Frage von KleinesEinhorn1, 151

Feuchte Kopfhaut?

Hey, habe seit längerem mit Schuppen zu kämpfen. Habe mir vor ca 12 Stunden die Haare gewaschen und auch geföhnt. (Kopfhaut war trocken) und nun fiel mir auf, dass meine Kopfhaut total am nässen ist. Es ist nicht ölig, eher wie Wasser. Was kann das sein?

Antwort
von JanRuRhe, 126

Lymph-Flüssigkeit. Dann hast du sehr schlimme Schuppen. Oder eine andere Krankheit. Bitte geh zum Arzt, es kann hier keiner Diagnostizieren und noch schlechter heilen :-)

Antwort
von Mondhexe, 128

Klingt nach einer ausgeprägten Schuppenflechte - die gibt es mit trockener Kopfhaut oder eben auch nässend. Ab zum Hautarzt und gute Besserung!

Antwort
von KleinesEinhorn1, 112

Habe grade mal ein Bild meiner Kopfhaut gemacht. Es sieht aus, wie ganz viele kleine Schweiß/-Wasserperlen

Antwort
von KleinesEinhorn1, 102

Wasche meine Haare nur 2 mal die Woche.
Sie sind nie fettig..benutze oft normales Öl zum pflegen über Nacht...
Ich könnte wetten, dass wenn ich zum Arzt gehe, es dann wieder weg ist. Das kommt und geht..

Antwort
von CocoKiki2, 104

ich tippe mal auf eine irritation. du solltest unbedingt auf reizarme, milde, duftfreie und ph-neutrale shampoos umsteigen.

ich hatte das gleiche problem wie du und ich vertrage herkömmliche shampoos sowas von garnicht. glaub mir, willst du schöne haar eund eine gesunde kopfhaut auf dauer, benutz zb das balea med sensitiv shampoo.

Antwort
von AriG99, 94

Hi,
was das mit dem Wasser ist, keine Ahnung, aber zu den Schuppen: am besten gewöhnst du dir an deine haare so selten wie möglich zu waschen (am anfamg wirdt du schnell schuppen bekommen, danach immer weniger). Benutze shampoo's für besonders trockene kopfhaut (head and shoulders). Benutz manchmal nach dem duschen kokusöl, deine haare sehen zwar extrem fettig aus, ist aber das beste für die haare. Und versuche deine haare nicht zu föhnen, denn dann verursachst du wieder schuppige kopfhaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten