Frage von Akecheta, 30

Fifa-Skandal: Wie macht die USA das eigentlich, die der Korruption verdächtigen Funktionäre in Drittländer verhaften zu lassen, obwohl die keine US-Bürger sind?

Erneut wurden in der Schweiz Fifa-Funktionäre verhaftet, wegen Verdachts auf Korruption. Wie kann die US-Staatsanwaltschaft dies eigentlich per Amtshilfe beantragen, wenn diese Leute aus ganz änderen Ländern kommen? Kann die USA alles und jeden verhaften lassen? Das einzige was ich bisher lesen konnte, war, anscheinend wären einige Korruptionsfälle in den USA abgesprochen worden. Und das reicht, damit man als nicht US-Bürger in dritten Länder verhaftet wird, in Auslieferungshaft kommt um dann in den US vor Gericht gestellt zu werden?

Klar muss dieser Fifa-Haufen aufgeräumt werden, darum geht es mir aber nicht. Mich interessiert, wie da der Rechtsvorgang läuft und ob da einzig und alleine ein Verdacht ausreicht. Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DoofeFarbe, 30

Die USA haben Auslieferungsabkommen mit der Schweiz.

Kommentar von Akecheta ,

Tja; Polanski, der unstrittig eine Straftat auf US-Boden ausgeübt hatte, wurde aber nicht ausgeliefert. Mir geht es ja darum, was muss da eigentlich zusammen kommen, dass einem das passieren kann.

Kommentar von DoofeFarbe ,

Natürlich entscheidet die Schweizer Justiz letztendlich ob sie ausliefert oder nicht, hier sind die dem Ersuchen der USA eben nachgekommen.

Kommentar von Hideaway ,

Im Falle Polanski ist die Rechts- und Sachlage eine ganz andere. U. a. steht da eine rechtswidrige Vorverurteilung durch Politikerkreise im Raume.

Antwort
von Hideaway, 27

Osama war auch Drittländer und wohnte außerhalb der USA. Aber wenn US-Recht verletzt wird oder die Vereinigten Staaten in irgendeiner Form betroffen sind, wird das verfolgt. Da hätten die Herrschaften mal rechtzeitig in ihre Bananenrepubliken abreisen sollen.

Kommentar von Akecheta ,

Darum geht es ja. Wenn jemand auf US-Boden eine Straftat ausgeübt hat, ist soweit alles klar. Aber reicht da ein Verdacht dazu? Und irgendwo habe ich auch meine Zweifel, dass der ganze Korruptionssumpf ausgerechnet in den US durchgeführt wurde.

Kommentar von Hideaway ,

In welchem Umfang das in den USA geschah, spielt keine Rolle. Es zählt die Tatsache, dass überhaupt dort was passiert ist.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community