Ficus kaum noch Blätter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gib es viele Möglichkeiten.. Ich würde ihn mal umtopfen und schauen wie die Wurzeln aussehen, eventuell sind die befallen oder vergammelt. Dann muss der auch ab und zu mal gedüngt sein. Es kann auch sein dass er zu viel gegossen wurde, das würde man dann an den Wurzeln sehen. In was für einem Top steht er, kann überflüssiges Wasser abfliessen? Sonst kann Staunässe entstehen. Euer Leitungswasser ist vielleicht auch zu kalkhaltig. In dem Fall besser mit Regenwasser giessen (ist sowieso nicht verkehrt). Das Giesswasser sollte auch nicht kalt sein. Möglich wäre natürlich auch ein Befall von Krankheitserregern. Mal nach Auffälligkeiten an den Blättern oder Stamm Ausschau halten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Ficus-Arten sind aus tropischen oder subtropischen Regionen. Die Pflanzen sind ca. 12h Tageslicht über das ganze Jahre gewohnt.

In unseren Breitengraden bekommen sie im Winter zum Teil nur 7h Tageslicht. Da fehlen 5h natürliches Tageslicht. Das da solche Pflanzen Laub abwerfen ist ganz normal, da sie sonst durch zuviel Laubmasse schnell vertrocknen würden. Der Blattabwurf ist lediglich eine Anpassung an den Standort. Zudem wird das Licht in Zimmern durch die Fenster gefiltert. Bestimmte Strahlen fehlen der Pflanze ebenfalls.

Besserung kann eine Pflanzenbeleuchtung bringen. Mit einer Zeitschaltuhr kann man so das Tageslicht künstlch um die fehlenden Stunden verlängern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er braucht eventuell auch mal etwas Dünger, auch Pflanzen brauchen Nährstoffen um wachsen zu können. nur von Wasser alleine können sie nicht wachsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

topf zu klein oder nicht mehr genügend nährstoffe in der erde??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung