Frage von Schiebedach,

Fettgehalt von Butter

Hi Alle, erstaunt habe ich auf der in Deutschland gekauften Butter festgestellt, daß alle Sorten nur 82% Fettgehalt haben. Zumindest steht es so auf den Verpackungen. Ist das erst neuerdings so (bei Alkoholika wird der Alkoholgehalt ja auch ständig reduziert) oder war das schon immer so? Vor allem: Ist da außer dem Butter- bzw Milchfett tatsächlich 18% Wasser (also fast 20%!) drin oder was wird da noch alles reingepanscht und was versteht man unter "Gesamtfettgehalt"? fragt mit Gruß an die "Wissenden" Schiebedach

Antwort von mbmama,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Butter (von altgriechisch βούτυρον, boútyron „Kuhkäse“) ist ein meist aus Kuhmilch bzw. deren Rahm hergestelltes Streichfett, das nach EU-Verordnung zu mindestens 82 Prozent aus Milchfett besteht. Ein Wassergehalt von 16 Prozent darf nicht überschritten werden, damit das Produkt als Butter verkauft werden darf. Weitere Inhaltsstoffe der Butter sind die Milchbestandteile Milchzucker, Mineralstoffe, Cholesterin, Proteine, fettlösliche Vitamine, Milchsäure und Aromastoffe. Charakteristisch für Butter ist ein vergleichsweise hoher Gehalt an Ölsäure und an kurzkettigen gesättigten Fettsäuren. Der Brennwert beträgt etwa 3100 kJ pro 100 g.

Quelle: Wiki

Antwort von Michabie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Butter ist ja lang geschlagene Sahne/ Rahm der Milch (ist mir schon mal an einem heißem Sommertag passiert), also zwangsweise auch H2O drin. Sonst wäre es ja auch Pulver. Hat übrigens genauso viel Kalorien wie Magarine, schmeckt nur besser.

Kommentar von Melanie11,

Es stimmt nicht, dass die Butter nur "Pulver" wäre, wenn sie kein Wasser enthielte. Wäre das Wasser nicht drin, wäre es "Butterreinfett" oder "Butterschmalz", welches trotzdem kein Pulver ist. Reines fett, ob es nun hartes (gesättigte Fettsäuren) oder flüssiges (ungesättigte Fettsäuren) Fett ist, ist kein Pulver. Wasser ist nicht das einzige Element, das flüggig ist.

Antwort von Schiebedach,

An beide"Wohlwissenden" Danke Schiebedach Hatte mir schon gedacht, daß das wieder so eine EU-Verordnung ist, wonach alles mögliche reingepanscht werden darf -auch die Abgeorneten dürften ChemieAktien besitzen- . Früher hieß das sogar mal "Reine Butter" , die wurde dann allerdings auch bald ranzig. Na Ja, jetzt weiß ich es zumindest.

Kommentar von joschkaiser,

Das ist Quatsch. Da wird nix reingepanscht sondern es ist ein natürlicher Anteil Wasser eben enthalten. Das ist übrigens auch der Trick der Diätbutter, die tun einfach noch mehr Wasser rein und fertig ists. Also einfach etwas weniger normale Butter aufs Brot und man hat den gleichen Effekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community