Frage von Majachen90, 25

Finanzamt Quittung?

Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe eine frage und seid Bitte lieb.

Ich bin seid kurzem selbstständig(kleinunternehmer) als Wellness masseurin am gesunden körper. Sowas in der Richtung wie Tantra. Nun möchte das Amt Belege oder Quittungen für die Einnahmen haben. Das Problem ist das ich sowas nicht habe, da die Kunden nie den Namen sagen möchten und anonym bleiben wollen. Schließlich gibt es in Deutschland den Datenschutz! Daher hoffe ich das es hier einige gibt die auch selbstständig sind und sich damit auskennen. Dadurch das ich psychisch krank bin, gehe ich nur 2-4x die Woche arbeiten. Mehr schaffe ich einfach nicht und ich habe angst das die mich auf mehr schätzen obwohl ich weniger verdient habe. Tantra ist ja auch ein bisschen erotik daher wollen die Kunden anonym bleiben, daher frage mich wie prostituierte ihre Einnahmen nachweisen.?Vielleicht habt ihr ein Tipp was ich machen kann und ob diese Quittung zettel auch ausreichen wenn der Gast nur unterschreibt aber nicht seinen vollständigen Namen schreibt!? Also wie soll ich diesbezüglich weiter verfahren?

Vielen Dank das ihr euch kurz zeit nimmt:)

Antwort
von Shiraz3, 18

Kannst auch jedesmal eine Barzahlungs-Quitung ausstellen. Bei Kunde Barzahlung reinschreiben, Betrag usw. Aber bitte falls Du es musst, MwSt ausweisen. Aber wenn es noch so ist wie vor 3 Jahren braucht ein Kleinunternehmen keine MwSt ausweisen und nicht bei.

LG shiraz3

Kommentar von Majachen90 ,

Das wollte ich ja auch mal machen aber die Kunden wollten den privaten Namen nicht mir sagen. Was nun?

Kommentar von Shiraz3 ,

Du brauchst "KEINEN NAMEN" anzugeben! Da wo der Name hinkommt schreibst Du einfach - Barverkauf - dann den Betrag Ausstellungs- Ort und Datum. LG Shiraz 3

Antwort
von Trixie333, 24

Ich würde dem Finanzamt genau das erstmal erklären, genauso wie du es schreibst. Gib auf jeden Fall vom Arzt oder Psychologen ein Schreiben mit ab, wo er reinschreibt, dass du aufgrund von psychischer Krankheit keine 40 Stunden arbeiten gehen kannst. Erkläre das dem Finanzamt, ein Termin wäre da besser, allerdings erst wenn du das Schreiben schon hast 😊

Antwort
von derhandkuss, 25

Wie wäre es, wenn Du Dir für die Zukunft in Deinem Ladenlokal eine günstige (elektronische) Kasse hinstellst? Die kannst Du sicher auch irgendwo gebraucht bekommen. Mit so einer Kasse weisen Aldi, Lidl & Co ja auch ihre Einnahmen nach.

Kommentar von Majachen90 ,

Wie gesagt, ich arbeite mobil und nicht in einen Tantra laden! 

Antwort
von wfwbinder, 16

Wie gesagt, ich arbeite mobil und nicht in einen Tantra laden! 

DEmnach fährst Du zum Kunden?

Dann hast Du Name und Adresse.

Aber soweit musst Du nicht gehen. Es reicht, wenn Du die Einnahmen in einem Buch notierst:

7.11.16  2 Termine a 100,- = 200,-

usw.

Kommentar von Majachen90 ,

Ja ich habe nur den Nachnamen aber nicht den vornanen. Also brauche ich keine belege? Habe ich das richtig verstanden. 

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn Du keine Quittung ausstellst, kannst Du auch keine Kopie von einer Quittung haben.

Müller, Steuergasse 100,- reicht völlig

Antwort
von Hefti15, 5

Erstmals deine falsche Vorstellung zum Thema Datenschutz. Selbstredend gibt es den Datenschutz. Dieser wird aber grundsätzlich vom Steuerrecht durchbrochen. Selbstredend gibt es auch davon wieder Ausnahmen (z.b. Arzt, Rechtsanwalt).

Auf der anderen Seite muss auch dir klar sein, dass deine Vorstellung vom Verfahren nicht so klappen kann. Du schriebst was von Tantra, Erotik... aber wohl nicht Prostituierte. Willst aber nicht angeben, wann du wo deine Leistung erbringst. Sicher hast du nur "Bareinnahmen".

Und dann soll das FA dir am Ende des Jahres glauben, wenn du einfach mal so behauptest, du hättest 15.000 Euro Einnahmen (Beispiel) gehabt? Und wenn du gerade keinen Bock hast, dann waren es nur 12.000 Euro? Oder nur 5.000 Euro?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten