Frage von DaMaier, 86

Fiat Marea Beschleunigungsproblem im kalten Zustand?

Hallo,

ich habe einen Fiat Marea Combi. Es ist ein Benziner und mittlerweile gute 12 Jahre alt. Heute morgen, es hatte zu dem Zeitpunkt Minusgrade, habe ich feststellen müssen, dass wenn ich das Auto etwas höher Drehe er anfängt zu massiv zu ruckeln.

Das kann man sich so vorstellen, wenn man im 1. Gang Vollgas gibt, anschließen plötzlich das Gas wegnimmt und den Vorgang schnell wiederholt.

Als ich dann etwa 3 Minuten gefahren bin war das Problem weg.

Was könnte die Ursache dafür sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peter501, 60

Das hat sicher etwas mit deiner Kaltstarteinrichtung zu tun.

Vor vielen Jahren musste man den Schock noch manuell betätigen aber heute regelt sich das allein ein.Irgendetwas scheint nicht richtig zu arbeiten aber mal ausbauen und reinigen könnte schon helfen.

Kommentar von ronnyarmin ,

Auch damals gabs an Autos keinen Schock. Was du meinst, ist der Choke.

Kommentar von Peter501 ,

Absolut richtig ;-)) sorry.

Kommentar von Peter501 ,

Danke für den Stern.

Antwort
von Jogie24, 30

Das kann man so nicht einfach beantworten.

Dafür können mehrere Gründe vorliegen. Den Wagen in einer Werkstatt mal mit einem Tester überprüfen lassen. Kann dir so wohl niemand hier eine genaue Diagnose aus der Ferne geben.

Antwort
von IXXIac, 33

Hallo

Wartungsrückstand

Kommentar von Jogie24 ,

Wow. Wartungsrückstand, toller Tipp !!!

 Hast du auch eine genauere Erklärung dafür oder einfach nur mal so etwas hier zum besten gegeben.

Man Leute, wenn ihr keine Ahnung habt von etwas dann postet besser gar nichts als irgend einen Müll hier zum besten zu geben.

Der  Fragesteller hat ein Problem und erhofft sich hier eine Lösung für sein Problem zu finden. Mit Unquallifizierten Post hilft man hier niemandem

Kommentar von IXXIac ,

Hallo

Also sicher kennst du denn Fehler und kannst das Problem beseitigen also warum klärst du es nicht auf ?

Und die Antwort ist zu 99% korrekt und Zielführend. Ich habe hier nicht Schwachsinn verzapft oder gar einen "Choke" (Joke ?) in einem 12 Jahre alten Auto als Fehlerquelle offeriert (Weil die Technik schon seit denn 80ern nicht mehr existent)

Ansonsten;

- 0 Fragen

- 8000 Antworten

- 1400 Hilfreichste das ist eine 17% Qoute.

Wenn ich nicht soviele "einsame" Fragen beantorten und mit denn Kommentaren sparsamer,,, wäre die Qoute wesentlich besser.

Derartige "Fehler" sind zu 90% ein "Wartungsrückstand" wobei Autowerkstätten inzwischen ja nicht mehr regulär "Warten" sondern warten bis was kaputt ist weil man sich dann nicht einen Wolff diskutieren muss ob ein Teil jetzt Verschlissen genug ist um es zu erneuern/reparieren oder es nochmal 20000km drin bleiben kann (Es tut ja noch und Werkstätten sind ja alle Abzocker).

Der andere Punkt ist das "moderne" Konstruktionen im Prinzip "Wartungsfrei" sind und damit auch nicht wartbar/reparierbar.

Fehlerdiagnose ist auch erschwert und basiert meist auf Teiletauschen das geht schneller/billiger als Messtechnik und einen Mechaniker bezahlen der weiss was er macht und die Technik versteht/Durchschaut. Und wie soll man anhand von so wenig Input eine Fehlerdiagnose machen ? Das erste wäre zb mal denn Zustand der Zündkerzen zu kontrollieren aber bei einem Diesel hilft das nicht weiter ;). Zudem wäre toll wenn man eine OBD/DTC Auslesung hätte und eine Sondenspannung der Lamdasonde.

Wer so einen Fehler anhand des Inputs; Marea 12 Jahre auf den Kopf trifft muss sich bei dem Baumuster verdammt gut auskennen.

Das kann ein simples Kabelsatz/Masseproblem sein, ein oder mehrere Einspritventile die schlecht sprühen evtl. nur weil der Kraftstoffilter nicht rechtzeitig erneuert wurde oder evtl. ist nur Kondenswasser im Spritsystem. Kann auch sein das nur das PCV "hängt" oder der NTC II in der Kälte springt/prellt.

Der nächste Punkt ist wie soll das funktionieren ?, der Fragesteller macht sich nicht mal die Mühe den Eingangspost zielführend zum Problem zu verfassen (muss ja nicht so aufwändig sein wie beim iATN) und ich vermute nicht das man dann davon ausgehen kann das der Fragsteller dann am Auto eine geführte Fehlerdiagnose erschrauben kann oder einen Oszi zur Fehlersuche hat.

Der muss mit dem Problem zu einer Werkstatt. Und der Mechaniker dort darf sich dann "Ferndiagnoseratschläge" aus diversen Foren anhören die am Ende nicht zutreffen und evtl. das Problem noch vergrössern weil der Kunde Teile nach "hörensagen" erneuert haben will die gar nicht das Problem sind oder wenistens weiterhelfen. Das wird dann auf epay eingekauft und man soll als Mechaniker nur möglichst schnell/billig "reinschrauben". Wenns dann nicht tut ist der Mechaniker Schuld bzw hat absichtlich was verbockt.

Ansonsten mache ich schon seit 1998 über/für das iATN Ferndiagnosen und bin dort "Spezialist" für deutsche Baumuster (BMW, VAG, Porsche, Daimler, Glas, NSU) vor 1990 sowie europäische "Exotenmarken" und Baumuster bis um 1995 (Aston, Alfa, Lancia, Fiat, SAAB, Volvo, Bentley/RR, Britsol, Citroen, PSA, Lotus, DeLorean, NSU, Bitter, Jaguar, Rover, Morgan, Intermeccania, TVR, Jensen, Lamborghini, Ferrari, ASA, Abarth, ISO, Maserati, Tatra, Matra, Alpina, Panhard, Cadillac Allante, Chrysler MC)

Wenn du mal meine Antworten durchliesst dann habe ich hier mir schon oft einen "Wolf" geschrieben und versucht Onlinediagnosen durchzuführen wo dann User einfach nicht verstanden haben um was es geht oder nie ein Feedback oder Antwort kam.

Die meisten FIAT Problempunkte lassen sich ergoogeln oder kann man in denn FIAT Foren abarbeiten. In den Foren findet man auch gelegentlich FIAT Mechaniker. Es gibt ja einen grossen Fankreis an FiAT Fahrern die mehr oder weniger alle von FIAT verlassen werden/wurden weil FIAT sich nun mal selten um den alten Krampf kümmert, und man mangels engagierten A Händlern, zu denn Hinterhof B oder C Händlern oder freien Werkstätten (bevorzugt Bosch Dienste) muss wenn man mal mehr will als Teiletauscher und Neuwagenverkäufer.

Der finale Punkt ist;

das ist ein Kaltstartproblem das irgendeine oder mehrere Ursache/n hat. Jetzt 2 Meister-Stunden mit Oszi Und Rollenprüfstand aufwenden und dann evtl. 200€ Ersatzteile verbauen ergibt 300-400€ Kosten. 95% der Kunden werden das nicht in einen 12 Jahre alten FIAT stecken wollen und die Praxis ist doch so wer einen kalten Motor so heftig tritt verheizt denn sowieso. Und wer morgens aus einer steilen Garagenausfahrt raus muss und deswegen nicht weiterkommt kann ja denn Motor einige sekunden laufen lassen bis der Motor problemlos Leistung bringt und erst wenn das Lästig ist oder nicht mehr zielführend steckt man Kohle in eine Reperatur. Bis dahin fährt man halt bis der TÜV oder ein anderes Problem den FIAT sowieso von der Strasse holt. Spätestens die "tolle" Teileversorgung von FIAT führt dazu das FIAT keine Oldtimer werden.

Kommentar von Jogie24 ,

Hallo IXXlac.

Sorry, mein Fehler. Aber das kommt davon wenn man in mehreren Foren schreibt und abgelenkt wird. 

Habe es eben erst bemerkt dass ich die Antwort hier hinein geschrieben habe. Mein Kommentar war eigentlich für eine ganz andere Frage gedacht auf die ein User dort auch als Antwort Wartungsrückstand gegeben hat, die allerdings wirklich in keinen Zusammenhang mit der Frage steht.

Auch ich bin kein Frischling mehr mit meinen 30 Jahren Berufserfahrung!

Aber wenn ich einen Fehler gemacht habe, so stehe ich auch dazu. Mit Nichten wollte ich deine Kompetenz in Frage stellen. Also nochmals Sorry.

Als Antwort auf die Frage habe ich ja auch bewusst geschrieben dass mehrere Gründe dafür vorliegen können. 

Wie z.B. ein Temperaturfühler der einen Falschen Wert vorgaukelt, ob defekt oder einfach nur Korrodierter Stecker um nur mal einen Grund zu nennen.

Will ja nicht Schuld daran sein wenn wieder ein armer Mechaniker eines auf den Deckel bekommt wegen den Aussage in den Foren.

Antwort
von BenniXYZ, 21

Frag mal nach dem Potenziometer, die spinnen manchmal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten