Frage von MunichCowboy, 78

FFW, Mit dem Fahrrad zur feuerwehr bei Alamierung?

Ich bin bei der FFW, fahre zum Gerätehaus mit meinen Fahrrad, wir haben Jacken bekommen shirts und Pulli wo Feuerwehr mit Ortsname steht in reflekierender Schrift, mit ist es oft passiert das die Fußgänger einfach über die Straße gehen obwohl sie sehen das ich schnell unterwegs bin, man hat ohne Blaulich&Martins horn keine Sonderrechte " verboten" aber ich finde im Internet nichts zu dem Thema wie man die anderen aufmerksam machen kann das ich es eilig habe!? Ich habe mir schon überlegt die Dachaufsetzter so ähnlich auszudrucken, laminieren und dann falls was ist schnelk hin macen mit Klettverband! Hat jemand da noch andere ideen die auch legal sind? Danke im Vorraus

Gruß Justin

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 43

Zuerst mal solltest du dich mit den gesetzlichen Grundlagen vertraut machen. Du hast nach § 35 Sonderrechte, auch auf der Fahrt zum Gerätehaus. Das bedeutet du darfst eine Einbahnstraße in Gegenrichtung befahren oder in Grenzen die festlegte Höchstgeschwindigkeit überschreiten.

Das alles aber nur unter Beachtung der vorhanden Verkehrssituation. Wenn du in einen Unfall verwickelt wirst weil du die Sonderrechte in Anspruch genommen hast bekommst du in aller Regel eine Mitschuld. Also ist extreme Vorsicht angebracht.

Egal was du an deinem Fahrrad oder jedem anderen Fahrzeug anbringst, nichts davon sagt den anderen Verkehrsteilnehmern das sie dir Platz machen müssen. Es gibt sogar Leute die dann ganz bewusst nicht reagieren so das du in Probleme kommst wenn du auf die Wirkung vertraust.

Freie Durchfahrt gewähren müssten sie nur wenn dein Fahrzeug mit Blauem Blinklicht und Einsatzhorn nach § 38 unterwegs wärst. SoSi ist aber für Privatfahrzeuge, bis auf wenige Ausnahmen, nicht zugelassen. Irgendwelche blinkende Lampen oder Schallgeber sind für Fahrzeuge nach der StVZO ebenfalls nicht zugelassen.

Wenn du nicht schneller bist dann finde dich halt damit ab. Es macht nicht wirklich Sinn da was übers Knie zu brechen und mit den Jahren wirst du auch ruhiger, glaubs mir.

Antwort
von Unterhosen96, 44

Das ist eine schwierige Situation, aber wie wäre es mal mit klingeln und rufen, dass du zur Feuerwehr musst und es deswegen eilig hast?

Antwort
von Stephan79er, 22

Hallo, ich kenne die Situation, da auch ich mit Fahrrad zum Gerätehaus fahre. Sonderrechte? Klar, theoretisch hast du die, aber überlege dir einfach, wenn du versuchst ein Auto zur Seite zu schieben, wer da wohl gewinnen wird? Und ehrlich gesagt, ob du nun 1 Minute schneller oder später am GH bist, ist auch nicht wirklich relevant. Wichtig ist nur, daß du auch ankommst! Ansonsten kann ich dir nur raten, suche dir, wenn möglich, eine Route aus, auf der du eventuell ohne Gefährdung der Fußgänger zum Gerätehaus fahren kannst. Nicht immer ist die kürzeste auch die schnellste Route. Nebenstraßen? Und, wie Nomex64 schon geschrieben hat, werde ruhiger, denk immer daran: Ein gutes Feuer braucht seine Zeit, und wer wirklich Probleme hat, der wartet auf die Feuerwehr. (Achtung Sarkasmus). Nicht vergessen: Ankommen ist wichtig!

Antwort
von troublemaker200, 24

Google mal nach Sonder- und Wegerechte. Diese gelten zwar ab Alarmeingang bei Dir, aber woher sollen die andern Verkehrsteilnehmer das wissen? Und genau da liegt das Problem. Auch wenn Du Dir ain Hinweisschild umhängst, werden nicht alle anderen darauf achten. Darum musst Du Dich an die Vorschriften halten und "normal" ins FW-Haus fahren mit. Fahrrad oder Auto macht übrigens kein Unterschied.

Antwort
von msstyler, 25

xD........
Du bist doch mit dem Fahrrad unterwegs, oder?
Dann kannst du doch so schnell fahren, wie du willst, schließlich gibt es Fahrradwege.

Antwort
von manu530, 28

Ich würde dich so hart auslachen wenn ich dich dabei sehe 😃😃

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten