Frage von sierone779988, 81

Finanzamt Fahrkosten?

Hallo,

ich habe va 4500€ Fahrkosten bzw. Werbungskosten in meiner Steuererklärung angegeben. Ich bin täglich 160 km zur Arbeit gependelt. Das Finanzamt hat mir aber nur knapp 900 € ausgezahlt. Normalerweise müssten die mir doch den gesamten Betrag auszahlen oder? Da ich die 1000 € Grenze schon überschritten habe? Kann mir jemand helfen ? Brauche einen Rat! Nur ernste Antworten danke

Antwort
von Petz1900, 49

Das Finanzamt zahlt nicht die Fahrtkosten aus.
Die Fahrtkosten mindern nur dein zu versteuerndes Einkommen.

Antwort
von Garfield0001, 35

Einnahmen
- Werbungskosten (etc.)
= zu versteuerndes Einkommen

* Steuersatz (in %)
= tatsächliche Steuer
-----------------

tatsächliche Steuer
- gezahlte Steuer
= Auszahlung/Nachzahlung

Auszahlung maximal das, was du auch eingezahlt hast.

du siehst dass die Werbungskosten sich nur %ual über den Steuersatz auswirken.

du siehst ...

Antwort
von Othetaler, 40

Das Finanzamt kann dir nicht mehr Steuern zurückzahlen, als du gezahlt hast.

Antwort
von DinoSauriA1984, 40

Beträge, die Du von der Steuer absetzen kannst, wie z. B. die Werbungskosten, werden Dir vom Finanzamt nicht erstattet.

Die anerkannten Werbungskosten werden nur rechnerisch von Deinem Jahresbruttoeinkommen abgezogen. Dann wird für diesen fiktiven, verminderten Jahresbruttobetrag die Steuer neu ausgerechnet.

Die Differenz zwischen der von Dir bereits gezahlten Steuer und der auf das verminderte Bruttoeinkommen gerechneten Sollsteuer wird Dir dann erstattet.

Du bekommst also praktisch nur die Steuer auf Deine 4.500 € erstattet.


Antwort
von LuckyStreik, 21

Das Finanzamt muss Dir keine Fahkosten erstatten. Es muss Dir also keine 4.500 EUR zurückzahlen.
Das Finanzamt berücksichtigt Deine Fahrkosten von 4,5 TEUR neben anderen Kosten als Werbungskosten. Diese Werbungskosten mindern Dein zu versteuerndes Jahreseinkommen, das die Grundlage für die Festsetzung Deiner jährlichen Einkommenssteuer ist.

Die Differenz zwischen dem, was Du an Steuern schon bezahlt hast, und dem, was das Finanzamt als jährliche Steuer für Dich festsetzt, wird Dir erstattet. Das sind wahrscheinlich Deine 900,- EUR.

Wenn Du 1000,- EUR an Werbungskosten gehabt hättest, wird das auch auf Dein zu versteuerndes Einkommen angerechnet. Allerdings würde sich daraus keine Steuererstattung ergeben, Da das Finanzamt 1000,- EUR an Werbungskosten automatisch berücksichtigt, d. h. die Berechnung Deiner Lohnsteuer ist so gestaltet, dass sie die 1000,- EUR an Werbungskosten bereits berücksichtigt hat, und Du somit einen schon verminderten Betrag an monatlicher Lohnsteuer gezahlt hast.
Aus diesem Grunde wirken sich auch nur noch die Werbungskosten als steuerminderd aus, die über den Betrag von 1000,- EUR hinausgehen (die anderen sind bereits berücksichtigt/bereits eingerechnet).

Ich hoffe ich konnte es Dir erklären.

Antwort
von kim294, 25

Wie viel Steuern hast du denn überhaupt gezahlt? Mehr bekommst du auf keinem Fall zurück.

Antwort
von Hemerocallista, 38

du kannst nur die einfache strecke geltend machen. feiertage, urlaub und krankheit wird natürlich abgezogen

Antwort
von Fredde324, 31

Gute Frage. Ruf dort einfach mal an. Aber 160 km am tag scheint mir schon auch sehr viel zu sein. Ich nehme mal an das bezieht sich auf hin und rückweg? 

Antwort
von MinusLmilchkuh, 31

Vielleicht gibt es bei den Fahrtkosten ein Limit...hast du dir das kleingedruckte nicht durchgelesen?

Kommentar von PatrickLassan ,

Das 'Kleingedruckte' findest du in § 9 Absatz 1 Nr. 4 Einkommensteuergesetz.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__9.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten