Frage von soundsoo, 63

Filmen mit Spiegelreflex oder Camcorder?

Mit meiner derzeitigen Digitalkamera kann man nicht besonders gut filmen, weshalb ich überlege entweder in eine Spiegelreflex oder einen CamCorder (nennt man das überhaut noch so?) zu investieren.

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für Kameras, die sich gut zum Drehen von Kurzfilmen eignen? Möglichst in einer relativ niedrigen Preisspanne, wobei mir klar ist, dass man bei guter Qualität nicht viel sparen kann.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 44

https://www.amazon.de/Camcorder-Kamera-Foto/b?ie=UTF8&node=273647011 Naja die Camcorder haben inzwischen so ziemlich diese Form, am Sensor hat sich nicht viel getan immer noch meist 2/3" und entsprechend ausschauen tut das Ganze dann auch, wenns mal wider dämmert. Lichtstärker, dafür meist mit wenig nützlichen Videofunktionen und zum Filmen eher unhandlich, gehts dann bei den DSLR/DSLM weiter. Größere Sensoren und Wechselobjektive gibts zwar auch bei den Camcordern, aber dann bist Du auch schon bei über 2000 € angekommen.

Antwort
von Fuchssprung, 35

Es kommt darauf an, was du genau filmen willst. Wenn du die Kamera auf ein Stativ stellst und dich selbst davor setzt, brauchst du keinen Bildstabilisator. Wenn du jedoch Sport oder irgend welche andere schnelle Aktionen filmen willst, kommst du um einen Bildstabilisator nicht herum. 

Wenn du nur in Räumen filmen willst, brauchst du keinen sehr empfindlichen Sensor und auch kein lichtstarkes Objektiv. Mit genügend zusätzlichen Lichtquellen kannst du deiner Kamera ausreichend Licht beschaffen. Draußen bist du auf ein gutes Objektiv und einen tollen Sensor angewiesen. 

Also wenn du nur in Räumen und mit Stativ filmen willst, musst du so ungefähr mit 250 - 300 € rechnen. Die Marke ist dabei vollkommen irrelevant. Für den Preis bekommst du allerdings keine Spiegelreflex.

Für draußen solltest du 450 - 650 € ausgeben. Natürlich mit Bildstabilisator usw. 

Antwort
von BurkeUndCo, 31

Das Beste für Deine Zielsetzung sind spiegellose Systemkameras.

Die High-End-Lösung sind die Vollformat-Gerätre von Sony A7-xyz, mit Profiqualität, leider auch Profi-Preisen.

Erschwinglicher sind die Systeme des MFT-Systems von Olympus und Panasonic (LUMIX), wobei die Panasonic-Geräte zum Filmen etwas besser sdind.

Antwort
von Fox1013b, 44

Die frage ist doch, wie gut du im manuellen filmen bist...camcorder haben zumeist eine automatische blenden und fokussteuerung...dslrs in der regel nicht...filmst du viel schnelle bewegungen musst du mit der dalr schon fit im focus pulling sein...als einsteiger würde ich dir erst mal ein system empfehlen, das automatische steuerung als auch manuelle unterstützt, so das du dich da winarbeiten kannst. Camcorder sind dazu auch wesentlich günstiger...geht aber so ein bisschen auf Kosten eines cinelike looks...

Antwort
von Videoproduktion, 33

Die Frage ist hierbei wie wichtig dir der Cinema-Look ist. Unsere Filme drehen wir deshalb meistens mit DSLR´s. Hier siehst du Beispiele: http://wiel.org Aber bei einem Kurzfilm würde ich das schon empfehlen. Mittlerweile gibt es auch Kameras, welche einen automatischen Focus haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community