Frage von philo777, 63

Fev1 wert beim Lungentest, kann er abweichen?

Hi, vor 2 Monaten waren meine Werte bei der 1 Messung bei 94 % bei der 2 92 % und jetzt nach 2 Monaten bei einem anderen Arzt bei 81 % :( ich mach mir richtig sorgen :(!!!!!

Antwort
von SandraKathleen, 41

Hallo, erstmal muss man die gesamten Spirometriewerte für eine umfassende Auswertung betrachten, aber eine verminderte Einsekundenkapazität kann auf eine Obstruktion, also eine Verengung der Atemwege hinweisen, wie sie bei Asthma bronchiale oder COPD auftreten.

Auch inhalative Allergene (Heuschnupfen) sollten dabei betrachtet werden.

Am besten gehst du wieder zu deinem Lungenfacharzt und lässt dir sowohl die Untersuchungsergebnisse, die Werte und deren Bedeutungen im einzelnen und die Folgen sowie die Behandlungsmöglichkeiten erklären.

Alles andere wäre unseriös und wie aus der "Kristallkugel" gelesen.

Alles Liebe, Sandra

Kommentar von philo777 ,

Ich hab die hier wie kann ich dir ein Bild senden ?

Kommentar von SandraKathleen ,

Gar nicht, nach § 7 Abs. 4 MBO-Ä ist eine ausschliessliche Fernbehandlung verboten; gehe bitte zu deinem Lungenfacharzt und lasse dir den Befund erklären. LG, Sandra

Antwort
von putzfee1, 38

Was hat denn der Arzt dazu gesagt?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, 29

Hallo Philo777,

da treten auch schon mal Fehler bei den Messungen auf, mache Dich also bitte nicht verrückt. Wie kommt es überhaupt, dass Du innerhalb so kurzer Zeit erneut einen Lungentest hast vornehmen lassen? Gibt es eine Vorerkrankung?

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten