Frage von Asuramaru, 191

Feueralarm in der Schule ausgelös, was nun?

Heute in der Schule ist jemand gestolpert und hat mich dabei ausversehen geschubst und dann bin ich wiederrum gestolpert und auf einen Kumpel gefallen mit dem ich dann gegen einen Feuernelder gefallen bin. So weit so gut, Feuerwehr, Polizisten etc. kamen alle, wir haben gleich nach dem der Alarm ausgelöst wurde beim Rektor bescheid gesagt dass wir das waren. Die Polizei hat uns 3 dann verhört und unsere Adressen genommen und gesagt wir müssen eventuell den Einsatz bezahlen.

Nun meine Fragen, wie viel muss ich bezahlen? Zahlt das meine Haftpflichtversicherung? Und wird das auch andere Konsequenzen mit sich tragen?

Danke für die Hilfe

Antwort
von Elizabeth2, 95

wenn das alles so stimmt, wie du schreibst, darfst du zunächst davon ausgehen: das dieses "eventuell" sich ganz gut anhört. So wie du es geschildert hast, steht es ja auch in der Meldung. Was sollte da kommen? Eigentlich gar nichts, denn du bist ja noch nicht einmal der Verursacher. Ansonsten weiss ich nicht genau, ob da nicht auch Schule versichert ist, bzw. du über die Schule (bzw. dein Kumpel) und wenn nein, in der Tat Haftpflichtversicherung. Jetzt lasse das mal auf dich zukommen, ihr habt - mit der Meldung an den Direktor - bisher alles richtig gemacht.

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 60

Das Ausrücken der Feuerwehr verursacht (auch wenn es keinen Schaden gab) Kosten von ca. 300-1500 € - je nach dem was ausrückt. Bei grober Fahrlässigkeit haftet der Verursacher - in diesem Fall ihr 3. Ob das die Haftpflicht eurer Eltern übernehmen wird, wage ich zu bezweifeln. Versuchen würde ich es jedoch.

http://www.n-tv.de/ratgeber/Wer-bezahlt-einen-Fehlalarm-article13408671.html

Antwort
von Nomex64, 35

Das Problem ist ein wenig kompliziert. Man müsste die genauen Regelungen bei euch kennen.

In den Feuerwehrgesetzen der meisten Bundesländer sind solche Einsätze eigentlich nicht kostenbehaftet. Es gibt aber örtlich sehr stark unterschiedliche Regelungen in den Aufschaltbedingungen für Brandmeldeanlagen.

Sollte hier der Betreiber der BMA, also der Träger der Schule, in die Kostenpflicht kommen so wäre zu klären in wie weit er die Kosten an euch weiterreichen kann. Da euch offensichtlich ein Vorsatz nicht nachzuweisen ist wird das nicht so einfach.

Die Höhe der Kosten richtet sich nach der gültigen örtlichen Satzung. Die können örtlich sehr unterschiedlich ausfallen, also vergiss die Summen die hier so genannt werden.

Sollte eine Rechnung kommen würde ich m ich an die Haftpflichtversicherung wenden. Zur Wahrung von Widerspruchsfristen kann es notwendig sein das ihr gleichzeitig rechtliche Hilfe in Anspruch nehmt.

Ich rechne eigentlich nicht damit das euch der Einsatz in Rechnung gestellt wird, die Aussage der Polizei solltest du nicht überbewerten. Von den gesetzlichen Regelungen der Feuerwehr haben die nicht immer viel Ahnung.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 31

Solltet ihr den Einsatz bezahlen müssen, bedeutet das im Rückschluss, dass euch Polizei und Feuerwehr nicht glaubt und davon ausgeht, dass ihr den Alarm absichtlich ausgelöst habt. 

Dann bezahlt auch eure Haftpflicht nicht. 

Btw: ich glaub die Geschichte auch nicht. 

Antwort
von DGsuchRat, 75

Normalerweise sollte bei einem Feueralarm / Hausalarm nur das Haus alarmiert werden.

Es sollten eigentlich nicht gleich Einsatzfahrzeuge kommen und Lehrer alarmieren bei echtem Brand die Feuerwehr usw. Es besteht ja immer die Gefahr eines Fehlalarmes.

Zur Bezahlung kann ich jetzt nix sagen aber wenn dann hat die Schule ein mieses Alarmsystem.

Kommentar von hauseltr ,

Hier ist die Alarmierung der Feuerwehr schon zielführend, sonst könnten wertvolle Minuten zur Rettung der Schüler im Ernstfall verstreichen.

Kommentar von DGsuchRat ,

Bei uns in der Schule gibt es 3 Fluchtwege. Ich denke da dürfte keiner zurückbleiben. Kenn mich aber mit der Materie nicht ganz aus. Ist nur irgendwie sehr komisch...wie das passieren kann wie Oben

Antwort
von nettermensch, 67

das muß erstmal die Ermittlungen ergeben, was daraus kommt. ob das ausversehn geschah oder grob fahrlassig passiert ist.

Antwort
von MarliesMarina12, 46

Man sagt immer, wenn man in der Schule den Alarm auslöst muss man den Einsatz der Feuerwehr und Polizei die mit vielen Autos kommen zahlen, oder es macht die Schule oder Eltern. Man sollte halt da nicht so dumm blödeln. Wenn mit Vorsatz war schon aber wenn man gestoßen wurde und nichts dafür kann nicht, dann muss der zahlen der schuld war dessen Eltern, es gibt aber Ärger und Stress dadurch.

Antwort
von Animes4All, 78

Also ich hoffe für dich das es die Versicherung zahlt weil das echt teuer sein kann.

Antwort
von meowsnu, 58

Ihr seid ja ganz kluge Köpfe, sry xD Ich denke, das zahlt die Versicherung. Falls nicht, wird das ganze auch nicht billig :D

Antwort
von MPCKhome, 55

Also so wie du es erzählst... War es nicht ohne Absicht xD Kenne mich selber aus der Schulzeit. Im laufe der zeit sind aber meine Ausreden besser geworden. Hoffe du schaffst das auch noch

Oh falls du es bezahlen musst, so ein Einsatz geht schnell mal in die 4 Stellige, teilweise sogar 5stellig

Kommentar von Asuramaru ,

das war keine absicht ich hab viel zu viel angst um sowas absichtlich zu machen^^

Antwort
von langeweileeeee1, 58

ich hoffe ebenfalls das die versicherung daszahlt...

manchmal ist ehrlichkeit der falsche weg

Kommentar von Asuramaru ,

hätten wir etwa polizisten anlügen sollen? kann nämlich schnell in die hose gehen^^ die glauben uns jetz schon nich.

Kommentar von Elizabeth2 ,

Niemals Polizisten anlügen. Was die glauben oder nicht ist unerheblich, nur das was ist, zählt. Und was beweisbar ist. Von daher: erstmal ruhig bleiben.

Antwort
von hauseltr, 31

Da wird wohl nichts bei raus kommen, der Nachweis, wer hier der "Schuldige" war wird wohl nicht so einfach sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community