Frage von ILikeBatman, 157

Finanzielle Unterstüzung mit 16 Jahren?

Hallo Community! Folgendes "Problem" liegt vor: Ich lebe nun seit etwas über 2 Monaten bei meiner Oma, bin von zuhause ausgezogen. Die einzige Unterstützung, die ich im Moment bekomme, ist das Kindergeld. Meine Eltern geben mir kein Geld & ich möchte meine Oma auch nicht finanziell "ausnehmen". Nun frage ich mich, ob ich auch andere Finanzielle Unterstützung beziehen kann. Ein paar Info's über meine Person: - 16 Jahre - noch Schulpflichtig & zurzeit auf einer Berufsschule ( mache dort meinen Realschulabschluss) - das Jugendamt od. sonstige Ämter sind über den Umzug nicht Informiert, meine Familie & ich haben das alles diskret geregelt (mitunter auch aus Angst, vor möglichen Konsequenzen)

Antwort
von turnmami, 78

Da du offiziell noch bei deinen Eltern wohnst, kannst du keine Unterstützung erhalten. Bis zum Ende deiner Erstausbildung sind alleine deine Eltern unterhaltspflichtig. Hier reicht aber ein Barunterhalt, also Kost und Wohnung. Allerdings lebst du ja anscheinend noch offiziell bei deinen Eltern, also wird das auch nichts. Melde dich um auf deine Großeltern und besprich den Unterhalt mit deinen Eltern. Vom Staat gibt es hier- außer Kindergeld- nichts dazu!!

Antwort
von Ifm001, 112

Welche Konsequenzen befürchtet ihr? Oder ist das nur eine Paranoia, die ihr da auslebt?

Und nun möchtest Du bei "irgendeinem Amt" die Situation erklären um finanzielle Mittel zu beschaffen, ohne dass eben dieses Amt was von der Situation mitbekommt?

Antwort
von webya, 47

Wenn deine Eltern damit einverstanden sind, dass du bei deiner Oma lebst, ist das ok.

Öffentliche gelder gibt es dafür nicht. Den Unterhalt müssen deine Eltern bezahlen. 

Antwort
von Heidrun1962a, 17

Wieso sollte euch da jemand finanziell unterstützen?

Antwort
von jimpo, 14

Die einzige Möglichkeit wäre, daß Deine Eltern in die Pflicht genommen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten