Frage von mayday777, 27

finanzielle Hilfe bei auswärtigem praktikum?

Es geht um ein 6-7 mtl. Schulpraktikum (Mo.u. Fr. Schule, Dienst,Mittw.u. Freit. Praktikum. Ich bin 18 J. alt und mein unbezahlter Prakt.-Platz ist 200km von meinem Wohnort entfernt, für die 3 Arbeitstage wohne ich in einer WG. Es sind enorme Kosten für die Bahnfahrt u. Unterkunft.
Meine Frage: Habe ich evtl. Anspruch auf finanzielle Unterstützung vom Arbeitsamt? Danke im Voraus

Antwort
von Gerneso, 9

Du hast Dir den Platz doch selbst gezielt ausgesucht.

Wenn Du da nicht kostenlos bei Verwandten wohnen kannst und Du Dich dennoch da beworben hast, sehen Deine Eltern die Kosten hoffentlich als sinnvolle Investition in die berufliche Wunschzukunft des Kindes.

Förderung gibt es da nicht. Es hätte sicher auch Stellen in der Nähe gegeben.

Kommentar von mayday777 ,

Es ist ein Tonstudio, deshalb die Entfernun

Kommentar von Gerneso ,

Richtig. Dein Wunschbetrieb in der Wunschbranche. Privatvergnügen und privat zu finanzieren.

Ich schrieb ja bereits dass Deine Eltern Dich hoffentlich unterstützen und es als Investition sehen dass ihr Kind da dem Wunschberuf näher kommen kann.

Antwort
von Kirschkerze, 21

Die Preisfrage ist: Wieso genau "musstest" du deinen 200 km entfernten Praktikumsplatz annehmen? Wenn du jetzt nicht sagen kannst warum du explizit MUSSTEST dann steht dir kein Cent zu

Kommentar von mayday777 ,

Es ist ein Tonstudio und das ist leider nur in einer Großstadt zu finden!

Kommentar von Kirschkerze ,

Also "Nein, du musstest nicht". Du hast dir das nach eigenen Wünschen und Präferenzen gesucht. Dann musst du auch selbst schaun wie du damit zurecht kommst.

Antwort
von Nordstromboni, 15

Nein das wird dir keiner bezahlen.

Warum sucht man sich denn was aus das so weit weg ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten