Frage von RobertusBlankus, 25

Feuchte Wände und nu?

hallo Leute!

Mein Problem bezieht sich auf die Wohnung meines Bruders. Ich bin hier nun seit zwei Monaten untergekommen und wir wollten das Wohnzimmer streichen. Als ich die Fussleisten abschraubte, merkte ich das die Wand klatschnass ist.Habe etwas von der Rigipsplatte weggeschnitten und gesehen das hier die Platte direkt ans Aussenmauerwerk angenagelt wurde.

Also ich hab mal gehört das sowas wie Dämmung oder eine Luftschicht dazwischen gehört, auf jedenfall ist hier was schiefgelaufen.

Beim gebäude handelt es sich um eine alte Schule, etwa 60 Jahre alt, ein Flachdachhaus, und das Hygrometer gurgelt sich in allen vier Räumen bei etwa 80% ein.

Wohnfläche 70qm .AlsoFestgestellt habe ich jetzt eine nasse Wand (Wohnzimmer direkte Verbindung zur Aussenwand) und eine nasse Zwischenwand vom Wohnzimmer zum Schlafzimmer.

Wie kriege ich das in den Griff, weiss im Moment nicht wie ich da ansetzen soll, ausser 555-Abrissbirne anzurufen und ne kleine Kernsanierung vorzunehmen.

Dank vorab, Robert Rohbau

Antwort
von PicaPica, 12

Hier kann vermutl. nur ein Fachmann helfen, aber stets mehrere Meinungen einholen und am besten Kostenvoranschlag geben lassen.

Antwort
von Blumenacker, 9

Wo ist die Wand klatschnass? Nur hinter der Fußleiste oder die ganze Wand? Was mich stutzen läßt, ist die nasse Innenwand zwischen Wohn-und Schlafzimmer. Eine Rigipswandverkleidung würde ich dafür nicht verantwortlich machen.

Bei einem 60 Jahre alten Flachdach würde ich genau da mal anfangen und prüfen, ob nicht das Dach irgenwo undicht ist. Geregnet hat es in diesem Sommer schließlich genug. Wenn das Dach eine umlaufende Wasserablaufrinne hat, haben auch die irgendwann mal ihre Lecks.

Antwort
von fraschi, 12

Es ist schon wichtig, eine Fachfirma zu beauftragen, denn diese kann messen, wie feucht die Wand tatsächlich ist und kann auch feststellen, woher die Nässe kommt.

Es gibt viele Ursachen....ein defektes Wasserrohr.....Undichtigkeit im Dach..Dachpfanne kaputt....Regenrinne defekt, so daß Wasser an dieser Wand runterläuft und einsickert.

Sowas können leider nur Fachleute beantworten.......

Gruß,

fraschi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten