Frage von thenobodyonpc, 42

Feuchte Außenwand in Dachgeschoswohnng?

Hallo. Ich wohne in einer Dachgeschosswohnung. Besonders jetzt in der kalten Jahreszeit habe ich das Problem das die Außenwände innen feucht werden. Lüften und Co bringen keine Besserung. Hat jemand einen Rat?

Schönen Abend euch - thenobodyonpc

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HorstBayerIV, 24

Die Waende sind scheinbar zu kalt, so das der Taupunkt erreicht wird und die Feuchte der Luft kondensiert.

Ich wuerde jetzt erst  mal Heizstrahler hinstellen, und dann schauen was die Ursache ist. Zu duenne Waende, falsch gedaemmt, wird zu wenig geheizt usw. Zu viel Lueften, kann da manchmal contraproduktiv sein, lieber mehr und durchgehend heizen. Lueften nur nach dem Bad oder Kochen.

Wenn du Mieter bist, den Vermieter bescheid sagen.

Kommentar von thenobodyonpc ,

Hallo. Also gelüftet wir nach dem duschen. also 1-2 mal täglich.
Das Problem ist das diese Wand generell recht dünn ist. (nach außen nur mit metall) und scheinbar nicht wirklich gedämmt ist.

Habe den Vermieter bescheid gesagt.
Der Heizlüfter hat erstmal geholfen.
Vielen Dank.

Antwort
von michi57319, 29

Wenn es eine Mietwohnung ist, bist du verpflichtet, deinen Vermieter darüber zu informieren. Er muß dann Gegenmaßnahmen einleiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community