Frage von ROMAX, 242

FIFA16 süchtig!?

Heute habe ich mit Erschrecken feststellen müssen, dass mein 14j Sohn offenbar FIFA16 spielsüchtig ist. Dass er es gerne auf dem iPad spielt, war mir bewusst, aber es hat sich herausgestellt, dass er in die Falle getappt ist, kostenpflichtige Coins oder sonstwelche Optionen zu erwerben, und zwar in einem Mass, das weit über sein Taschengeld hinausgeht. Schlimmer noch, er hat seine Mutter (wir sind geschieden) unter dem Vorwand, angeblich online irgendwelche Fussballtrikots und Poster zu bestellen, dazu verleitet, mit ihrer Kreditkarte diese Optionen bei Skrill zu kaufen, und er hat auch heimlich meine Kreditkarte dazu verwendet, mich also bestohlen. Gibt es hier in der Community entweder Spieler, die diese Sucht haben, oder vor allem erfolgreich bekämpfen konnten - und wie? - oder Eltern, die dasselbe mit ihrem Kind durchgemacht haben, und wenn ja, wie habt Ihr dieses Problem nachhaltig in den Griff bekommen. Vielen Dank im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, 185

Ein Spielverbot bringt genauso "viel", wie wenn man die Schnapsflaschen eines Alkoholkranken ausschüttet. Ein Suchtkranker findet immer einen Weg, seine Sucht befriedigen zu können.

Als Eltern, Ehepartner, Freund(in) etc. hat man keine Möglichkeit, die Sucht in den Griff zu bekommen. Wie bei jeder anderen Sucht auch, muss der Suchtkranke Einsicht zeigen, dass er krank ist und selbst aktiv werden.

Bitte wende Dich an eine Suchtberatungsstelle.

Kommentar von ROMAX ,

Die Lösung wird vielschichtig sein. Zunächst einmal die Veruntreuung ahnden und dann langfristig an der Wurzel des Problems arbeiten. Die Geräte sind konfisziert, die Spielkonten, wo er sich die coins gekauft hat, gesperrt, die Hammelbeine langgezogen, eine Suchttherapie in Überlegung. Vielen Dank für Deinen Rat.

Antwort
von jakobboewer, 147

Ich würde vielleicht mal versuchen ihm das Spiel auszureden,das es ihm nicht mehr so gefällt und ihm dann ein günstiges Spiel wo man nichts anderes dazu kaufen kann einzureden damit er so etwas spielt!

Funktioniert nicht zwingend aber vielleicht.

Methode 2:Taschengeld streichen und Spiel wegnehmen.

Antwort
von spugy, 121

Ich spiele auch tägich 2-3 stunden fifa und am wochenende sogar mehr (alles online). Aber ich bin auch schon 35 jahre alt und verdiene sehr gut (und zocke fifa überwiegend um nach der arbeit runterzukommen was auch sehr gut funktioniert) und stehe mit beiden füssen voll im leben.

Bei deinem sohn muss man erstmal wissen wie alt er ist ob er sonst alles andere wie schule im griff hat und wieviele std er täglich damit verbringt?

Kommentar von ROMAX ,

wie bereits in der Fragestellung geschrieben, ist er 14. Seine Schulleistungen bis auf Mathe sind eigentlich recht ordentlich. Ich denke, 2 Std sind es wohl am Tag.

Antwort
von Hartos, 115

iPad weg und gut is..Da würde ich garnicht diskutieren..Bestohlen hat er dich auch,ich würde ihm die Hammelbeine langziehen ...

Verkauf das Pad ,würde ich nich lange fackeln

Antwort
von Germandefence, 113

Einfach das Gerät zerstören wegnehmen alles bringt nix er weiß du hast es und, er wird es sich wiederholen wollen.

Antwort
von Odin17112013, 113

Da Hilft nur spiel verbot

Antwort
von TheFro, 109

Fifa 16 süchtig...Naja okay, jedem das seine.
Ganz einfache Lösung: IPad wegnehmen und Taschengeld streichen bis alles wieder "zurückgezahlt" ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community