Frage von Gutefragenet107, 143

FFeigwarzen und keine Erklärung?

Hallo, ich bin männlich und 22 jahre alt und meine freundin ist 21 jahre alt. Folgendes problem ist aufgetreten. Vor zwei wochen wollte ich mich beim urologen durchchecken lassen und es wurden feigwarzen festgestellt! Das problem dabei ist, dass ich zuvor immer mit gummi verhütet habe. Mit meiner freundin hatte ich das erste mal Geschlechtsverkehr ohne gummi. Von daher hatte ich die schuld auf sie bezogen. Dann sagte sie mir , dass ich auch der erste sei mit dem sie ohne gummi geschlafen hatte. Daraufhin ist sie zum Frauenarzt gegangen und die ärztin meinte, dass sie das sofort merken würde, wenn sie sowas hätte und aufgrund ihrer impfung gegen gebärmutterhalskrebs das gar nicht bekommen könnte. So jetzt wird MIR untreue vorgeworfen! Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe es gibt noch andere Möglichkeiten sich damit zu infizieren...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Gutefragenet107,

Schau mal bitte hier:
Ärzte Urologe

Antwort
von Arteloni, 4

Die HP-Viren sind ziemlich Umweltstabil. Man kann sich z.B. auch an Toiletten, gemeinsam benutzte Handtücher oder im Badewasser infizieren.

Das ist auch der Grund warum HPV Infektionen auch bei Kindern vorkommen können ohne das sie jemals sexuelle Kontakte gehabt hätten.

Du musst dir also nichts vorwerfen lassen, eine HPV Infektion gilt zwar als Geschlechtskrankheit, Sex ist aber nicht der einzige Übertragungsweg.


Antwort
von BEAFEE, 50

Ein Kondom ist leider kein zuverlässiger Schutz vor Feigwarzen, von daher könnt ihr euch beide das irgendwo mal eingefangen haben....also bitte keine einseitigen Schuldzuweisungen....


Kommentar von Gutefragenet107 ,

Danke für die antwort!

Kann man feigwarzen vorbeugen, zum Beispiel durch eine Impfung? oder würde diese jetzt nichts mehr bringen? 

Kommentar von BEAFEE ,

Wenn Du komplett auf GV und Körperkontakt verzichtest...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community