Festplatte mit TESTDISK partitioniert- jetzt kann ich nicheinmal hochfahren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du TestDisk auf der internen Platte hast laufen lassen, ist vermutlich die Partitionstabelle hin. Ob da noch irgendwas zu retten ist, kann man nur mutmaßen. Wenn es zum Datenrettungscenter muss, wird das ein teurer Spaß. Das kann ohne Weiteres einige Tausend € verschlingen.

Moral: man spielt nicht auf Produktionssystemen mit Software herum, deren Benutzung man nicht kennt - schon gar nicht, ohne zuvor eine Sicherung erstellt zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elazig250
10.08.2016, 15:31

Okay danke. Heißt das ich habe mir selbst die Daten formatiiert #?

0

Hallo,

vermutlich hast du nicht die richtige, nämlich externe Festplatte "repariert", sondern die interne zerschossen. Was du damit genau gemacht hast, lässt sich vermutlich nicht mehr nachvollziehen. Ist nur der MBR beschädigt, kann man mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit Dateien wiederherstellen. Je nach Betriebssystem gibt es verschiedene Optionen, meist genügt es den Rechner mit seinem Installationsdatenträger zu booten und die Option "Computerreparatur" durchzuführen. Die Festplatte wird dann nach installierten Systemen durchsucht und die Bootinformationen entsprechend angepasst. Bei schwerwiegenden Problemen muss ggf.das Dateiverzeichnis neu aufgebaut werden. Bei einem NTFS-Dateisystem sind die Chancen auf Datenrettung jedoch relativ gering. Es gibt aber Datenretttungstools, mit deren Hilfe kann man versuchen, Dateien aufgrund ihrer Erweiterung (besonderen Merkmale) wieder herzustellen. Vielleicht kann man so zumindest deine Rechnungen noch retten.

Im Übrigen hat man zumindest von seinen wichtigen Daten eine Sicherung auf einem externen Datenträger. Denn Festplatten haben komstruktions-bedingt nur eine beschränkte Lebensdauer. So kann bereits ein Sturz des Rechners aus 20 cm Höhe eine (laufende) Festplatte mechanisch beschädigen. Auch ein Virus oder einfach nur das Ausschalten des Gerätes zum ungünstigen Zeitpunkt können einige oder alle Daten vernichten. 

Bei einem mechanischen Schaden kann man die Festplatte zerlegen und Bauteile austauschen. Diese Arbeiten müssen sogenannte Datenretter durchführen, da nur sie über das entsprechende Know-how und die technische Ausstattung verfügen. Das kann sehr sehr teuer werden, und man hat natürlich auch keine Gewähr, ob noch etwas brauchbares aus der Festplatte herausgeholt werden kann.

Ich hoffe, dass ich dir dennoch ein bisschen Mut machen konnte und dir dazu das notwendige Hintergrundwissen vermittelt habe.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht so aus als ob du deine Festplatte komplett formatiert hast.
Sieh zu das du die Kiste wieder bekommst, zum Festplatten prüfen ist es nicht nötig diese bei sich einzubauen, dafür gibt es Adapter die einfach über USB angeschlossen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Testdisk? 

"Die Freeware repariert Partitionstabellen von Festplatten und stellt eine gelöschte Partition bei Bedarf wieder her." (Heise Download)

Vermutlich hast du dir nur die Partitionstabelle zerschossen und müsstest versuchen die mit dem Tool noch einmal wiederherzustellen.

Wenn du Formatiert haben solltest, kann vielleicht noch Recuva oder ähnliche Tools zur Datenrettung helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elazig250
10.08.2016, 15:31

Okay danke. Heißt das ich habe mir selbst die Daten formatiiert #?

0

Verstehe ich dich richtig: Du hast deine C: Partition neu partitioniert?!

Dann sind alle Daten weg ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elazig250
10.08.2016, 15:31

Okay danke. Ja genau, das habe ich getan ------- Heißt das ich habe mir selbst die Daten formatiiert #?

0

Was möchtest Du wissen?