Frage von id12000, 47

Finanzamt Steuererklärung 200€ Zwangsgeld?

Hallo liebe Com,

Also habe über das Elster Portal die Software heruntergeladen und installiert. Ich soll die folgenden Erklärungen abgegeben : Zeitraum 2015 Erklärung 25 (3) EstG und 56, 60 EstDV abgeben.

ich habe auf dem Elster Userforum nachgeguckt und sollte folgenden Daten als Kleinunternemer der noch keinen Cent einnahmen hatte

Seite 1 , 2 , 3 ,4 und Anlage G war das so richtig, habe ich etwas vergessen????

Ist die Strafe von 200€ gerechtfertigt???

Bin verzweifelt bitte dringend Hilfe

MfG

Antwort
von Helmuthk, 20

Hast Du die Erklärung auch an das Finanzamt übertragen - mit Protokoll?

Wenn ja, hat das Zwangsgeld seinen Zweck erfüllt und wird nicht beigetrieben.

Antwort
von Mikromenzer, 24

Als Kleinunternehmer musst du auch eine Umsatzsteuererklärung und Gewerbesteuererklärung abgeben.

Kommentar von id12000 ,

Welche Anlagen sind das den, bräuchte dringend hilfe

Kommentar von Mikromenzer ,

Das sind keine Anlagen, das sind gesonderte Formulare, die auch über das Elster-Programm heruntergeladen werden können.

Kommentar von id12000 ,

Vielen Dank schonmal.

Also ich bin glaub ich als Einzeluntennehmer und doch nicht als Kleinunternehmer regestriert.

Das Finanzamt will folgende Anlagen von mir 25 (3) EstG und 56,60 EstDV  welche Anlagen sind das denn genau??

Ich soll ja einen Einkommensteuererklärung abgeben meinerseits von Umsatzsteuer is doch gar keine Rede oder?

Kommentar von Mikromenzer ,

25 (3) Est verlangt eine Einkommensteuererklärung von dir, da sist korrekt


Aber:

Du bist als Einzelunternehmer, ich nehme an du hast ein Gewerbe zwecks Anlage G, auch verpflichtet eine Umsatz und Gewerbesteuer zu machen.

Kommentar von id12000 ,

okeee also Umstatzsteuererklärung und Einkommensteuererklärung müssen also bei dem §25 (3) abgebeben werden ist das so richtig????

Kommentar von Mikromenzer ,

Nein, mach einfach deine Einkommensteuererklärung.

Kommentar von id12000 ,

Danke hast du evtl Skype ??

Kommentar von Mikromenzer ,

Nein, ich mache auch keine Steuerberatung, das ist nicht erlaubt.

Wenn du detailliert Hilfe brauchst, musst du dich an einen Steuerberater wenden.

Kommentar von id12000 ,

Ne nicht wegen einer beratung, ich habe ja eine Einkommensteuererklärung an das Finanzamt geschickt dennoch wollen die von mir 200€ Straf geld

Kommentar von Mikromenzer ,

Wenn du dagegen vorgehen willst, musst du zu einem Rechtsanwalt.

Rechtschreibung ist auch nicht erlaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community