Frage von kuchenschachtel, 116

Fiktive drogenfrage?

Also, angenommen, eine Person A verkauft Drogen und läd die Käufer dabei nach Hause ein, ist das nicht ziemlich dumm?

Ein Käufer B könnte ja so tun als wolle er die Drogen kaufen und A dann anzeigen, vor allem weil er weiß wo A wohnt und der Vermieter wahrscheinlich alle Daten hat (muss man ja angeben etc.) Oder umgekehrt. A könnte drogenabhängigen wie B eine falle stellen und verhaften, wenn er sieht, dass B die Drogen Kauf und konsumiert.

Was sagt ihr dazu?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von NorwinSchneider, 15

Also um das mal klar zustellen.

Verkäufer die Kunden von zu Hause verwalten gehören eingesperrt so dumm wie sie sind. 

Antwort
von Psylinchen23, 20

Warum sollte jemand sowas tun. Die beiden sollten nicht einen auf Polizisten machen ist doch komplett dumm. Und sehr schlecht wird es Ihnen ergehen wenn diese Person das heraus findet das A und B sie angezeigt haben...

Antwort
von Tershire, 52

wie wird so ein problem in breaking bad gelöst ?

Kommentar von nico8932 ,

hahahahahaha

Kommentar von nico8932 ,

Klick Klack BOOOOOOOOOOOM

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community