Fieber durch Gelomyrtol?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So geringes "Fieber" behandelt man gar nicht. Fieber ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers und dient ja eben grade zum abtöten der Keime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessant. Mir ging es ähnlich. Ich habe mich die ganze zeit(2 Wochen) verschleimt gefühlt, hatte sonst keine Symptome und auch keinen Husten. Ein paar Stunden nach der Einnahme von Gelo Myrthol habe ich mich erschöpft gefühlt und Gliederschmerzen bekommen. Das hielt noch bis zum nächsten Tag an. Heute 2 Tage später habe ich wieder Gelo Myrthol genommen und es scheint wieder loszugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teetz
04.04.2016, 17:15

Das ist wirklich interessant. Dann muss es da doch einen Zusammenhang geben. Gute Besserung!

0

Gelomyrtol KANN nicht fiebersteigernd wirken.

Allenfalls eine Unverträglichkeitsreaktion wäre möglich. Diese äussert sich aber nicht durch Fieber.

Das Auf und Ab der Temperatur ist allerdings schon auffällig und deutet darauf hin, dass der Körper kämpft. Gerade geringfügige Temperaturanstiege (dazu zählt dieser Wert nämlich, das ist nicht hoch), sind besonders zu beachten.

Wenn die Temperatur über einen längeren Zeitraum immer minimal erhöht ist, spricht das für das Eindringen von Erregern.

Du solltest zügig zum Arzt gehen, damit er Dich untersucht, Deine Lunge abhört und evtl. ein Blutbild anfertigt. Hierdurch würde eine Entzündung beweisbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teetz
03.03.2016, 16:43

ich hatte bereits die theorie das vllt noch krankheitserreger vom letzten infekt übrig sind, die aber nun erst durch das schleimlösende gelomyrtol heraus kommen?

0