Frage von vollkreativ, 83

"Filmfehler" oder falsch verstanden?

Hallo! Vor kurzem habe ich mir den Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" angeschaut, und da ist mir relativ am Ende eine Szene in Erinnerung geblieben wofür mir einfach keine logische Erklärung einfällt, es sei denn ich hab was übersehen/verpasst. Es ist die Szene in der die Leute durch den Regen das Geschehene vergessen sollten. Ich habe mal angenommen, dass sich zu diesem Zeitpunkt nicht jeder Mensch sich außerhalb eines Gebäudes befand (z.b. wegen Krankheit ) und trotzdem müssten sie von der Zerstörung und Verwüstung der Stadt mitbekommen haben, oder? Jedenfalls haben diese Menschen das Erlebnis auch vergessen ( wie man in der Szene mit der Familie in der Küche oder dem Mann unter der Dusche sehen konnte ). Der Muggle ( ich habe leider den Namen vergessen, Schande über mich ) jedoch vergaß das alles erst als er den Regen selber berührte nachdem er das kleine Dach zum Tunnel der UBahn verlassen hatte. Ich beschäftige mich seit Tagen damit und kam noch zu keiner Lösung, aber vielleicht hab ich auch einfach nur etwas nicht mitbekommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WithoutName852, 22

Das ist ein wenig komisch im Film dargestellt... man sieht ja auch, dass die Zauberer Zeitungen verändern – diese Zeitungen können gar nicht so schnell gedrückt worden sein 😂

Die ganze Szene soll wohl einen längeren Zeitverlauf darstellen. Der Regen lässt die Leute ja alles wieder vergessen. Da der Regen in den Boden sickert und so, kommt das Wasser auch bei den Muggeln an: also als Trinkwasser, Wasser zum duschen oder Zähne putzen, etc. Das sind die weiteren Szenen die dargestellt werden, wenn man die Leute drinnen sieht. Die kommen immer mit Wasser (was im Endeffekt Regenwasser ist) in Verbindung und vergessen daher ebenso alles, wie die Leute draußen im Regen.

Kommentar von vollkreativ ,

Danke :D trotzdem irgendwie schwer vorstellbar das wirklich jeder Mensch damit in Berührung kam 😂

Kommentar von WithoutName852 ,

Jeder Mensch braucht Wasser ;)
Auch in New York.

Wer weiß wie lange das Mittel haltbar ist und so... Hände waschen, trinken, Zähne putzen, duschen, ... jeder sollte theoretisch innerhalb von 24 Stunden damit in Verbindung gekommen sein.

Antwort
von 1Skywalker1, 36

Früher hatten die das wasser auch aus dem regendwasser getrunken sowie damit geduscht. wenn man jtz 1+1 zusammenzählt hat man die Erklärung bitte..

Antwort
von Asphorm, 43

In dem Regen war eine Substanz / Gift, das die Leute die Ereignisse vergessen ließ, und das wurde von dem riesigen Vogel? in den Wolken verteilt

Kommentar von vollkreativ ,

Das ist mir klar, aber warum wurden die Leute in den Gebäuden von der Substanz getroffen obwohl auf den Häusern ja eindeutig ein Dach ist aber der nicht-magische erst, als er den Regen wirklich berührt hat?

Kommentar von Freeware24 ,

Ich bitte dich...der Donnervogel hieß Frank! 😋 xD

Kommentar von Asphorm ,

Das ist ein Film, nicht die Realität! Es waren alle No-majs draußen

Kommentar von Hemat99 ,

Außerdem spielt der Film vor ca. 100 Jahren. Da gab es noch keine Wasserhähne, da wurde das Regenwasser abgefangen und das dann getrunken ( hat man auch einen Muggel gesehen) oder sich damit die Hände gewaschen oder geduscht. Auf ein paar Stunden ist jeder mit der Substanz in Berührung gekommen. Das scheint mir als die am meisten plausible Erklärung. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen
LG Hemat 99

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community