Frage von Gambit61, 57

Finanzielle Hilfe für Studenten?

Ich bin seit letztem Semester aus der Regelstudienzeit raus und bekomme deshalb kein Bafög mehr. Ich wohne noch bei meinen Eltern. Die wiederrum bekommen Hartz 4, aber da ich ein Student und daher BaFöG berechtgt bin, erhalten sie für mich keinen Cent. Trotzdem wird Ihnen mein Kindergeld als Lohn abgezogen. Bis jetzt habe ich meinen Eltern immer was von mit abgegeben, leider ist das nicht mehr möglich. Ich verdiene noch nebenbei 320 als Aushilfe.

Meine Frage lautet letzt: Kann ich irgendwo finanzielle Hilfe beantragen als Student, abgesehen von Studentendarlehen?

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 57

Oft haben die Studentenwerke eine eigene Beratungsabteilung für solche etwas kniffligen Fälle. Ich kenne das unter dem Stichwort Sozialberatung. Wahrscheinlich wird man dir dort am ehesten eine fundierte Auskunft für deinen speziellen Fall geben können.

Antwort
von schleudermaxe, 18

... da kann aber etwas nicht stimmen, denn die Eltern bekommen ja sogar Wohngeld für das studierende Kind und somit sollte hier gegen abweisende Bescheide angegangen werden. Binde ein ggf. das Diakonische Werk, denn die Damen und Herren sind doch fit und helfen kostenfrei und gerne. Viel Glück.

Expertenantwort
von Gehirnzellen, Community-Experte für Studium, 50

Stipendium, arbeiten gehen, Studienkredit, Studienabschlussdarlehen, Bildungskredit. Kurzfristig kann man auch mal einen kleineren Kredit beim Asta bekommen.

Am besten lässt du dich mal an deiner Uni beraten.

Antwort
von letiki05, 24

Bei Deinen Eltern darf nur das übersteigende Kindergeld angerechnet werden. Wenn Du kein BAföG mehr bekommst, wirst Du das Kindergeld brauchen, um Deinen eigenen Bedarf zu decken. Also reiche einfach den Aufhebungsbescheid und eine Verdienstbescheinigung beim Jobcenter ein, damit Dein Bedarf neu berechnet werden kann.

Antwort
von TreudoofeTomate, 34

Der Mieter der Wohnung (Mutter oder Vater) soll für dich einen Wohngeldantrag in der zuständigen Stadtverwaltung /dem Landkreis stellen gehen. Du allein hast kein Antragsrecht, da du nicht Mieter bist.

Das Kindergeld wird deinen Eltern natürlich nicht als Lohn sondern als Kindergeld abgesetzt. Und das ist auch korrekt, denn es ist Einkommen der Eltern und nicht des Kindes. Wenn du von Leistungen nach dem SGB II ausgeschlossen bist, wandert^^ das Kindergeld dahin, wohin es gehört.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

PS: Wohngeld hätten deine Eltern übrigens auch schon für dich beziehen können, als du noch BAföG erhalten hast. Ist halt nur die Frage, ob sich rechnerisch ein Anspruch ergeben hätte.

Antwort
von Bauigelxxl, 45

Hi

das Kindergeld wird ihnen nicht als "Lohn " abgezogen.

Was spricht denn gegen den Studienkredit?

Billiger und einfacher kann man als Student kein Geld bekommen.

Ansonsten ein Stipendium, aber wenn du schon aus der Regelstudienzeit raus bist wird das wohl schwierig.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community