Frage von Candy1982, 57

Fettleber,Adipositas?

Hallo Leute? Man sagt das Übergewichtige auch eine Fettleber haben. Kann dies auch zu Komplikationen führen wenn derjenige nicht abnimmt? Und warum gibt es keine Medikamente um eine Fettleber rückgängig zu machen? weil hat nunmal nur 1 Leber.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArchEnema, 18

Eine Fettleber kann sich zu einer Steatohepatitis weiterentwickeln. Und diese kann im schlimmsten Fall in einer Zirrhose enden.

Es gibt Diäten, die die Fettleber abbauen. Low Carb, jedoch nicht Low Fat oder Kalorienzählen.

Das Leberfett ist "hausgemachtes" Fett, nicht mit der Nahrung aufgenommenes.

Medikamente gibt es nicht, weil sie überflüssig sind. Fettleber ist ein ernährungsbedingtes Problem, und eine Ernährungsumstellung ist die einzig sinnvolle Therapie gegen sowas...

Kommentar von Candy1982 ,

Ja ich mit meiner Kalorienzählerei... ich esse auch fettige Sache wie fetten Fisch, Makrele, Steak, Spanferkel und diese Cashewnüsse mit Honig dafür könnte ich sterben....halt gesunde Fette...dann in Maßen. Mag nur nicht wenn es im Fleisch Panade trieft vor Fett und alles so schmierig ist ,vor Sahne ekle ich mich. halt normal Fett.

Kommentar von ArchEnema ,

Panade -> Kohlenhydrate. Cashews mit Honig -> Kohlenhydrate.

Ich kann die Rauchmandeln von Ültje empfehlen. Die sind fast so gut wie Speck. Suchtgefahr! Aber LCHF. ;-))

Antwort
von michi57319, 33

Ich trage gerne noch zur weiteren Verwirrung bei:

Auch Menschen, die einen deutlich erhöhten Alkoholkonsum haben, leiden nicht zwingend an einer Fettleber.

Dazu kommt, daß es nicht zwingend Medikamente bedarf, um eine Fettleber zu kurieren, da diese Erscheinung durchaus reversibel ist.

Allerdings sind dazu noch die auslösenden Faktoren zu berücksichtigen.

Es ist wie mit allen Diagnosen in der Medizin: Alles kann, nichts muss sein.

Standardisierte Erkrankungsverläufe haben nichts mit Individualität zu tun.

Antwort
von bumbettyboo, 28

Eine Fettleber bekommt man nicht durch ubergewicht. Das kann ein Risiko Faktor sein, wie Alkohol und Diabetes. Aber das sind nicht die Ursachen für diese Erkrankung. Wenn ein Ungleichgewicht besteht und such mehr fett ansammelt als abtransportiert wird, dann kann sowas entstehen. Gallensteine zb stören auch diesen Stoffwechsel.
Es gibt einige Ursachen dafür.
Schau mal unter net Doktor... Da bekommt man solche Dinge recht einfach erklärt.

Kommentar von Candy1982 ,

Danke für den Hinweis.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 35

Wer behauptet, dass Übergewichtige eine Fettleber haben? Übergewichtige sind dick, aber nicht krank. Sie haben ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krankheiten, das ist alles.

Kommentar von Candy1982 ,

Wikipedia......

Kommentar von putzfee1 ,

Nicht alles, was bei Wikipedia steht, ist korrekt. Das ist eine Seite von Usern für User, da kann jeder jeden Blödsinn rein schreiben.

Kommentar von Candy1982 ,

Echt, das hört sich alles professionell an was da steht....

Antwort
von Hobbybastler123, 7

Eine reine Fettleber verursacht oft keine oder nur leichte,
unspezifische Beschwerden wie Völlegefühl, Druckgefühl im rechten
Oberbauch, leichte Übelkeit, Blähungen und verminderte
Leistungsfähigkeit. Daher wird die Fettleber häufig gar nicht oder nur
bei einer Untersuchung aus anderen Gründen erkannt.

Die Regeneration der Leber kann durch ein pflanzliches Arzneimittel mit Mariendistel-Extrakt gefördert werden.

Ernährung umstellen, ist das Sinnvollste und sich viel bewegen.

Antwort
von marina2903, 36

fettleber hängt nicht nur vom gewicht ab. da spielen auch andere faktoren eine rolle, alkis können auch eine haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community