Fett besteht ja bekanntlich aus glycerin und Fettsäure , aber glycerin ist polar und Fettsäure unpolar warum sind dann fette nicht in Wasser löslich wenn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil sie nicht Glycerin enthalten, sondern die veresterte Form, die ein ganzes stück unpolarer ist. Dazu komt, dass Fettsäuren sehr langkettig sind und damit der unpolare Anteil bei weitem überwiegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grund, weshalb Glycerin so gut wasserlöslich ist, liegt an seinen drei OH-Gruppen, die H-Brücken mit dem Wasser bilden. Genau die sind aber im Ester nicht mehr da. Ich vermute, daß bereits der  Trimethylester nicht mehr gut wasserlöslich sein wird.

Essigsäureethylester  löst sich ja auch nur sehr mäßig in Wasser, obwohl sowohl Ethanol als auch Ethansäure unbeschränkt mit Wasser mischbar sind.

Jetzt kommen noch die  langen Fettsäureschwänze dazu, die im Molekül ca. 90% der Masse ausmachen und sie für sich allein so unpolar wie Diesel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sich die Glycerin"köpfe" sich ja sowohl mit dem Wasser als auch gegenseitig anziehen und aneinander hängenbleiben, während die Kohlenwasserstoff"schwänze" sich nur gegenseitig anziehen aber vom Wasser abgestoßen werden, deshalb kommt es dazu, dass dann solche Kügelchen enstehen, wo alle Schwänze nach innen zeigen und die Köpfe nach außen zum Wasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlaue
04.01.2016, 18:22

Aber in meinem Buch steht dass fettmoleküle nur unpolar sind ?

0

Was möchtest Du wissen?