Frage von MischAMont, 73

Filterloses Aquarium 60l?

Hallo Community! Ich spiele schon seit langer Zeit mit dem Gedanken, ein filterloses Aquarium (60l) zu starten. Es sollen Schnecken und Zwerggarnelen darin Leben. Als Filterersatz würde ich Süßwassermuscheln verwenden, und jede Woche einen 20% Wasserwechsel machen. Meint ihr, das würde klappen? Oder sollte ich doch lieber einen Filter besorgen? Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 45

Hallo,

Muscheln sind nicht einfach in der Haltung und ein 60 Liter Becken ist viel zu klein für die.

Wenn du ein Muschelbecken haben möchtest kannst du nicht mit klarem Wasser rechnen sondern mit sehr trüben Wasser voller Partikel.

Auch sollte ein Muschelbecken über eine Strömungspumpe verfügen. Die bepflanzung und einrichtung sollte sich sehr einfach Halten.

Garnelen wir zb Neocaridinas kannst du Bedenkenlos in einem Filterlosen Becken halten aber überlege es dir 2 mal mit den Anspruchsvollen Muscheln.

Lg

Antwort
von Debby1, 43

Hallo,

das mit den Muscheln kannst du ganz schnell vergessen. Ich wollte mir auch welche zulegen, habe mich aber anders entschieden. Muscheln nehmen ihre Nahrung aus der Strömung auf, hast du keine oder nur eine geringe Strömung verhungern sie.   

Antwort
von super2016, 35

Hi,

Schnecken und Garnelen kannst du Problemlos nach ausreichender Einlaufphase darin halten.

Da Muscheln die Nahrung aus dem Wasser aufnehmen, muss dieses Unbedingt in Bewegung sein, was bei einem Filterlosen Becken nicht der Fall ist.

Also verzichte lieber auf die Muscheln.

Das Becken läuft auch ohne einen "Muschel-Filter"

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community