Frage von SimonOsXx3, 80

Festplatte formatieren, wenn meine Festplatte nicht NTFS ist?

Hey, ich wollte ich mir heute Linux auf meinem Pc installieren, und hab aus Versehen den Dateintyp meiner primären Festplatte (C) geändert... Über die Windows CD kann ich es nicht machen, da man dort nur NTFS formatieren kann, und wenn ich auf Systemwiederherstellung klicke, kommt, dass es kein Betriebssystem erkennt. Wenn ich in Windows rein gehen will, dann kommt das Windows Logo, aber es hängt sich nach ca. 2 Sekunden auf und bleibt dann so. Weiß jemand, was ich tun kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von apfelkern2015, 80

mache es mit Gparted....

Kommentar von SimonOsXx3 ,

Wie gesagt, ich komme nicht in Windows rein.

Kommentar von apfelkern2015 ,

du kannst Gparted herunterladen... auf eine CD brennen... Gerät damit starten und so viel rumformatieren wie du magst... Gparted ist  in dem Fall ein Minilinuxsystem also heissen die Laufwerke nicht C: D: und so... du erkennst sie aber leicht an der Grösse oder am Format...

Kommentar von SimonOsXx3 ,

In welches Format formatiere ich am besten?

Kommentar von apfelkern2015 ,

am Ende muss immer FAT32 sein....

Kommentar von SimonOsXx3 ,

Hat funktioniert, danke :)

Kommentar von Jardilom ,

Ist prima dass es mit dem Tipp von apfelkern2015 funktioniert hat. Sorry dass ich die Frage nicht richtig verstanden hatte. Viel Erfolg weiterhin! Von mir ein Daumen hoch :-)

Antwort
von Jardilom, 51

Hallo, guten Abend, 

wenn Du zuvor keine bootfähige Sicherungs-CD erstellt hast und das System bzw. den Rechner nicht zum Laufen bekommst, und Du Linux unter Windows heruntergeladen hattest statt auf CDROM vorliegen hast (was ich von Deiner Fragestellung her vermute) also auch kein Gparted brennen kannst, dann kannst Du im gut sortierten Zeitschriftenhandel zum Beispiel nach einem Heft über Linux schauen, in dem sich CDs mit Linux Systemen darauf befinden, diese sind normalerweise bootfähig und das sollte dann klappen, wenn Du sie ins CD Laufwerk legst und dann nochmal einen Neustart machst.

Bei uns habe ich solche Zeitschriften zum Beispiel in der Bahnhofsbuchhandlung gefunden oder im großen Supermarkt.

Dann solltest Du auch die Festplatte formatieren und partitionieren können.
Du schreibst "primäre Festplatte" - hast Du denn noch eine weitere eingebaut?

Windows und Linux auf der selben Platte kann man zwar unter Umständen machen, aber ich würde - aufgrund (leider) eigener Problemerfahrung - falls möglich immer eine Installation auf zwei verschiedenen, bootfähigen Speichermedien vorziehen, schon allein deshalb, dass im Falle eines Ausfalls dann immer noch ein komplett funktionierendes System da ist.

Gegebenenfalls musst Du Windows neu installieren, falls Du das behalten wolltest und nicht mehr retten kannst und Linux parallel installieren wolltest. Hoffentlich hast Du Deine Daten auf anderen Partitionen gesichert, sonst wird's kompliziert...

Gegebenenfalls musst Du noch im BIOS einstellen, dass der PC vom CD Laufwerk booten kann. Ich vermute, dass es ein Desktop PC ist?

Ich selbst bin mittlerweile dazu übergegangen, Windows 10 und Linux Mint 17.2 parallel auf zwei SSD zu nutzen (eine nur für Windows und Windows-Programme, eine nur für Linux und Linux Programme, weitere herkömmliche Festplatten für Dateien wie Fotos, Dokumente etc. - ich habe mir so manche Dinge selbst in den PC eingebaut. So habe ich bei einem Totalausfall eines der Betriebssysteme immer noch ein voll funktionierendes Zweitsystem (funktionierende Hardware vorausgesetzt) und keinen Datenverlust.

Außerdem habe ich 1:1 Windows sowie Linux auf den jeweils verschiedenen "normalen" Festplatten als komplette Partitionen "gespiegelt", sodass ich diese im Fall der Fälle einfach bootfähig wieder komplett auf die jeweilige Partition kopieren kann. Das musste ich sogar vor einigen Tagen mal machen, weil mir untaugliche Windows 10 Updates von Microsoft zu Bootschleifen führten, und die Rettung war innerhalb weniger Minuten erfolgreich. Die Spiegel muss man natürlich regelmäßig "updaten" bzw. synchron halten.
Mit Linux konnte ich auch Daten auf der C:\ Partition von Windows löschen, die ich unter Windows selbst nicht löschen konnte, aber entfernen wollte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der System-Reparatur und noch einen guten Abend.

Kommentar von Jardilom ,

PS ich bin kein Experte, sondern allenfalls durch eigene private und berufliche Erfahrung etwas vorsichtiger gewordener User und habe mir gerade einen neuen PC zusammengebastelt. 

Kommentar von SimonOsXx3 ,

Ich glaube du hast meine Frage nicht verstanden, über normale Programme kann ich es nicht formatieren.

Kommentar von Jardilom ,

Das tut mir leid, Deine Frage ist allerdings auch etwas unvollständig gestellt. Schreib bitte noch einige Ergänzungen zu Deiner Frage, was Du gemacht hast. Wie ist denn die Festplatte / Partition aktuell formatiert wenn nicht mit ntfs?  Mit mit ext4... ? Wie und mit was ist Dir der Formatierungsfehler unterlaufen, d.h. was ist beim Versuch, Linux zu installieren genau passiert? Und wie hast Du versucht, Linux zu installieren? Von CD? War die Festplatte auch partitioniert oder war alles nur auf einer Partition C:\, also Windows, Programme und Daten? Was meinst Du mit "normalen Programmen"?

Jedenfalls versuche bitte den Tipp von surfenohneende mit der Datenrettung. Tut mir leid, falls ich nicht helfen konnte eine Lösung zu finden. Allerdings glaube auch ich nach der bisherigen Schilderung, dass Deine ursprüngliche Windows-Installation Geschichte ist und nicht mehr brauchbar...

Kommentar von SimonOsXx3 ,

Ich danke dir sehr, dass du so viel geschrieben hast, leider konnte ich damit aber nicht viel anfangen.

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer, PC, Windows, 39

Windows ist weg

rette erst mal deine Privaten Dateien mittels einer Linux LIVE-DVD auf eine externe Festplatte

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer & Linux, 52

wenn Linux funktioniert, dann rufe ein Terminal auf, melde dich als Superuser an ( bei den Ubuntus mit sudo ) und starte

fdisk /dev/sda

fdisk arbeite interakiv und wartet auf einzelne Buchstaben p für Partitionen
l für "Liste der Filesystem-Type"  ----

Der notwendige Type dürfte 86 oder 87 sein.

Mit t kannst du 1. die Partition auswählen und danach den Type eingeben.

vielleicht so: t  1  86

anschließend w für write  und q für quit

Damit sollte das Problem gelöst sein.

Kommentar von SimonOsXx3 ,

Die Linux Installation scheiterte leider.

Kommentar von guenterhalt ,

die Distribution hast du leider nicht verraten. Bei einigen ist da auch gleich eine Live-Version dabei. Die kann man sich aber auch beschaffen. Damit kann man das, was ich beschrieben habe auch machen. So eine Live-CD ist auch immer gut, wenn es mal Probleme gibt.

Antwort
von gonzo1233, 22

Hier die gute Nachricht: Die Linux DVD (zB. das hervorragend ausgestattete MinT) bringt alles mit, um das System auf einem Rechner zu installieren. Der Download ist kostenlos.

Da musst du in kein Programm oder gar Winos rein. NTFS und FAT brauchst du nie mehr.

Von der DVD booten, live oder installieren wählen, und im Falle der Installation einfach durchklicken. Das kann jeder Grundschüler.

Infos gibt es im Web und bei YT.

Kannst auch den Rechner vorab von der Linux DVD live starten und erst mal die persönlichen Daten aus der verkorksten Win Installation auf einen Stift schieben, also retten. Das gibt es nur bei Linux, dass ohne Installation das Betriebssystem bereits vollständig live und kostenfrei genutzt werden kann.

Linux ist eine kluge Wahl, da dies auch sehr bedienfreundlich, spionagefrei und schädlingsresistent ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community