Frage von Harlie72, 70

Feuerlöscher für daheim?

Hallo! Habt ihr einen Feuerlöscher zuhause, meint ihr, das wäre sinnvoll, so einen zu haben? Eher einen Kleinen oder einen Großen? Wo stellt man den am besten hin, in die Küche, Flur, Wohnzimmer...?

Antwort
von gri1su, 31

Generell ist es immer gut, einen (und den richtigen) Feuerlöscher zu Hause zu haben. Aber es gibt da Einiges zu beachten - es ist nicht immer sinnvoll, einen billigen Löscher von einer "Exotenfirma" zu kaufen.

Zunächst sollte man sich überlegen, welcher Bereich abgedeckt werden soll. Ein Feuer an einer Heizungsanlage erfordert einen anderen Feuerlöscher als ein brennender Tannenbaum.

In dem Zusammenhang sollte man sich auch Gedanken über die Größe eines Feuerlöschers machen.

Wichtiger Aspekt: Wie sieht es mit Wartung / Ersatzteilen aus? Nicht für alle Feuerlöscher sind Ersatzteile verfügbar oder wird eine Wartung angeboten.

Dringend abzuraten ist für Laien von einem gasgefüllten Löscher - Lebensgefahr!

Pulverlöscher sind in vielen Bereichen durchaus sehr wirksam, ergeben aber eine Sauerei beim Reinigen hinterher. Besser sind da schon Schaumlöscher.

Heute gibt es viele Wasserlöscher mit entsprechenden Zusätzen (z. B. AFFF). Die sind sehr wirkungsvoll und recht einfach ohne Rückstände zu entfernen.

Und letztendlich: Man sollte sich auch mit dem Gebrauch eines Feuerlöschers vertraut machen. Dazu bieten viele Feuerwehren und andere Institutionen entsprechende Schulungen an. Es nützt nichts, wenn man im Schadensfall einen Feuerlöscher nicht oder nicht richtig bedienen kann.

Antwort
von Spezialwidde, 40

In der Küche machen eher Löschdecken Sinn wenn man mal einen Fettbrand hat, man bräuchte sonst einen Pulver oder Schaumlöscher um was auszurichten. Und wenn man den benutzt kann man hinterher renovieren. Klar, besser als ne abgebrannte Bude. Ansonsten sollte immer ein feuerlöscher in der Nähe von Holzöfen griffbereit sein, das ist schon wichtig. ich hab halt im Heizöllager und im Heizraum je einen ABC-Pulver stehen.

Kommentar von grisu2101 ,

Löschdecke für Fettbrand ? Die sind zwar dafür zugelassen, ist meiner Meinung nach jedoch völliger Schrott ! Ein Fettbrandlöscher mit speziellem Löschmittel ist X-mal besser ! Der FB3 Easy von Gloria z.B. löscht 75f (75 Liter brennendes Fett) und auch noch Brandklasse AB, dazu ist er bis -30 Grad frostsicher (Wohnmobil ?), und das ist schon echt super. Pulver und normale Schäume sowie Co2 sind für Fettbrände NICHT zugelassen. Und Pulver für normale Brände ist vom Brandschutz her in Ordnung, ich würde Zuhause jedoch IMMER Schaum vorziehen, wegen der unheimlichen Sauerei.

Antwort
von Rudrich, 28

Hallo,

wir haben ebenfalls einen Schaumlöscher am Kellerabgang stehen. Wichtig ist auf jeden Fall die Feuerlöscher alle paar Jahre auch mal prüfen zu lassen damit sie auch noch funktionieren wenn es drauf ankommt und vorher die Handhabung dieses Gerätes zu studieren. Im Enstfall sollte man den Feuerlöscher auch bedienen können ohne groß drüber nach zudenken. Die Örtliche Feuerwehr gibt da auch gerne Ratschläge welches Modell für den Haushalt sinnvoll ist !

LG Rudrich

Antwort
von Pilgrim112, 40

Ich habe einen 6Liter Schaumlöscher zu Hause im Flur stehen. 

Auf keinen Fall würde ich dir zu einem Pulverlöscher raten... 


Hier ein link zu YouTube was mit Pulver im Gebäude passiert. Beachte die Anmaßung des Raumes. 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten