Filterkanüle (Nadel) zum aufziehen der Spritze, bei B12 Injektion?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe selber lange B12 genommen und zum Aufziehen immer eine 1mm Nadel genommen zum spritzen habe ich dann eine sehr dünne Nadel genommen. Weiterhin habe ich in meiner Bodybuildingzeit andere Dinge gespritzt auf ähnliche Art.

Ich habe hunderte von Ampullen geöffnet und gespritzt auch sehr viel B12 und Vitamine - passiert ist nie etwas.

Und auch die Ärzte haben es wie ich gehandhabt, große Nadel aufziehen, kleine Nadel spritzen.

Die Ampullen splittern ja nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in einer Arztpraxis in dieses Glasgefäß eine Kanüle reingesteckt wird, kann man ohne irgendwelche Sorgen einfach mit einer Einmalspritze die notwendige Menge abziehen und für die eigentliche Injektion in die Vene wird dann eine neue Kanüle verwandt. So kenne ich das.

Da ist oben ein Gummipfropf auf der Glasflasche, da können keinen Glassplitter in der zu injizierenden Vitamingabe sein. Das geht überhaupt nicht.

Sollten einzelne Ampullen verwendet werden und man die vorschriftsmäßig bricht, splittert da auch nichts. Ich habe jahrelang Ampullen geöffnet, da ist nie was passiert.

Man kann sich auch zuviel Sorgen machen. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realmann
22.10.2016, 12:05

Danke erstmal für die Antwort.

Zu  "Ich habe jahrelang Ampullen geöffnet, da ist nie was passiert"

möchte ich dir sagen, dass es denkbar ist, dass du nie davon erfährst, wenn ein Patient mit micropartikel aus der Glasampule kontaminiert wird und dann einen Schaden davon trägt. Die Partikel sollen laut Info Seiten im Interent nur im Elektronenmikroskop sichtbar sein. Da kommt nicht mal der Patient selbst auf der Idee, wenn er mal eimal erkrankt, was der Auslöser war. 

Was wäre daran schlecht, wenn man eine Filterkanüle benützt, die halt ein paar Cents oder Euros kostet? Mit ist meine Gesundheit wichtig.

Lg

0

Was möchtest Du wissen?