Filme und Geld?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der Regel werden die "Rechte am Film" verkauft. D. h. der Produzent bekommt eine einmalige Zahlung für das Filmaterial und gibt dafür die Urheberrechte ab. Es gibt natürlich auch viele Zusatzklauseln in solchen Verträgen, z. B. kann der Produzent anteilig am Merchandising verdienen - jenachdem....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Fernsehen finanziert sich über Werbeeinnahmen (also das private). Wie viel die Werbetreibenden dafür bereit sind zu zahlen hängt natürlich von den einschaltquoten ab, die über Stichproben ermittelt werden. Folglich liegt es im Interesse der Sender, möglichst viele Zuschauer zu haben, weil das indirekt über die Werbung wieder Geld bringt. Und um Zuschauer zu haben muss man etwas liefern, das die Zuschauer auch interessiert. Das kostet dann wiederum Geld. Im Fall von Filmen sind dies Lizenzgebühren, die an die Rechteinhaber gezahlt werden. 

Soweit das System. Wenn du also willst, dass dein Film bei einem Sender läuft, muss es sich für den Sender lohnen. Und selbst wenn du kein Geld dafür wolltest, lohnt es sich für den Sender nur dann, wenn dein Film tatsächlich dazu in der Lage ist, das Interesse einer großen Zahl an Zuschauern zu begeistern. 

Sollte dein Film tatsächlich dieses Potential haben stehst du vor der nächsten Hürde: jetzt muss du erst mal dafür Sorgen, dass die beim Fernsehsender das auch wissen. Du müsstest also erst mal Werbung für dein Projekt machen und damit auf offene Ohren stoßen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?