Frage von FragenFrager5, 39

Film von DVD als Datei?

Hi! Wie stell ich's am besten an, einen Film, den ich auf DVD hab, in eine Datei umzuwandeln, die man schneiden kann. Also mir geht's echt nur um's zusammenschneiden für private Zwecke, nicht um Filmpiraterie. Danke im Voraus :)

Antwort
von zbzdoncorleone, 23

Ich nutze am liebsten Handbrake, kostenlos und leicht zu bedienen

Antwort
von Blacknet, 9

neben den bereits erwähnten Programmen kann ich noch XMediaRecode empfehlen. ist auch kostenlos und relativ leicht zu bedienen. welches Prgramm besser ist hängt teilweise auch davon ab, wie bzw mit welchem Programm man die Datei später weiterbearbeiten will.

Antwort
von uncutparadise, 13

Ich shrinke dafür die DVD als VOB-Datei auf die Festplatte ;-) Das Format kann jedes aktuelle Videobearbeitungsprogramm bearbeiten.

Antwort
von JasmineJunge, 3

Du kannst das Programm DVDFab DVD Ripper probieren.Damit kann man DVDs in Video Formaten konvertieren. Und in der Bearbeiten Option kann nan noch Film trimmen.

Antwort
von mumi57, 24

Das ist ein wenig problematisch... Privatkopien zu erstellen ist laut Gesetzt ERLAUBT. Aber wenn man beim kopieren den Kopierschutz umgeht, ist das illegal und das machen diese DVDrip Programme ja. Was du machen könntest ist ein .ISO Abbild der DVD zu erstellen, damit kopierst du den Kopierschutz mit :) Also eine 1:1 Kopie halt in Digital

Kommentar von uncutparadise ,

Dann kann diese Kopie aber noch lange nicht bearbeitet werden.

Kommentar von mumi57 ,

Ja^^ Aber man kann sich das aufm PC (z.b. mit VLC player) wie eine normale DVD an gucken ^^ Das ist doch der Sinn einer Privatkopie?

Kommentar von Libertinaer ,

Aber wenn man beim kopieren den Kopierschutz umgeht, ist das illegal

... und ausdrücklich NICHT strafbewehrt, wenn man den Kopierschutz für eine Privatkopie umgeht.

Davon abgesehen: Das gilt sowohl für das "rippen" einer geschützten DVD, wie auch für das "clonen" inkl. Kopierschutz. Rechtlich gibt es da keinen Unterschied.

Beim "illegal aber nicht strafbar" geht es nicht um das Verhindern der Privatkopie, sondern darum, dass von dieser Kopie dann nicht weitere Kopien gemacht werden dürfen.

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Film, 26

AutoGK kann das gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community