Frage von MiGro94, 28

Fieber, Schwindel und "Zahnschmerzen" nach dem Entfernen eines Zahnes?

Hallo,

ich habe am Montag 1 meiner Weißheitszähne gezogen bekommen (unten rechts, mit Betäubung). Danach war noch alles in Ordnung gewesen, lediglich ein leichtes Ziehen und ab und an etwas Schwindel, was ich aber als Normal empfunden habe.

Am Donnerstag hatte ich dann meinen Kontrolltermin, da noch weitere 2 Weisheitszähne entfernt werden müssen, dies aber nicht alles zusammen gemacht werden konnte (sonst hätte ich ein komplett betäubtes Gesicht gehabt).

Dort wurde festgestellt, dass ich eine leichte Entzündung in der Höhle des Zahnes habe und mir wurde danach eine Art "Antibiotika" auf die Stelle gemacht.

Am Freitag war dann alles normal gewesen und am Samstag hatte ich schon leichtes Fieber. Nachdem ich hier gelesen hatte, dass die Abwehrspannungen des Körpers sein können, habe ich mir gedacht, dass ich einfach mal abwarten.

Am Nachmittag war ich dann etwas Sport machen, da ich schon die ganze Woche daheim war.

Der darauffolgende Sonntag hat mir dann aber den Rest gegeben. Nachdem ich am Samstag Abend schon eine Art "Schwerelosigkeit" in den Beinen gefühlt hatte und komplett regungslos und fertig war, hatte ich am Sonntag Fieber und Schmerzen an der Stelle, wo der Weisheitszahn zuvor war.

Da es Sonntag war und ich nicht wirklich Lust hatte, zum Notdienst zu gehen wegen so einer "Lappalie", hab ich mich im Bett geschont und Tee getrunken.

Heute morgen bin ich ohne Schmerzen aufgestanden, bin 150km Auto zum Kunden gefahren und habe seit ca. 2h wieder Schüttelfrost.

Kann dies mit dem Zahn zusammenhängen, dass sich dort ggf. noch was entzündet hat?

Ich spüle seit Mittwoch Abend täglich mit einer Art Mundspülung, sodass keine Speisereste in der Wunde bleiben, aber 3 Tage Fieber nacheinander finde ich jetzt nicht wirklich prickelnd. Ob das jetzt heute nur eine leicht erhöhte Temperatur ist oder schon Fieber, weiß ich nicht, da ich kein Thermometer habe.

Für morgen habe ich bereits einen Termin beim Arzt, aber um mir etwas die Sorgen zu nehmen, wollte ich hier doch einmal nachfragen, ggf. hatte dieses Phänomen bereits schon mal jemand.

Weitere Symptome: Beschwerden beim Schlucken, Schwindel, Kopfschmerzen, Motivationslosigkeit

Grüß

MiGro

PS: Sollte es einen solchen Fall bereits in der Community geben, dann seit doch bitte so nett und gebt mir den Link, ich habe leider nichts gefunden bei meiner Suche.

Antwort
von piobar, 13

Das hört sich nach einer sehr starken Infektion an. Ist es angeschwollen und fühlt sich die Stelle im Mund heiß an? Wenn in deinem Mundraum alles in Ordnung ist, dan ist es nicht auf deine Zahnbehandlung zurückzuführen. Ich denke eher du hast eine Grippe Infektion oder etwas ähnliches welches dein Immunsystem stark schwächt.

Antwort
von MiGro94, 10

Hi,

geschwollen ist nichts, zumindest nicht von außen sichtbar.

Man merkt nur ein Stechen in der Wunde, da diese auch offen ist (wurde ja nicht zugenäht, das Loch bleibt jetzt ja ein Leben lang)

Fühlt sich eher wie eine tolle Mandelentzündung an (da ich diese mindestens 2mal im Jahr habe, weiß ich ungefähr, wie sie sich anfühlt)

Ich werde heute Mittag einmal zur Apotheke gehen und mir Paracetamol holen, um das etwas in den Griff zu bekommen und wenn es nicht besser geht, gehe ich ziemlich zeitnah zum Arzt und wenn es heute Abend der ärztliche Notdienst ist. (was ich dafür aber irgendwie wieder etwas übertrieben finde)

Antwort
von heidemarie510, 11

Ich würde sofort aufhören zu arbeiten und mich bis morgen unbedingt schonen! Das hört sich nicht so gut an! Autofahren geht gar nicht. Ich würde sogar versuchen , den Arzttermin auf heute zu verlegen. Wenn Du erzählst, was los ist, sagen sie bestimmt, dass Du sofort kommen sollst!

Nur ein Beispiel: Meinem Sohn, da war er 16, wurden alle 4 Weisheitszähne unter Narkose gezogen. Er war 2 Tage nicht in der Schule, fühlte sich aber soweit gut. Kein Fieber, kein Schwindel usw...

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community