Findet ihr Angela Merkel cool?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ja, ich finde ihr Verhalten mutig und "cool". Und mir ist es vollkommen egal, was andere denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder persönlich noch politisch finde ich sie in irgendeiner Weise "cool". Sie sitzt Probleme aus, ohne sie anzugehen, verdrängt sie dadurch & sucht nicht nach Lösungen, sondern führt das Volk mit Phrasen à la "Wir schaffen das" auf eine falsche Fährte. Das ist alles andere als cool, sondern mMn unehrlich. Sie kann sich nicht ihre eigene Unkenntnis eingestehen, was ich als Zeichen von Schwäche werte. Durch solche Aktionen disqualifiziert sie sich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie macht eher mir den Eindruck das sie die Situation nicht mehr im Griff hat, ihre Meinung von Heute auf Morgen der Stimmung in ihrer Partei anpasst .Sie führt dieses Land in einen Bürgerkrieg zwischen Juden und Muslimen in einigen Jahren . Umsonst hat der israelische Ministerpräsident im Sommer /Frühsommer alle Juden in Europa gewarnt vor dieser Gefahr. Er war damals schon bedeutend besser informiert als unsere "Schlafmütze".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal zeugt es von noch mehr Stärke wenn man etwas zurück rudert und auch mal Fehler eingesteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 11:28

Würd ich auch machen für das Gehalt damit ich nicht gehen muss :)

1

Nein weil sie dumm ist und sich dirigieren lässt was andere ihr sagen. Weil sie null Ahnung hat und nicht fähig ist in Systemen und vorausschauend zu denken. Und wenn sie es tun würde hätte sie noch immer das Problem dass ihr die Amis den Stinkefinger zeigen und sie wieder nichts tun kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 11:24

Und sie steht NICHT zum Volk. WIR bezahlen die Frau damit es uns besser geht. Ich sehe nicht dass so etwas passiert ist - im Gegenteil. Der Masse an Menschen geht es schlechter als je zuvor.

0
Kommentar von Goldstern12
01.12.2015, 11:26

Woher willst du das wissen, dass sie nicht vorausschauend denkt ?  Wir wissen noch gar nicht, wie sich das auf unsere Zukunft auswirkt (+/-) also sind das bislang nur Vermutungen und Spekulationen und nichts handfestes. 

0

 "Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land." 

das sind sehr schöne Worte und verdienen Respekt , aber um glaubhaft zu bleiben sollte sie nicht die Nachfolge von Ex- Kanzler Schröder antreten und die zweite  Kriegskanzlerin werden.

 Die geschätzten  134 Millionen die nur im Jahr 2016 verpulvert werden können sinnvoll angelegt/ausgegeben werden! Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, André Wüstner sagt ..."Ich gehe davon aus, dass dieser Kampf, wenn man ihn ernsthaft betreibt, weit über zehn Jahre andauern wird" und der Außenminister Steinmeier ist für den militärischen Einsatz und sagt auch das .. "Gegen einen Gegner wie IS brauchen wir langen Atem."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 16:21

Und der Präsident der Vereinigten Staaten lacht sich ins Händchen Amen

0
Kommentar von Modem1
02.12.2015, 15:18

Schröder hat einmal Courage gezeigt mit seinen "NEIN" zum Irakkriegseinsatz. 

0

Frau Merkel orientiert sich bei jeder Entscheidung an Meinungsumfragen und an der Haltung der ökonomisch relevanten Gruppen in unserem Land. Als im Spätsommer der ertrunkene Flüchtlingsjunge Aylan an den türkischen Ballermannstrand Bodrum zwischen die Beine von englischen und deutschen Unterschichttouristen gespült wurde, hat Frau Merkel ihre Garantie abgegeben, weil sogar das Vollpfostenpack aus Dunkeldeutschland eine kleine Träne vergossen hatte, nur noch eine tote Babyrobbe hätte mehr Empathie erzeugt.

Nachdem der Zeitgeist in Deutschland jetzt wieder eher in klassischen Bahnen verläuft und jeden Tag 2 Flüchtlingsheime angezündet werden, geht es schon seit 4 Wochen nur noch darum, wie man den Rückzug von Mutti möglichst unauffällig gestalten kann. Das EU-Türkei Abkommen vom Wochenende ist ein erster Schritt. Wir zahlen 3 Milliarden, damit die Türken die Flüchtlinge entsorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 16:22

Ähm nein - vielleicht ab und zu aber bei grossen Dingen fragt sie niemanden - im Gegenteil - die Dinge werden hinter verschlossener Tür verhandelt und keiner darf davon wissen.

0

Es ist Ausdruck der Dummheit von Wählern, daß sie ihre Entscheidungen nicht vom tasächlichen politischen Handeln der Politikdarsteller und ihrer Interessengruppen abhängig machen, sondern von solchen Nebensächlichkeiten wie personenbezogenen Sympathien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 16:21

Naja - bei der Wahl hat man inzwischen die Wahl zwischen Pest und Cholera - ich persönlich kann mich da schlecht entscheiden.

0

Man redet über Merkel wie wenn sie so ein 08/15 Bürger wäre wie wir alle hier. Ist sie aber nicht. Sie wird theoretisch dafür bezahlt dem Volk zu dienen. Tut sie aber nicht. Wenn ich ihr Chef wäre würde sie von mir einen Kündigung bekommen weil sie ihren Job nicht macht.
Sollte sich jemals wieder jemand über schlechte Mitarbeiter beschweren werde ich ihm am Beispiel Merkel zeigen dass er sie behalten muss. Dass sie noch mehr Mist bauen darf. Dass sie der Firma noch mehr Geld kosten wird. Passt doch - sie ist ja so toll und cool.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die kriegt nichts hin.
Ich persönlich hoffe das die bald verschwindet.

Sie lässt zu viele Wirtschaftsflüchtlinge rein, ist eine Hundehasserin, tut nicht sinnvolles für die Umwelt oder gegen die Massentierhaltung, und wie Du selber schon sagtest interessiert es Sie kein Stück was andere denken, daher wird das Volk auch nicht weiter gefragt !
Jemand der über die Köpfe der deutschen Bevölkerung entscheidet hat alles verdient, aber kein Respekt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamVario
01.12.2015, 11:33

also für die Umwelt tut Sie ja schon etwas: Sie hat viele Ziele angekündigt, die in den nächsten Jahren erreicht werden sollen. und von wegen massentierhaltung: was soll sie denn machen? massentierhaltung verbieten? Super, dann müsste man massentierhaltung erstmal definieren! wenn du meinst, dass viele Tiere auf einmal und ohne Zugang nach draußen gehalten werden, dann kann ich nur sagen: das geht nicht! der Verbraucher bestimmt durch sein kaufverhalten, wie die Tiere gehalten werden. wenn viel Fleisch gekauft wird, wird viel produziert. wenn weniger gekauft würde, müssten weniger Tiere gehalten werden, die dann automatisch mehr Platz hätten. und zb agrarsubventionen kann Angela Merkel auch nicht beeinflussen, die kommen von der EU. über die Flüchtlingspolitik kann man sich natürlich streiten aber ich für meinen Teil finde es sinnvoll, nicht einfach die Grenzen dicht zu machen. dürfen wir eigentlich auch garnicht, weil innerhalb der EU die reisefreiheit gilt und es keine grenzkontrollen gibt.

0

Man sollte aber auch in der Lage sein, Fehleinschätzungen zu revidieren und nicht offenen Auges in die Schwierigkeiten steuern, nur weil man sich  mal irgendwann darauf festgelegt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldstern12
01.12.2015, 11:20

Sie hat Weitsicht und weiß ganz genau was sie da tut, also ich hab vollstes Vertrauen in ihr Können. 

0

Ich glaube nicht, das Frau Merkel mit den Attribut cool beschrieben werden möchte................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die etwas repräsentativere umfrage wird wohl die nächste bundestagswahl sein...ihr wisst, was ihr zu tun habt ?

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CocoKiki2
01.12.2015, 11:21

auf jeden fall weiß ich das. ;)

0

Das hat gute und schlechte Seiten. Ich denke, dass sie es gut meint und grundsätzlich finde ich es auch gut, wenn ein Politiker zu seinen Ansichten steht, auch wenn sie unpopulär sind. Das Asylrecht ist wichtig und richtig. Aber ich persönlich bin der Meinung, dass man ohne eine Obergrenze nicht auskommt. Insbesondere, da andere Länder sich straflos verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldstern12
01.12.2015, 11:21

Das lass mal ihre Sorge sein, dafür wird sie schließlich bezahlt :)

0
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 11:27

Dir ist aber schon klar dass Fr. Merkel jedes Recht hätte keinen einzigen Flüchtling zu nehmen ? Dir ist schon klar dass Deutschland und Frankreich das damals Dublin sehr gut ausgehandelt haben? Deutschland wäscht seine Hände immer in Unschuld ist aber letztendlich AUCH MIT Schuld an dem was grade so passiert. Nicht nur an der Flüchtlingskrise sondern auch dass so etwas wie die IS überhaupt existiert.

0
Kommentar von Kitharea
01.12.2015, 11:29

Ich finde es auch gut wenn Politiker mutmaßlich zu ihren Ansichten stehen auch wenn das Volk das so nicht will aber NUR und NUR dann wenn es dem Volk dient. Absolut nicht wenn es nur wirtschaftlichen Interessen dient oder Ländern die sich einen Dreck um das scheren was unsere Konsumenten wollen.

0