Frage von SophiaD,

Feuerstättenschau

Der Schornsteinfeger muß jährlich eine Überprüfung machen. Ist in einem Mietshaus (mehrere Wohnungen) mit zentraler Heizungsanlage im Keller eine zusätzliche Feuerstättenschau in jeder Wohnung erforderlich, obwohl in den Wohnungen gar keine Feuerstätten sind?

Hilfreichste Antwort von Schornifeger,

13 Aufgaben SchfG

1) Der Bezirksschornsteinfegermeister hat folgende Aufgaben:

  1. Überprüfung sämtlicher Schornsteine, Feuerstätten, Verbindungsstücke und Lüftungsanlagen oder ähnlicher Einrichtungen auf ihre Feuersicherheit in den Gebäuden, in denen er Arbeiten nach den Rechtsverordnungen nach § 1 Abs. 1 Satz 2 und 3 des Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes oder der Kehr- und Überprüfungsordnung, der Verordnung über Kleinfeuerungsanlagen - 1. BImSchV oder den landesrechtlichen Bauordnungen auszuführen hat, durch persönliche Besichtigung innerhalb von fünf Jahren, und zwar jährlich in einem Fünftel seines Bezirkes (Feuerstättenschau);

Wie gesagt, der gesamte Schornstein. Die Kosten sind über die KÜO des Landes festgeschrieben, darauf hat der Schornsteinfeger, wie auf das ganze, keinen Einfluß.

Er scheint seine Arbeit so zu machen wie es Ihm vorgeschrieben ist.

Antwort von Datko,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir sind den Bezirksschornsteinfegern ausgeliefert!

Seit 1935, als die nationalsozialistische Regierung auf Wunsch der Schornsteinfeger deutschlandweit Bezirksschornsteinfeger einführte, behandeln Politiker und Behörden die Schornsteinfeger wie heilige Kühe.

Wir werden den Schornsteinfegern sogar von der Politik zur finanziellen Ausbeutung ausgeliefert.

Minister Junghanns, CDU, hat im Bundesrat zugegeben, dass es nicht um unsere hochmoderne Heiztechnik geht, sondern um die Einkommen der Schornsteinfeger:

"Mit der forcierten Modernisierung der Feuerungsanlagen mindert sich laufend auch das Volumen ihrer Arbeit. ... Dazu gehört es, dafür Sorge zu tragen, dass die neue Gebührenordnung nicht zu massiven Einkommensverlusten führt." Siehe: Plenarprotokoll 858, 15.Mai 2009

Leonberger Kreiszeitung 16.02.2010 ""Wir hatten keine Kunden, sondern Opfer", bringt es der Leonberger Schornsteinfegermeister Bernd Mörk auf den Punkt."

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfegermonopol - Sektion Bayern Forum: www.schornsteinfeger-ko.de

Schornsteinfeger
Schornsteinfeger
Antwort von wender,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Beantwortet sich doch selbst??! Die Feuerstelle ist nur im Heizraum- Du machst dir zuviel Gedanken...

Kommentar von SophiaD,

Das sind nicht zu viele Gedanken. Ich arbeite in einer Hausverwaltung. Der zuständige Schornsteinfeger hat jetzt seine jährlichen Überprüfungen gemacht und wollte eben auch in alle Wohnungen der Mehrfamilienhäuser mit Zentralheizung. In machen Wohnungen war er auch. UND KASSIERT natürlich extra Gebühren. Alles angeblich lt. Kehr- und Überprüfungsverordnung (Sachsen). Da steht aber nichts detailliertes drin.

Kommentar von Umfrager72,

Die Feuerstelle ist eben nicht nur im Heizungsraum sondern ALLE Räume die an Kamin angrenzen müssen besichtigt werden.

Warum müssen Menschen die nichts Wissen Fragen beantworten?

Antwort von Markus1975,

Die Räume durch die der Schornstein geht müssen begutachtet werden. Das ist auch keine Abzocke sondern ein Übel was zum Zeitaufwand nicht mit der Minigebühr im Verhältnis steht. Er ist dazu gesetzlich verpflichtet und macht diese Gesetze nicht selber !!! Die Feuerstättenschau wird außerdem nicht jedes Jahr durchgeführt.

MfG, Markus

Antwort von Schornifeger,

13 Aufgaben SchfG

1) Der Bezirksschornsteinfegermeister hat folgende Aufgaben:

  1. Überprüfung sämtlicher Schornsteine, Feuerstätten, Verbindungsstücke und Lüftungsanlagen oder ähnlicher Einrichtungen auf ihre Feuersicherheit in den Gebäuden, in denen er Arbeiten nach den Rechtsverordnungen nach § 1 Abs. 1 Satz 2 und 3 des Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes oder der Kehr- und Überprüfungsordnung, der Verordnung über Kleinfeuerungsanlagen - 1. BImSchV oder den landesrechtlichen Bauordnungen auszuführen hat, durch persönliche Besichtigung innerhalb von fünf Jahren, und zwar jährlich in einem Fünftel seines Bezirkes (Feuerstättenschau);

Wie gesagt, der gesamte Schornstein. Die Kosten sind über die KÜO des Landes festgeschrieben, darauf hat der Schornsteinfeger, wie auf das ganze, keinen Einfluß.

Er scheint seine Arbeit so zu machen wie es Ihm vorgeschrieben ist.

Kommentar von SophiaD,

Meine Frage ist beantwortet, wenn ich auch nicht zufrieden damit bin. Weil ich es als Abzocke empfinde, für das Ankucken eine Schornsteines in einer Wohnung 14,50 € bezahlen zu müssen, obwohl der Schornstein keinerlei Öffnung hat, einfach nur durch die Wohnung geht.

Antwort von Schornifeger,

Wenn der Schornstein der zentralen Heizungsanlage durch die Wohnung führt, müsste er da rein. Da ist ja eben ein benutzter Schornstein, der auch durch die Wohnung führt. Wenn es keine Koks oder Holzheizung ist, müsste er schon sehr, sehr genau sein um das auch zu tun.

Kommentar von SophiaD,

Es handelt sich um eine Gaszentralheizung. Und der Schornsteinfeger will in ALLE Wohnungen. Offensichtlich pure Gebühreneintreiberei. Selbst wenn der Schornstein durch die Wohnung geht - es ist nirgends eine Öffnung, wo er hineinschauen oder irgend etwas kontrollieren könnte. Ich möchte eigentlich wissen, ob das gesetzlich so vorgesehen ist und wo man das nachlesen kann.

Antwort von anjanni,

Wenn in den Wohnungen keine Feuerstätten sind, braucht der Schornsteinfeger dort normalerweise auch nicht zu gucken...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Feuerstättenschau? Was ist das? Hallo Zusammen, ich wohne in einem Mietshaus mit einigen Parteien. Nun hängt ein Zettel im Gang, dass am soundsovielsten der Schornsteinfeger zur Feuerstättenschau in "alle Wohnungen" kommt. Nebendran noch der Zettel wegen der Gasfeuer...

    11 Antworten
  • Feuerstättenschau in Wohnung ohne Feuerstätte Haus mit 2 Parteien. EG + 1. OG Das Haus wird mit Zentralheizung beheizt. Brennwertgerät (Gas) steht im Keller. Abgassystem durch ein im Kamin (der anderweitig nicht mehr genutzt wird) eingezogenes Kunststoffrohr. Weder im EG noch im OG gibt es ...

    6 Antworten
  • Feuerstättenschau je Gebäude Wir haben ein Gebäude mit zwei Wohnungen und in jeder Wohnung einen Kamin, der Schornsteinfeger berechnet uns jetzt pro Gebäude Gebühren. In Wohnung I Grundwert für alleinige Feuerstättenschau je Gebäude 11,70 €. In Wohnung II FSM Feuerstättenscha...

    1 Antwort
  • Feuerstättenschau – Hausfriedensbruch? Feuerstättenschau – Hausfriedensbruch? Hallo Leute, ich wohne im Haus mit 2 Wohnungen. EG + 1. OG. Das Haus wird mit Zentralheizung beheizt. Wir haben eine Heizungsanlage für Heizöl im Keller. Weder im EG noch im OG gibt es irgendwelche Feuerstätt...

    8 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten