Frage von Lulux,

Fettiges Fell bei Golden Retriever

Meine Hündin (fast 8 Monate alt) hat seit ein paar Wochen fettiges Fell an den Ohren. Liegt das am Futter? Darf sie gebadet werden? Wenn ja, mit was? Danke schon mal :-)

Antwort von YarlungTsangpo,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Statt an ein Baden des Hundes zu denken solltest du öfter einmal die Ohrmuschel mit einem Papiertaschentuch im Aussenbereich reinigen.

Dein Hund hat eine zu reichhaltige Ohrentalgproduktion, welche dann die Haare und Fell an den Ohren "fettet"

Denk bitte ueber eine Futterumstellung nach. Der Körper "entgiftet" auch über die Ohrtalgproduktion. Es wird eine Ursache geben für Ueberproduktion.

http://www.feedmydog.de

Hier kannst du dich informieren. Das kann dir helfen, angehende Allergien und Unvertraeglichkeiten zu vermeiden.

Antwort von abendstern150,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Lulux!

Baden würd ich sie desswegen nicht, da es die Problematik nur verstärken würde. Baden -> Haut wird ausgetrocknet -> Haut fettet noch mehr nach -> Wuffi bekommt immer fettigeres Fell.

Überlege vielleicht, das Futter zu wechseln. Wenn es dich sehr stört, lass sie mal baden gehen (in einem Teich oder Bach). Wichtig: Danach gut trockenrubbeln. Dann dürfte sich das mit den fettigen Stellen erledigt haben.

Lg *

PS: Eine Bekannte hatte mal das selbe Problem mit ihrem Aussi. Im Nachhinein ist sie draufgekommen, dass sich ihr Mann nach der Arbeit immer die Hände eingecremt hat und dann den Hund geknuddelt hat, und somit das Fett der Handcreme auf das Fell des Hundes übertragen hat. Vielleicht mal in der Familie nachforschen, ob sowas der Grund sein kann ;)

Antwort von joyce123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hunde (und auch andere Tiere) sollten nur in wenigen Ausnahmefällen gebadet werden. Das Fett im Fell des Hundes hat die wichtige Funktion den Körper des Hundes vor Kälte und Nässe zu schützen. Badest du ihn, geht diese Schutzfunktion verloren.

Kommentar von SHADDOWgirLy,

es gibt aber rassen(jetz nicht den goldi) die doch gebadet werden sollten, natürlich nicht zu oft ! Bei goldis würde ich ein mildes duftneutrales shampoo empfehlen, bei manchen hunden fängt das shampoo nach 1 tag an zu riechen, sehr unangenehm, desshalb der kleine tipp ;-)

Kommentar von joyce123,

Ganz klar, dass man wegen etwas fettigem Fell, den Hund badet und ihn bei der momentanen Kälte frieren lässt.

Kommentar von abendstern150,

Ach komm, ein Goldi friert nicht so schnell... und schon gar nicht wenn man sich nachher im Wohnraum aufhält und ihn gut trockenrubbelt. Bei den meisten größeren Rassen ist es sowieso so, dass es ihnen jetzt im Winter in der Wohnung/im Haus viel zu warm ist, denn sein Fell ist auf die Minusgrade draussen ausgelegt...

Und gerade Goldis, die so gerne schwimmen, halten das auch mal im Winter aus, solange er dann nicht ne Stunde lang im Wasser rumliegt.

Kommentar von joyce123,

Süß! Es ist mir durchaus klar, dass der Hund in der beheizten Wohnung nicht friert. Ich meinte mit den momentanen Temperaturen natürlich die Temperaturen im Freien. :-))

Antwort von TimeChaos,

Kann sein das es am Futter liegt ..Wir duschen unsern nur ab wenn er schmutzig ist t ...War sie schon mal beim Arzt wegen ner untersuchung? weil ne Allergie kann man nie ausschlissen...

Kommentar von Lulux,

Ich meine aber, dass es nicht so gut es, wenn man Hunde badet...

Kommentar von TimeChaos,

Also Unser alter Retriever ( der wurde 14 ist aber leider tot ) und unsere Jetzige weibliche ( 8 Jahre alte ) Hündin wurden bzw werden immer nur abgespült mit klaren Wasser wenn sie wirklich Dreckig waren ich habe nie festgestellt das es Ihnen schaden wurde zu mal wir viel an der Ostsee sind und beide Tiere dort immer im Meer waren und auch getaucht haben . Es war noetig sie danach abspülen damit das Salzwasser nicht im Fell bleibt weil das Juckt ungemein ...Retriever lieben Wasser im grunde und unsere konnte man nie Fern halten von jeder noch so kleinen pütze , des wegen sehe ich da nichts schlimmes und auch unser Tierarzt sagte nie ein Wort und das hätte er damals wie heute ..Man muss das Tier ja nicht mit voller Chemie behandeln und auch nur dann wenn es Nötig ist ;)

Antwort von SOAD82,

Dafür gibt es Shampoo

Antwort von Jenny1004,

Baden! Mit hundeshampoo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten