Frage von piobar, 51

Finanzielle Unterstützung während der Berufsausbildung?

Ein Bekannter hat erst kürzlich seine erst Berufsausbildung im Alter von 28 Jahren begonnen. Seine Ausbildungsstätte ist zu weit weg und er ist temporär, während der Ausbildungszeit, zu seinen Eltern umgezogen.

Leider bekommt er eine sehr kleine Ausbildungsvergütung und hat aufgrund seiner vielen Stunden keine Möglichkeit zusätzlich ein Mini-Job a zu nehmen.

Welche finanzielle Möglichkeiten hat er? Kindergeld ist ausgeschlossen, aufgrund seines Alters.

Antwort
von TreudoofeTomate, 5

Er kann aufstockend Arbeitslosengeld 2 beantragen. Seit dem 01.08.2016 sind Auszubildende im dualen System nicht mehr von "Hartz IV" ausgeschlossen (außer sie wohnen bei Vollverpflegung beim Arbeitgeber oder in einer Einrichtung/ einem Internat).

Da er schon älter als 25 Jahre alt ist, gehört er auch nicht mehr zur BG seiner Eltern. Es könnte also möglich sein, dass er von dort noch ein wenig Geld bekommt.

Antwort
von Rheinflip, 13

BAB fällt leider aus, da er bei seinen Eltern wohnt. Unterstützung muss er vor allem von ihnen bekommen. 

In Erstausbildung mit eigener Wohnung könnte es BAB geben. 

Antwort
von Dudelsack92, 21

Da es seine erste Ausbildung ist, könnte es sein, dass er BaB oder Bafög bekommt. Einfach mal informieren !

Antwort
von mariohatkp, 31

ja mal nach BAB nachfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community