Frage von gartenspinne123, 79

Fianzamt kommt?

Meine Freundin erzählte mir gestern,daß das Finanzamt bei ihnen vorbeikommt.Der Mann hat eine Fahrschule.Sie wollen angeblich das Kassenbuch sehen.Wie lange kann das Finanzamt eigentlich zurückgehen mit der Steuererklärung.Das Finanzamt nahm immer nur eine Schätzung vor.Danke

Antwort
von Griesuh, 68

Das FA kann bis auf 10 Jahre zurück Prüfungen ansetzen. In Sonderfällen sogar noch weiter gehen.

Wie so nahm das FA immer nur Schätzungen vor?

Bei jeder Steuererklärung als Selbsständiger ist eine EÜR = gweinn-Verlustrechnung bei zu legen, aus der der Gewinn hervorgeht.

Kommentar von gartenspinne123 ,

Sie haben sich nicht an die Steuerklärung getraut,hatten keinen Steuerberater.LG

Kommentar von Griesuh ,

Nun, dann kann's teuer werden, wenn das FA feststellt, dass die Schätzungen zu niedrig waren.

Was ich nicht verstehen kann ist, dass ein selbstständiger keine Steuererklärungen abgibt und keinen Steuerberater hat derdas erledigt. Hier wurde an der falschen Stelle gespart.

Kommentar von gartenspinne123 ,

Ja das hätten sie machen müssen.Jetzt wird es wohl doch eng.Ich glaube die Schätzung ist zu niedrig gewesen,deshalb haben sie es so hingenommen.Die haben auch schon geprüft,so meine Freundin,wieviel Fahrschüler er hatte.Die Information kam von der Dekra.Oje,oje.LG

Kommentar von PatrickLassan ,

.Ich glaube die Schätzung ist zu niedrig gewesen,deshalb haben sie es so hingenommen.

Die Hinnahme einer zu niedrigen Schätzung gilt als Steuerhinterziehung (steht übrigens in den Erläuterungen bei jedem Schätzungsbescheid).

Kommentar von BarbaraHo ,

Da wurde wirklich am total falschen Ende gespart! Haben die jetzt wenigstens alle Belege ordentlich abgeheftet und das Kassenbuch ordentlich geführt? Wie lange haben die ihr Unternehmen schon? Was ist immer mit der Umsatzsteuer passiert? Auch nur Schätzungen? Haben die wenigstens eine Buchführung gemacht? Wann kommt das Finanzamt? Falls noch keine Buchhaltung gemacht wurde, wäre es sinnvoll, sich direkt mit einem Steuerberater zusammen zu setzen. Teuer wird es wahrscheinlich eh schon, aber vielleicht ist noch was zu retten. Aber bei den mageren Infos kann man nicht viel sagen.

Kommentar von gartenspinne123 ,

das Finanzamt hat nur geschätzt und die beiden haben es hingenommen,weil es nur 200 Euro waren,diese wurden bezahlt.

Antwort
von Dackodil, 37

Normaler weise gehen sie 4 Jahre zurück.

Wenn aber ein begründeter Verdacht (auf Steuerhinterziehung) besteht auch 10 Jahre.

Kommentar von gartenspinne123 ,

da bin ich ja mal gespannt,was passiert,die beiden glauben sie müssen nur ihr Kassenbuch zeigen,ich glaube das Finanzamt kommt nicht einmal so um das Kassenbuch zu sehen.Warten wirs mal ab

Kommentar von HalloRossi ,

Oh nein! Wenn die kommen wollen sie alle Ordner der letzten 4-10jahre sehen

Kommentar von BarbaraHo ,

Selbst wenn sich das Finanzamt nur wegen den Kassenbüchern angemeldet hat - sobald irgendeine Ungereimtheit auffällt, lassen die sich noch die Bank zeigen oder was anderes.

Antwort
von HalloRossi, 28

10 Jahre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten