Fiat Punto oder Peugeot 206?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Ich rate von beiden ab ---------> wenn überhaupt dann höchstens der Punto. Der 206 ist unzuverlässig & außer Rumzuzicken kann der leider nicht viel.. außerdem ist er recht teuer. Ich kenne einige Ex-206 Besitzer die nach einiger Zeit von den Autos so entnervt waren, dass sie sie verkauften.. kam der 206 aus der Werkstatt musste er meist wenige Wochen später wieder hin!

Der Punto ist etwas besser/zuverlässiger als der Peugeot 206 aber auch weit schlechter als z.B. ein Ford-Fiesta, Hyundai Getz oder Toyota Yaris. Den würde ich nur dann nehmen, wenn echt nix anderes machbar wäre.. aber ansonsten auch nicht!

Ich würde dir speziell für längere Strecken eher einen Kompakten empfehlen.. schaue doch mal nach 'nem guterhaltenen Opel-Astra F ab 1996/97 aus 1. "Opa-Hand" ---------> sind ausgereift, komfortabel & super zuverlässig! Auch der alte Audi 80 ist echt empfehlenswert & ein super Auto für wenig Geld :)

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SbPixx
31.03.2016, 21:45

Endlich einer mit Verstand und ohne "Anti-VW-Sprüche" - dies scheint momentan leider en vogue zu sein. 

Summa Summarum: Audi 80! <3

1

Die Auswahl ist eigentlich ganz einfach. Peugeot gehört js seit vielen Jahren zum Fiat Konzern, wenn du die schlechteren Fiats anschaust siehst du, dass die eigentlich aus Frankreich kommen ... Multipla, Ulysse, ... alles Dauerbaustellen made in France.

Beim 206er ist das schlimme, dass die Franzosen auf kombinierte Teile setzen. So ist z.B. in den Bremsscheiben hinten das Radlager mit drin. Resultat von der Aktion ist, dass die Teile einfach das drei-fache kosten.

Zudem kommt noch hinzu, dass die Franzosen leider viel Elektronik einbauen. Elektronik fängt einfach nach 8 Jahren an zu spinnen. Da kommt Feuchtigkeit in die Steuergeräte ect. Das ist egal welche Marke, das hat man überall. Das Gummi der Dichtungen härtet halt einfach aus und ab da gibts Probleme.

Ich war auch ziemlich lange Peugeot fan (205, 306, 407) wurde aber dann gezungener maßen von einem Bekannten zu Fiat gebracht und bin seit dem recht zu frieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir keinen von beiden empfehlen da wie schon jemand erwähnt hat keins der Autos wirklich für Zuverlässigkeit steht. Vielleicht kennst du "Mobile.de", die haben eine Auswahl von 1,2mio. Autos und da ist bestimmt auch was beseres zu dem Preis für dich dabei. Ich würde dir einen Golf empfehelen da es immer noch das zuverlässigste Auto ist das du zu diesem Preis erwärben kannst. Lass dich nicht von hohen Kilometerständen abschrecken sondern eher von Defekten, Rost und dem bzw. den Vorbesitzer(n) (du sollst jetzt keine Angst vor Vorbesitzern haben. Jeder Gebrauchte hat einen Vorbesitzer jedoch solltest du schauen ob der dir irgendwas verbergen will oder ob er etwas verheimlicht.
Ansonsten könnte ich auf Wunsch von dir, dir ein paar Autos verlinken die mir keinen schlechten Eindruck machen. Ich wünsche dir noch viel Glück bei deiner Suche und "Gute Fahrt!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolceLaVita
29.03.2016, 14:05

Danke für deine Antwort. Also diese Autos habe ich sowohl von Autoscout als auch von Mobile (doppelt inseriert). Ich kenne mich leider überhaupt nicht mit Autos aus und habe mir die zwei rausgesucht, weil die mir auch von der Größe her zusagen. Wenn dir dass mit den Links nicht zu viel Mühe macht, gerne. Bin für jede Hilfe dankbar und ich weiß auch, dass ich für 1500€ nocht zu viel erwarten darf! :-)

0
Kommentar von DerRacer36
29.03.2016, 14:10

Verlinken geht bei mir gerade nicht aber geh mal auf mobile.de und gib folgendes ein:
VW Golf
Unter 200.000 km
Und unter 1500€
Es gibt dort einen blauen golf zimlich weit oben der schonmal nicht schlecht ist. Klick dich einfach ein bisschen durch die Angebote durch und wenn du dir einer recht gut gefällt kannst du ihn mit auch einfach verlinken und ich sag dir was ich dann davon halte.

0

Beide Benziner und 140.000-150.000km/h drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch, weil diese Modelle/Hersteller nicht gerade für ihre Zuverlässigkeit bekannt sind ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zum Fiat tendieren, da ich bessere Reparaturerfahrungen mit dem Punto, als mit dem Peugot 206 habe. Man hat deutlich mehr Platz zum hantieren und reparieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolceLaVita
29.03.2016, 12:59

Meinst du wenn man selber Hand anlegen möchte und "rumbasteln" will? Aber sonst würdest du den Peugeot raten? 

0

Ja. Fiat= FEHLER IN ALLEN TEILEN 

Kleiner Scherz. Ich würde auch den Peugeot 206 nehmen. Wobei er weniger Umweltfreundlicher ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrZurkon
29.03.2016, 14:04

Haha,selten so schlecht gelacht

0
Kommentar von DolceLaVita
29.03.2016, 14:11

Ich habe gehört das die Fiat nicht gerade beliebt sind, weiß aber nicht warum. Wenn ich mehr Geld zur Verfügung hätte, würde ich mir den Fiat Grande Punto aagen, optisch für mich persönlich top und meine Schwester ihr Freund hat den damals als Neuwagen gekauft, fahren mind. zweimal im Jahr nach Italien und hatte noch nie Probleme damit. Aber es hat schon seinen Grund warum die unbeliebt sind...

0