Frage von tortek, 86

Finanzsanierung trotz Haus möglich?

Hallo, habe eine kurze Frage bezüglich Finanzsanierung? Es gibt verschiedene Ratenkredite (aus verschiedenen Gründen, die hier nicht weiter erläutert werden müssen) und eine Hausfinanzierung. Momentan wird alles gezahlt monatlich, aber auf dauer wächst alles über den Kopf. Um jetzt um eine insolvenz drumrum zu kommen (haus soll und muss erhalten werden, Raten werden pünktlich gezahlt) strebten wir eine umschuldung der laufenden ratenredite an, um wenigstens diese unter einen Hut zu bekommen. Dies scheiterte, weil ein Ehepartner (der alleinige hauseigentümer) einen Negativ-Eintrag hat (selbstverschulden, blöd, aber ist jetzt so). Jetzt gibt es ja die Möglichkeit eine finanzsanierung zu machen. Frage wäre jetzt: Geht dies auch nur mit einem Teil der Gläubiger? Sodass man das hausdarlehen außen vor lässt, weil es auf jeden Fall in voller Höhe weiter gezahlt werden soll? Nicht, dass die Ratenkredite nicht in voller höhe gezahlt werden sollen, aber in einer rate an ein Unternehmen, welches die Finanzsanierung in Angriff nimmt? Ist doch dann eigentlich wie ne Umschuldung, nur dass man kein Geld zusätzlich bekommt. möchten ja schulden abbauen und nicht noch mehr aufnehmen. Oder müssen da alle gläubiger aufgenommen werden, sodass man davon ausgehen kann, dass wenn die Hausfinanzierungsbank von der finanzsanierung wind bekommt, die kredite kündigt, obwohl laufend gezahlt wird?

Schuldnerberatung bei uns ist für die Füß, da waren wir schon, die sagen wortwörtlich:"Tut uns leid, ist ja noch nicht viel passiert, kommen Sie wieder, wenn das Kind in den brunnen gefallen ist." Und genau das möchten wir vermeiden, solange es geht.

Danke vorab für eventuelle Antworten

Antwort
von webya, 86

Ihr wollt alle Konsumkredite zusammenfassen? Sehe ich das richtig? Das geht nur bedingt, da ihr ja dann alle Kredite bei allen Banken/Gläubigern kündigen müsst und eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung zahlen müsst. 

Aus müsst ihr eine Bank finden, die alle Kredite übernimmt. Ich weiß ja nicht wie die Schufa und das Einkommen aussieht. 

Kommentar von tortek ,

Ja genau, alle konsumentenkredite außer der hausfinanzierung. Vom Einkommen her kein problem, aber dank negativ-eintrag (auch wenn nur sehr geringer betrag und bereits erledigt) ist eine normale umschuldung nicht möglich, deswegen dachten wir ja an finanzsanierung (jedoch ohne die hausfinanzierung, die soll so weiterlaufen)

Kommentar von webya ,

Wenn eine Umschuldung von Einkommen her kein Problem ist, dann verstehe ich nicht, warum ihr umschulden wollt. Da wird es doch nur noch teurer. Oder sehe ich da etwas falsch?

Kommentar von tortek ,

Da wir in Absprache mit den kreditgebern bei Ablösung der kredite keine vorfälligkeitsentschädigung zahlen müssten, wäre eine Umschuldung schon sinnvoll, um die monatliche belastung zu senken und nur eine rate zu zahlen. Klar wird die Laufzeit dann länger sein wie ursprünglich, aber es wäre monatlich erträglicher wie jetzt, wo zwar alles noch funktioniert, aber es darf nix größeres an reparaturen dazwischen kommen, dann wirds eng. ach und entschuldige meine Schreibweise, meine tastatur hängt ein wenig im Moment

Kommentar von webya ,

Dann wende dich an eine seriöse Bank und frage dort danach, ob du einen Kredit bekommst, der alle anderen Kredite ablöst.

Die Bank die die Darlehn übernimmt, kümmert sich dann auch um die Ablösung. 

Antwort
von Pondus, 58

Im Rahmen einer privaten Schuldenbereinigung habt Ihr das Recht alle Gläubiger anzuschreiben und Vergleiche vorzuschlagen. Ihr könnt die Vergleichsbeträge die Ihr anbieten möchten, frei bestimmen und Ihr könnt auch frei wählen mit wem Ihr die Gespräche aufnehmen möchtet.

Geht Ihr aber in in gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren müssen alle Gläubiger angeschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community