Nashota ,

"Künstlername" für ne Nuttte? Welche Kunst beherrscht sie denn?

Und das Gewürz wird ohne H geschrieben.

Kommentar von Suboptimierer ,

Im Prinzip kann jeder Pseudonyme verwenden – im Privatleben und teilweise auch beruflich. In manchen Berufen sind Pseudonyme üblich (zum Beispiel bei Geheimdienstenoder in der Prostitution).

https://de.wikipedia.org/wiki/Pseudonym

Auf herabwürdigende Diskussionen über Prostituierte lasse ich mich nicht ein.

____________________________

Und das Gewürz wird ohne H geschrieben.

siehe meine Antwort:

Das klingt wie ein Gewürz.

Gibt es auch einen phonetischen Unterschied, nehme ich meine Behauptung zurück, dass es wie ein Gewürz klingt.

Kommentar von Strrephanie ,

einen Mann richtig zu befriedigen und glücklich zu machen ist schon eine Kunst, vergleichbar mit der Kochkunst eines guten Kochs oder Köchin...grins

Kommentar von Zischelmann ,

Ich denke bei diesem Namen eher an einen Indianerstamm

Antwort
von Lavica96, 5

Ich finde ihn schön meine Freundin hieß so. Haben sie immer chaya genannt

Antwort
von Sarih91, 84

Naja eigentlich sollte man nicht vom Namen auf den Charakter schließen aber es ist nun einmal Fakt das bestimmte Namen bestimmte Assoziationen auslösen. 

Im klartext: ja! Hört sich Nuttig an. Sry.

Kommentar von Nashota ,

Begründe mal.

Kommentar von Sarih91 ,

Nun es gibt einfach Namen bei denen die meisten Menschen eher etwas seriösere Assoziationen haben. Warum exakt das so ist kann ich dir leider nicht sagen. Wahrscheinlich einfach weil der Mensch sich im allgemeinen sehr leicht beeinflussen lässt. Fakt ist das auch auf dem Berufsberatung Menschen mit traditionellen Namen in bestimmten berufen bessere Chancen haben. Die Erfahrung habe ich zumindest gesammelt. Dabei spielt es keine Rolle aus welcher Sprache die Namen kommen. Aber solche doch sehr sehr "kreativen" Namen erwecken oft den Eindruck fehlender Seriosität. So gibt es Namen die den Eindruck erwecken jemand hätte ein bestimmtes alter, oder einen bestimmten Bildungsgrad etc.

Wie schon gesagt, nicht fair aber so ist es.

Ausserdem tut mir das arme Kind leid das jedem 10 mal erklären muss wie man den eigenen Namen schreibt und ausspricht. Und ich weiß nicht was sich Kinder alles gemeines einfallen lassen um jemanden mit diesem Namen zu ärgern.

Kommentar von Nashota ,

Es ist ein völlig normaler Name, den man gar nicht falsch aussprechen kann, nur falsch schreiben.

Hätte der Name zu meinem Nachnamen gepasst, hieße meine 2. Tochter auch so.

Traditionelle Namen rufen auch Verwunderung hervor. Als meine Mutter auf einer Messe mal abhanden gekommen war und ich sie ausrufen ließ, musste ich sagen, dass ich meine "Tochter" suche, weil nur Kinder ausgerufen wurden.

Als ich sagte, meine "Tochter" heißt Edeltraud, wurde ich gefragt, wer seine Kinder heutzutage noch Edeltraud nennt.

Namen kann sich keiner aussuchen, sie werden vergeben. Daran sollte jeder denken, ehe er sich über einen Namen aufregt. Und auch Chantalle, Kevin und ähnliche Namen sind völlig normale Namen, so auch Cheyenne, halt nur richtig geschrieben.

Kommentar von Sarih91 ,

Das mit deiner Mutter ist doch ein gutes Beispiel.  Ich sagte ja das einige Namen auch den Eindruck hervor rufen das betreffende Person ein gewisses alter hat. Mit traditionelle Namen meinte ich auch nicht sowas wie Brunhilde sondern eher sowas wie Sandra...

Wenn ich etwas geschrieben habe was du als Angriff aufgefasst hast oder verletzend findest tut es mir leid. Aber auch ich kann nichts an dem Eindruck ändern den große Teile der Gesellschaft haben wenn sie bestimmte Namen hören.

Mir persönlich ist es doch Schnuppe.  Mein stiefbruder heißt Kevin und mein freund marcel....

Warum wird denn hier jetzt so ein großer aufwies gemacht? Ich mag den Namen nicht, da er bei mir bestimmte unwillkürlich Assoziationen weckt und fertig. Geschmäcker sind halt verschieden. 

Kommentar von Zischelmann ,

Leider sprechen viele den Vornamen Cheyenne total falsch

Antwort
von Kleckerfrau, 60

Nein, genauso wenig wie die anderen Namen die immer verlacht werden.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Prostitution, 26

Chayenne ist ebenso wie Chantalle, Emanuelle usw. ein gern gewähltes Pseudonym im Paysex. Genau wie "Kevin" ein bestimmtes Paket an Vorurteilen mit sich bringt, bleiben diese also auch bei "Chayenne" wohl nicht aus... .

Abgesehen davon nervt es den Träger eines solchen "exotischen" Namens, wenn er/sie diesen ständig buchstabieren muss... .

Wenn Du also planst Deinen Nachwuchs so zu nennen - ich würd's nicht empfehlen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von Nashota ,

Was du empfehlen würdest, ist nebensächlich bei deinem schmierigen Hobby.

Wie sich Nuttten nennen, hat nichts mit der Namenswahl von Eltern zu tun. Viel in der Kirsche hat dieses Klientél sowieso nicht, wenn sie alles über sich drüberrutschen lassen.

Kommentar von RFahren ,

Worte und (vor allem) Namen transportieren immer ein weitere Bedeutungsebene. 

Ob Du "Nuttte", "Prostituierte" oder "Sexworkerin" sagst, lässt auch stets erkennen, welches Niveau Du selbst hast. Am niveaulosesten drücken sich gerne Frauen aus, die Sexworkerinnen hassen, weil diese ihnen ein wichtiges Steuerungs- und Belohnungsinstrument aus der Hand nehmen: Sex... . 

Namen wie "Elfriede", "Edeltraut" oder "Wilhelmine" haben nunmal unbestreitbar ein anderes Image als "Sabine", "Petra" und "Christine". Wer in Deutschland seine Kinder trotzdem "Chantal", "Jaqueline" oder eben "Chayenne" nennt, muss sich mit dem Image, welches diesen Namen bei uns anhaftet, abfinden. Schade nur, dass die Kinder mit dem Namen zurechtkommen müssen, welchen die Eltern ausgesucht haben.

Seid wenigstens so gnädig und gebt den Kindern noch einen zweiten, weniger exotischen Vornamen mit auf den Lebensweg - dann können sich sich wenigstens aussuchen welchen sie verwenden... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren
(2 Kinder - mit bewährten, aber doch eher seltenen Namen - die man nicht buchstabieren muss)

Antwort
von Nashota, 38

Wenn man diesen schönen Indianernamen falsch schreibt, ist es eigentlich nur traurig. Er schreibt sich mit E.

Was an dem Namen nutttig sein soll, weiß wohl nur der, der das behauptet.

Antwort
von archibaldesel, 49

Wie Schantalle. Ich bin nämlich ziemlich sicher, dass der Name sich eigentlich angelehnt an das Indianervolk Cheyenne schreibt.

Antwort
von trickytricky91, 75

bisschen

Antwort
von BigGGMML, 61

Ich hatte erst mal Probleme ihn auszusprechen ^^, aber nachdem ich kapiert habe wie der Name richtig heißt ist meine Antwort ganz klar Nein.


Antwort
von Linaa2899, 44

Nein das ist einfach so ein name wie kevin oder chantal

Antwort
von Nightlover70, 33

Quatsch, wieso denn das?

Antwort
von BenKenobi1, 30

ja etwas

Antwort
von luna29, 21

Ja ein wenig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community