Findest du, dass das anschauen von Animes zu einer nicht stabilen Entwicklung eines Kindes führt ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

nein, weil.. 42%
nein, weil Kinder wissen, dass sie das reale und fiktive voneinander unterscheiden müssen 42%
ja, weil Kinder sich in der fiktiven Welt verfangen und sich von der realen Welt entziehen 14%
ja, weil.. 0%

15 Antworten

Hallo,

also ich bin mit den Animes Sailor Moon, Digimon Adventure 1 und 2, Pokémon, Yu-Gi-Oh usw. aufgewachsen und habe gewiss keine psychische Störungen!!!
Ansonsten hätte ich meine Ausbildung zur Erzieherin ganz bestimmt nicht machen dürfen ...

Ich persönlich finde, dass in diesen Aniemes wichtige Aspekte wie z.B. Freundschaft, Zusammenhalt, Teamarbeit, Zuverlässigkeit usw. besonders aufgegriffen werde und in der heutigen Zeit, in vielen Kinderserien wenig bis gar nicht.

Außerdem schauen bzw. Wachsen die Kinder in Japan damit auf und kennen nichts anderes. Diese haben ebenfalls keine Psychischen Störungen, im Gegenteil diese Kinder sind zum Teil hochgradig Intelligent im gegensatzt zu anderen Kindern.

Ich unterstütze eure Meinung sehr!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, es kommt ganz auf die Person an. Doch nach meinen Erfahrungen und nach die meiner Freunde, sind die animes eine gute Entwicklung für uns. Ich weiss nicht was ich noch gross zu sagen habe  aber ich würde auf keinen Fall sagen dass anime für eine schlechte Entwicklung sorgen. Sie geben einen Mut und muntern einen auf wenn man am Boden ist. Sie sind der Grund für viele Menschen, um wieder aufzustehen statt liegen zu bleiben. Sie belehren uns viele Dinge und lassen uns in eine Welt eintauchen mit unendlichen Emotionen und Geschichten. Ich könnte mir nicht vorstellen dass ich jetzt mit dem schauen einfach so aufhören würde, geschweige denn denken dass sie einen schlechten Einfluss auf mich hätten. Natürlich gibt es da Ausnahmen wie kleine Kinder die gewisse psychische schwächen haben uns sich dann einen anime angucken der eigentlich erst ab 18 wäre, oder wenn man sich jetzt einen anime wie boku no pico angucken würde. Es gibt natürlich auch anime die nicht gerade gut für die Kindheit sind, doch das ist nur ein begrenzter teil vom ganzen. Ich finde man sollte so etwas seinem Kind nicht verbieten, nur weil man paar mal schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Anime ist ein Teil meines Lebens und sicher auch teil vieler anderer Menschen. Wenn jemand behauptet, dass anime für eine schlechte Entwicklung sorgen, dann sollte er einen wirklich guten Grund dazu  haben.

Lg ein vom Herzen Liebender Anime-Fan

JenyUchiha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein, weil Kinder wissen, dass sie das reale und fiktive voneinander unterscheiden müssen

Unsere Tochter war von klein an auf Anime und Manga fixiert - leider - trotzdem ist sie ein sehr stabiler verantwortungsbewusster Mensch.

Alle Japaner wachsen seit Jahrzehnten mit diesen Filmen und Mangas auf. Da müsste ja ganz Japan aus instabilen Menschen bestehen.

Und was ist mit unserer "Eurovision Song Contest"-Hoffnung Jamie-Lee Kriewitz, die ja auch ganz dieser japanischen Kunst-Kultur verfallen ist? Auf mich macht sie einen sehr selbstbewussten willensstarken Eindruck.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein, weil Kinder wissen, dass sie das reale und fiktive voneinander unterscheiden müssen

Es ist immer so eine Sache, sobald man von etwas in den Bann gezogen wird, kann man nicht mehr damit aufhören, vor allem in jungen Jahren, daher wäre eine kontrollierende Hand nicht schlecht.

Ein fehler der aber viel häufiger passiert ist "übersorge" und die totale Abschottung des Kindes vor "gefährlichen" Inhalten, was die Entwicklung einschränkt bzw. behindert. Ebenso könnte man Kindern Umgang mit sämtlichen elektronischen Medien verbieten, mit ähnlichem Nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab kein schaden :)!
Ich denke es ist schädlicher wenn Kinder im Jungen alter schon irgendwelche Baller-Spiele spielen:/!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein, weil..

Für Kinder in Japan sind Animes ganz normalea Fernsehprogramm und ich denke die haben sich auch ganz normal entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es kommt drauf an welche Animes man sieht. Sowas wie DoReMi ist niedlich und sollte keinen Einfluss auf die Entwicklung haben. Doch wenn ein sagen wa mal 13 Jähriger sich zB Corpse Party ansieht kann das schon zu veränderungen im Verhalten kommen. Also es kommt wirklich drauf an was man sieht, wie alt man ist und wie ist die geistliche Entwicklung des Menschen. (Es gibt ja auch gesunde Menschen die mit 16 immer nich wie ein 12 Jähriger denken.)
Also von daher kann man nie genau sagen ob das gut oder schlecht ist. Ich bin zB mit Ju Gi Oh aufgewachsen was aus meiner heutigen sicht nicht wirklich für ein Kind geeignet ist. Da sollte man als Eltern ein Auge drauf haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja wie Gamer sind potenzielle Amok Läufer-.- fragt sie mal ob sie zu viel RTL geschaut hat ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BVB2003
06.03.2016, 19:04

Die Beste Antwort 🌟👌

0
Kommentar von bigeyedoll
06.03.2016, 19:06

Danke schön ❤️

1

Kommt ganz auf die Kinder auch drauf an. Das hat viel mit Persönlichkeit und anderen Faktoren zu tun und lässt sich so oberflächlich nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an was für ein anime

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein, weil..

Nein.

Der Konsum von Serien (egal welcher Art) hat noch niemals negative Auswirkungen auf die Entwicklung von Kindern gehabt.

Was allerdings eine solche Auswirkung haben kann, sind die Umstände unter denen das Kind aufwächst. Wird ihm z.B. ein Leben lang eingetrichtert Anime seien das pure Böse, kann es durchaus sein, dass der Konsum der Serie negative Folgen hat, aber das liegt dann nicht an der Serie, sondern an der Erziehung.

Wenn deine Dozentin Recht hätte, gäbe es im asiatischen Raum, insbesondere in Japan keine stabil entwickelten Kinder und das soll deine Dozentin mal beweisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein, weil..

Ich finde, heutzutage sind die Animes aus Japan ... eigentlich immer "bildender" als die "Zeichentrick" Serien, die bei uns in Deutschland laufen ...

Ich schaue nun zwar seit fast 3 Jahren kein TV mehr .. aber früher (vor 3 Jahren ;) ) war es auf jeden Fall so ...

Generell ist es auch schade, dass eine Dozentin so eine Meinung davon hat (wie kommt es dazu Ö.o ) ... hast Du sie mal gefragt, ob sie sich die Meinung überhaupt selber gebildet hat?

Hört sich für mich eher nach ner "Mitläufer" Meinung an ...

MfG Tim

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Behalten ... ( denk Nichtmal an Finderlohn c(: )

--Geprüft durch Duden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ja, weil Kinder sich in der fiktiven Welt verfangen und sich von der realen Welt entziehen

jedesd übertriebene anschauen von comics ist der beginn von seelischen entwicklungsstörungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venezodeutsch
11.08.2016, 15:17

Tml- ich war heftig psychisch krank und das anschauen von Animes hat mich vom Abgrund gehalten- und nein- "der beginn von seelischen entwicklungsstörungen" -ist doch absurd, daran sind ganz andere dinge beteiligt. Wenn du sagen willst das man danach Süchtig werden kann ist das keine "seelische entwicklungsstörung"

0
nein, weil Kinder wissen, dass sie das reale und fiktive voneinander unterscheiden müssen

Was soll denn die Frage? Ich bin damit aufgewachsen und habe weder irgendwelche psychischen Schäden davongetragen noch hat meine Bildung darunter gelitten (Schulform Gymnasium). Sollte es einem Kind nicht gelingen von solchen Serien 'unbeeinflusst' zu bleiben, dann hat es persönlich ein ernsthaftes Problem, das liegt nicht am Medium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Umudumsun
06.03.2016, 19:14

Das ist das was wir uns in der Uni anhören müssen. Eine Dozentin, die meint nur ihr gesagtes müsste der Wahrheit entsprechen. Weil ich und viele andere dagegen sind, finden wir Ihr Aussage genauso schwachsinnig und haben daher diese Umfrage gestartet um ihr mal zu zeigen, dass es viele andere gibt die, unsere Ansicht vertreten.

0

Solange es nicht boku no pico ist sollte es keine Nachteile geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXSnip3rXx
07.03.2016, 14:40

Ich denke mal das sie schon zwischen Anime und H3ntai unterscheidet ... :D

0