Frage von tommy40629, 36

Finden Unternehmen einen Neuanfang gut?

Hey!

Ich sitze gerade an einer Bewerbung für ein neues Studium, weil mein aktuelles Studium zu sehr fokussiert ist, was sehr gut als zukünftiger Dozent, aber sehr schlecht als Student ist, der sich einmal bewerben muss.

Wir, andere Studenten und ich, haben schon mit Firmen gesprochen und diese haben uns gesagt, dass sie zusätzlich Wissen in BWL und VWL benötigen.

Die Firmen haben uns auch ehrlich gesagt, dass ihnen es nicht reicht, wenn man BWL und VWL im Nebenfach hatte.

Also habe ich mich entschlossen, bevor ich in ca. 8 Semestern mit dem Master fertig bin und dann in eine prekäre Situation rutsche lieber einen Neustart zu wagen.

Denn in 4 Jahren bin ich mit dem Diplom lange fertig und ich habe Wissen in BWL, VWL, Recht und vieles mehr.

**Aber wie sehen die Unternehmen dass, wenn jemand einen Neustart hinlegt?

Hat da jemand Erfahrungen?**

Antwort
von testwiegehtdas, 11

Wenn man das so gut wie bei dir erklären kann, dann ja.

Immerhin machst du es ja nicht, weil du keine Lust hast durchzuhalten, sondern weil für deine Zukunftspläne nicht mehr passend ist.

Warum dann noch lange Zeit verschwenden, wenn man auch direkt etwas ändern und neu durchstarten kann?

Wünsche dir viel Erfolg!

Kommentar von tommy40629 ,

Danke!

Antwort
von thorsengel, 12

Das kommt zusätzlich darauf an, im wievielten Semester du bist.
Ein Abbruch in den ersten 3 Semestern wird dir selten negativ angerechnet.

Kommentar von tommy40629 ,

Ich habe 2 mehr gemacht, es hat ja Spaß gemacht. 

Antwort
von Chiron78, 15

Kommt idr immer gut...

Frage ist nur wie sieht der Arbeitsmarkt in 4jahren aus... wirst du nen Job finden oder wieviele akademiker und studiert im JC hocken

Kommentar von tommy40629 ,

Wenn ich zum neuen Studium genommen werde, bin ich anschließend relativ sicher. 

Auf alle Fälle kann ich mehr Jobs machen, wie wenn ich weitermache.

Und ich muss, bis ich in der Kiste liege arbeiten.

Antwort
von andele321, 18

Das kann man pauschal nicht sagen.

Der eine Personaler sieht das so, dass du probierfreudig bist und gerne neue Situationen wagst.

Der andere Personaler sieht das so, dass du nichts richtig durchziehst.

Wobei, bei einem abgebrochenen Studiengang wird dir wohl kaum jemand Steine in den Weg legen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community