Finde objektive/subjektive Grüne?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mir fallen ehrlich gesagt nur 'subjektive' Gründe für das Lügen ein.
Man will sich oder einem anderen einen Nachteil ersparen (z.B. einen Konflikt, eine Strafe).

Wie definiert der Duden 'objektiv'?

"1. unabhängig von einem Subjekt und seinem Bewusstsein existierend;

2. tatsächlich nicht von Gefühlen, Vorurteilen bestimmt; sachlich, unvoreingenommen, unparteiisch"

Nun gut, jetzt kommt mir doch ein Beispiel für einen 'objektiven' (im Sinne von 'sachlich') Grund ein: nämlich die damalige , bewusst falsche Behauptung der US-Regierung über den Besitz des Irak von verbotenen Massenvernichtungsmitteln. Dies wurde als Anlass genommen, den sog. Irakkrieg im Jahre 2003 zu beginnen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg

Dies war eine 'objektive' Lüge, da die Beteiligten es nicht als Privatpersonen zur Vermeidung von Nachteilen machten, sondern in ihrer Rolle als Teil der US-Regierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LynnCx
18.09.2016, 15:19

also bedeutet objektiv lügen' dass man lügt damit man für sich Gutes rausbekommt?

0

Antwort (Teil 2)

Gerade erst habe ich deinen Kommentar gesehen:

"also bedeutet objektiv lügen' dass man lügt damit man für sich Gutes rausbekommt?" -

öh, - wie kommst du zu diesem Schluss?
(Der Irakkrieg war ja nun nicht gerade ein Beispiel für etwas "Gutes" ...)

Nach meinem Verständnis ist mit einem "objektiven Grund" gemeint, dass das Motiv für das Lügen nicht in persönlichen ("subjektiven") Beweggründen des Sprechers liegt. Sondern derjenige ordnet sich einem "sachlichen" Grund unter, der  "von außen her" bedingt ist, z.B. durch seine Berufsrolle.

So kann z.B. ein Polizist gegenüber einem Verdächtigen fälschlich behaupten, dessen Kumpel habe schon alles über die begangene Tat gestanden. Der "sachliche" oder "objektive" Grund für seine Lüge liegt in seiner Aufgabe, den Sachverhalt zu ermitteln. Er lügt nicht aus persönlichen Gründen. (Außer, wenn er dabei an größere Chancen für seine Karriere denkt, und deshalb zu diesem Mittel greift.).
Oder es scheint in der Politik ein häufig angewendetes Mittel zu sein, aus "objektiven" Gründen (also solchen, die nichts mit den persönlichen Motiven eines Sprechers zu tun haben) zu lügen (gezielte Desinformation etc.)

Ist's jetzt klarer für dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?