Frage von aquamarinblau, 88

Finde keine Ausbildung und bin extrem deprimiert. Was tun?

Hallo,

mir geht es richtig furchtbar. Bei mir läuft es privat und beruflich katastrophal. Ich habe dieses Jahr wieder über 100 Bewerbungen geschrieben und nur Absagen bekommen. Weiß nicht woran das liegt.

Habe die Fachhochschulreife mit unter 2,5 geschafft, bin in meiner Freizeit sozialengagiert und sehr aufgeschlossen. Bei Vorstellungsgesprächen und Assesment-Centern komme ich gut an, wurde mit zumindest so gesagt.

Mein Leben wird mir immer egaler und ich möchte gerne alles hinschmeißen. Hatte heute schon die Glock meines Freundes in der Hand, dann kam er rein und ich hab sie schnell unters Kopfkissen geschoben. Will nicht sterben, doch mir fehlt die Kraft.

Was kann ich noch tun?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von PicaPica, 88

Wenn du bereits die Richtung deines Berufswunsches weißt, mach doch einfach mal ein zwei Praktika, wenn die mitkriegen, dass du gut bist, übernehmen sie dich vielleicht, oder versuch es bei einer Zeitarbeitsfirma. Wäre für mich allerdings die letzte Möglichkeit.

Antwort
von konstanze85, 66

Lass Deine Bewerbungsunterlagen macl professionel überprüfen. Es kann sein, dass Du in der Bewerbung große Fehler machst.

In der Zwischenzeit könntest Du Praktika machen, auch dadurch kommt man nicht selten in einen Betrieb rein und kann dann dort eine Ausbildung machen, wenn man im Praktikum überzeugt hat, denn durch ein Praktikum hat man schon mal einen Fuß in der Tür.

Und eventuell sind Deine Vorbuldungen für die Berufe, für die Du Dich bewirkbst, nicht ausreichend, hier könnte noch eine Fortbildung helfen.

Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten