Frage von ichweisnetwas, 83

Finden frauen es irgendwie anziehend wenn ein Mann nicht so leicht zu haben ist?

Tag leute,

Ich lebe schon gut 5 Jahre als single. Grund war damals die trennung meiner ex die mit meiner tochter weit wegzog. War ne weile in nem sehr tiefen loch deswegen aber als ich wieder anfing zu leben fing es dann an das quasi von überall neue damen ankamen die mir eben näher kommen wollten.

Bis heute hab ich keine beziehung gewagt. Aber mich wundert das schon. Ich hab generell eine sehr negative haltung zur liebe. Bin aber sonst nen sehr offener kerl und eben freundlich.

Wirken "unnahbare" männer anziehend? Will nicht angeben aber hab in der letzten woche alleine 5 nummern bekommen ohne auch nur irgendwas versucht zu haben...

Was meint ihr dazu oder wie sind eure erfahrungen? Und habt ihr eventuelle tipps wie man ne negative erfahrung nicht weiter einfluss auf sich nehmen lässt?

Antwort
von claubro, 44

Also ganz klar nein!

Was soll ich damit anfangen? Entweder man hat interesse aneinandere oder lässt es bleiben. Ich bin weder im Kindergarten noch habe ich irgendwie Lust jemanden erst erobern zu müssen.

Wenn ich deine Frage richtig interpretiere, würdest gern wieder eine Beziehung eingehen "kannst" aber nicht?!

Nun, unsere Erfahrungen haben immer in einer gewissen Weise Einfluss auf uns. Die Frage ist, wieviel Raum du dem geben möchtest? Was ist das konkrete Problem? Kennst du das? Wie äußert sich das?

Die meisten Menschen, die starke negative Erfahrungen mit einer Trennung gemacht haben, haben danach Probleme, sich emotional wieder auf etwas neues einzulassen. Oft verliebt man sich dann gar nicht mehr, obwohl man gern würde. Andere werden krankhaft misstrauisch und eifersüchtig.

Ich habe eher Erfahrung mit dem Ersten....oft hilft Zeit - wobei 5 Jahre schon echt viel sind. Gute Erfahrungen können helfen (muss man dann aber auch zulassen können). Man sollte sich auch immer wieder sagen, dass jeder Mensch verschieden ist und eien eigenen Chance verdient hat... und andere Leute machen auch schlechte Erfahrungen!

Wenn man für sich selbst da gar nicht weiter kommt, wäre auch eine Therapie nicht das Schlechteste! Denn erst, wenn man sein Problem wirklich kennt, kann man daran arbeiten. - Also kennen nicht nur im Sinne von: Ich vertraue nicht mehr, sondern: wo und wann fängt das an? Wie genau äußert sich das dann, kann ich das bekämpfen oder vermeiden...usw..

Kommentar von ichweisnetwas ,

Ja bei mir ist es definitiv ersteres.

Bin ansich kein schlechter kerl. Aber naja ich wollte damals meine ex heiraten und hab sie dann eben geschwängert und "schwupps" weg war sie. Ohne mir nen wirklichen grund zu nennen. Kenn ich bis heute nicht.

In mir hat sich gut 2 jahre purer hass auf das weibliche geschlecht gesammelt anfangs.

Bin nie eifersüchtig bzw. übe keinen druck auf die frau aus wenn sie mal weggeht oder sowas. ABER ich kann definitiv nichtmehr lieben und bin erstrecht absolut unfähig zu vertrauen.

War auch in behandlung aber das sitzt bei mir extrem verankert auch durch nen trauma aus der kindheit was ebenfalls mit verlust zu tun hatte.

Damals war es mein vater, vor 5 jahren wurde mir meine tochter und frau genommen.

Ansich lebe ich mein leben wieder, lache viel, gehe hobbys nach. Aber sobald mir ne frau nahe kommt z.b. bei einem kuss hab ich direkt miese laune und bin sofort hinter meiner eiskalten mauer versteckt.

Ich glaube es sind schlichtweg die verlustängste die mich da binden eben alleine zu bleiben. So verliere ich nichts und niemanden.

Aber ja, ich will das eigentlich schon lange wieder verändern nur funktioniert es absolut nicht. Da kann mir die perfekte frau begegnen es ändert nichts

Kommentar von claubro ,

Ja das kenne ich sehr gut!

Es ist schwer, da Tipss zu geben, da es ein ziemlich komplexes Problem ist.

Einmal wäre aber die Frage: Bist du wirklich bereit den Rest deines Lebens allein zu verbringen? Oder hättest du gern wieder jemanden an deiner Seite? Ist die Aussicht allein zu sterben (etwas drastisch ausgedrückt) wirklich besser als das Risiko einzugehen wieder verletzt zu werden?

Deine Angst bringt dich dazu. Angst ist eine sehr mächtige Emotion! Um Angst zu bekämpfen, muss man in sie hinein gehen! Dabei darf man dann natürlich nicht zulassen, dass sie einen übernimmt - in deinem Fall wäre das die schlechte Laune. Das kann man üben. Immer wieder mit der Angst konfrontieren und merken, dass man davon nicht "stirbt". Aber natürlich kann es wieder passieren, dass man verletzt wird...meistens wird man allerdings robuster was das angeht...

Vielleicht solltest du da doch nochmal mit einem Verhaltenstherapeuten drüber sprechen.

Was auch funktionieren kann: reden! Also mit der einsprechenden Frau. Ich habe selbst recht schlechte Erfahrungen in den letzten beiden Beziehungen gemacht und bin seit fast 4 Jahren Single. Im Sommer habe ich einen Mann kennengelernt, wir haben uns sehr gut verstanden, alles extrem entspannt und von Anfang an war geklärt, dass es nur eine Affäre sein würde (da er im Winter nicht in Deutschland lebt). Er hatte auch ne ziemlich miese Trennung hinter sich und wollte auch deswegen nix festes.... irgendwann hatten wir dann das Gespräch, dass er so viele tolle Frauen kennen gelernt hat, aber sich nciht mehr verlieben kann.Ich habe ihm dann erklärt, dass ich das total nachvollziehen kann und sehr gut kenne. Außerdem habe ich ihm gewünscht, dass es bei ihm nicht so lange dauern wird wie bei mir, bis er wieder "bereit" ist....lirumlarum.... das hat unser Gefühl füreinander definitiv verändert. Das tiefe und ehrliche Verständnis füreinander hat uns näher gebracht! Ich denke also, manchmal kann es auch heilsam sein, sich zu öffnen und die verletzliche Seite zu zeigen.

Kommentar von ichweisnetwas ,

Muss mal schauen. An ner affaire hab ich z.b kein intresse. Sex kann ich mir auch so holen da brauch ich keine art der bindung. Sex findet man ja quasi an jeder ecke.

Aber gut, ich denke ich treffe einfach mal weiterhin die frauen die intresse zeigen.

Vielleicht is ja eine dabei die sich durch die mauer boxt. AUch wenn das mühsam sein wird. Ich bekomm sie von meiner seite nicht kaputt soviel ist sicher.

Kommentar von claubro ,

Naja Sex ist ja nicht gleich Sex... den, den man an jeder Ecke findet, ist ja doch häufig sehr belanglos, wie ich finde. Wäre auch mal ne Möglichkeit, etwas Nähe zuzulassen,... ne Affäre. Kleiner Einstieg sozusagen ;)

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück! Weil eins ist klar: nicht jeder Mensch ist gleich Sch**e und sich wegen einem Idioten selbst das Recht aufLiebe zu versagen ist ungesund und gibt der Ex auch krass viel Platz im eigenen Leben, den sie ja nicht verdient hat.

Antwort
von Whitecheetah, 39

Hmm also ich für meinen Teil finde unnahbar schon auch attraktiv. Klar als Frau will man umworben werden & dass sich ein Mann bemüht, was deinem momentanen Wesen wohl eher wiederspricht. Aber an sich hat das auch seinen Reiz. "Wer ist der misteriöse Typ, dem alles am Arscg vorbei geht?" Ausserdem will man die eine sein, die dann doch eben intressant ist & vom Typen die aufmerksamkeit bekommen möchte. Typen die alles für die Frau machen & sie nur auf Händen tragen sind (aus meiner Sicht) schlicht weg langweilig.
Ich denke der Reiz ist schon hoch, aber wenn dann von dir wirklich nix oder kaum was kommt, vergeht auch der wieder. So extrem ist der weibliche "Jadtinstinkt" dann doch ned. Aber ich spreche hier nur von mir, mir ähnlichen und meiner Hypothese.

Kommentar von ichweisnetwas ,

Glaube schon das du da irgendwo richtig liegst.

Wirklich auf biegen und brechen hat es bisher nur eine frau versucht. Bei ihr tat es mir sogar wirklich leid, weil sie war eigentlich wundervoll. Und sie war hals über kopf in mich verliebt.

Ich versteh es bis heute nicht wie man sich in sonen zustand verlieben kann zudem ich verkommen bin. Aber ihr hab ich das herz gebrochen obwohl ich nichtmal mit ihr ins bett stieg aus anstand.

Naja aber sonst kämpfen frauen schon recht wenig das stimmt wohl.

Kommentar von Whitecheetah ,

manche verwechseln höfflichkeit, freundlichkeit & hilfsbereitschaft eben mit erwiederten Gefühlen bzw. Gefühlsentwicklung. & wenn du dazu noch attraktiv bist, kann ichs mir sehr gut vorstellen. ich bin ja der meinung, man spürt die Gefühle des Gegenübers, aber scheinbar nicht alle. ach und noch was. Da ich mich in einer ähnlichen Situation befinde wie du geb ich dir einen einfacch gesagten & schwer umsetzbaren tipp: Lass Gefühle wieder zu!

Kommentar von ichweisnetwas ,

wenn ich wüsste wie^^, Die sterben ab bevor sie hochkommen. Ist ja nichtmal nur bei der liebe so.

Trauer, wut oder was auch immer ist ebenso quasi weg. Gleichgültigkeit ist quasi alltag wobei es eben nur wie gleichgültigkeit scheint. Innerlich sieht es bei mir dann doch ganz anders aus

Kommentar von Whitecheetah ,

sobald ich das Patentrezept dafür hab, geb ich bescheit xD wie du das genau bewerkstelligen sollst, kann ich dir ned veraten. Ich greif ma einfach ins leere und sag, wie du fühlst & denkst, also ich rate. Dieses ereignis hat dich schwer getroffen, du hast eine Mauer aufgebaut, um nicht wieder verletzt zu werden. Zudem vergleichst du jede neue Frau bewusst oder unterbewusst mit der Einen & der damaligen Situation. Du lässt vlt. mal ne neue näher und findest sie auch intressant, wenn auch ned mehr. vlt bilden sich auch hin und wieder ma phantomgefühle, die aber dann doch alle damit enden, dass sie gefriendzoned werden, weils ned das richtige ist, sie dich ned überzeugen. zudem stützt du deine Distanziertheit damit ab, dass du die andere person ned verletzen willst, weil du im kopf schon ne contraliste erstellt hast. Das beste wäre natürlich, wenn wieder jmd. kommt der dich so fasziniert wie die letzte, eine Hammerfrau eben. da du nach 5 Jahren und vielen Angeboten, aber diverse Ansprüche entwickelt hast, wird das sehr schwer. setz dich mit dir selber auseinander vlt mit therapeutischer Hilfe. mein tipp. also was mir geholfen hat. ist die Gefühle mit nicht oder teilmenschlichen wieder zu öffnen. lieder die dich zum nachdenken bringen, filme, onlinebekanntschaften, Bücher oder Tiere. dinge wo du dich identifizieren kannst, wo du einen Bezug herstellen kannst. danach lernen dich wieder auf menschen einzulassen, langsam dinge preis zu geben und dich zu öffnen. das wär mein tipp.

Antwort
von HelpYou1995, 37

Vielleicht siehst du auch einfach gut aus und ziehst damit oberflächliche Frauen an?

Allerdings glaube ich, dass Frauen nicht unbedingt auf unnahbare Männer stehen.

Auch nicht auf Männer die Springen wenn sie etwas sagen, ne gesunde Mischung ist wohl das Beste.

LG

Kommentar von ichweisnetwas ,

Also ich urteile nciht gern über mein aussehen. Ich seh mich nicht als sonderlich hübsch. Außer mein körper. Der ist sehr gut definiert durch den vielen sport den ich anfangs nur als ventil nutzte.

Für eine frau springen wäre ebenfalls nicht mein stil. Höchstens bei wirklich ernsten sachen.

Aber irgendwas muss da ja sein. Oder das ist momentan einfach ne sehr lange "glücksphase".

Kann nichtmal in ruhe schwimmen gehen ohne angesprochen zu werden.

Kommentar von HelpYou1995 ,

Dann wird es wohl dein Körper sein der den unausgeglichenen Damen zuspricht ;)

Antwort
von jannnniiii12, 30

Unnahbare Männer finde ich persönlich richtig doof

Antwort
von balounox, 26

Und habt ihr eventuelle tipps wie man ne negative erfahrung nicht weiter einfluss auf sich nehmen lässt?

Machst Du doch gerade. Du denkst darüber nach was Neues anzufangen. Was gut ist. Irgendwann muss man erkennen, dass ein Neuanfang etwas Gutes sein kann bzw. dass sich die Geschichte nicht zwangsläufig wiederholen muss.

Wirken "unnahbare" männer anziehend?

Ich glaube schon. Vermutlich liegt es daran, dass man, wenn man eben nicht "auf der Suche" ist, entspannter mit seinem Umfeld bzw. der holden Weiblichkeit umgehen kann.

Will nicht angeben aber hab in der letzten woche alleine 5 nummern bekommen ohne auch nur irgendwas versucht zu haben...

Sehr gut! Ich hoffe nicht im Büro. Klingt wie eine schöne Gelegenheit mal zwanglos ein wenig Spaß zu haben. Vielleicht ist ja auch eine nette Dame dabei, die Du länger um Dich haben magst?!

AUSPROBIEREN, SIR :-)! Viel Erfolg!

Kommentar von claubro ,

Es gibt einen meilenweiten Unterschied zwischen "unnahbar" und "nicht auf der Suche sein".

Antwort
von sonders, 18

Moin. Habe mich mal so bisschen durch gelesen. Mir ist irgendwie aufgefallen, so recht, sind viele nicht im klaren, was'e wollen bzw möchten, wenn's aus unerklärlichen Gründen doch mal klappen sollte. Seid Ihr für den Fall der Fälle, bereit???!  Markenzeichenvonmir.  In diesem Sinne sonders

Antwort
von Melinda1996, 30

ich finde es eher nervig

Antwort
von abendleserin, 14

Pure Zeitverschwendung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community