Frage von Lochbauchfrager, 57

Festplatte formatieren, auf der Windows installiert ist?

Hallo zusammen,

ich habe in meinem PC zwei SSD-Festplatten verbaut. Auf beiden ist ein Windows-System installiert. Nun möchte ich aus dem Windows heraus, das ich behalten will, die andere Platte formatieren um sie als zusätzlichen Speicher zu benutzen. Dabei kommen zwei Fehlermeldungen:

Dieses Laufwerk wird verwendet. Ein anderes Programm bzw. ein anderer Prozess verwendet das Laufwerk. Möchten Sie es trotzdem formatieren?

Windows kann dieses Laufwerk nicht formatieren. Beenden Sie die Programme, die auf dieses Laufwerk zugreifen, und stellen Sie sicher, dass kein Fenster den Inhalt dieses Laufwerks anzeigt. Wiederholen Sie die Formatierung.

Möchte ich die Dateien manuell löschen (also auf der Partition die sichtbar ist) heißt es, ich habe keine Berechtigung dafür.

Daher meine Frage: Wie bekomme ich diese SSD formatiert? Ich habe zusätzlich noch einen Screenshot aus der Datenträgerverwaltung angehängt, falls das weiterhilft.

Ich habe mich nun bereits seit Stunden durch sämtliche Foren gelesen, bekomme das aber einfach nicht hin. Bin also schon im Voraus jedem mega dankbar, der mir weiterhilft :)

Antwort
von Hendrik2708, 33

Hol dir ne Linux (z.B. Ubuntu) Live DVD/Iso und starte diese, dann kannst du ohne Probleme auch Windows Platten formatieren.

Kommentar von Lochbauchfrager ,

Werde ich probieren, danke :)

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer, 21

Sofern ein Prozess auf die andere Platte zugreift (warum auch immer) sollte es reichen die S-ATA-Verbindung getrennt zu lassen und diese dann erst nach dem PC-Start einzustecken.

Sofern du als Admin angemeldet bist solltest du dann die Platte auch formatieren können, dafür werden keine Berechtigungen auf der Platte berücksichtigt. Alternativ kannst du die Platte auch mittels diskpart löschen, was ich dir auch empfehlen würde, da dann alle Partitionen gelöscht werden und die Platte "reinitialisiert" wird.

Dazu administrative Eingabeaufforderung, diskpart eingegeben, list disk, Datenträger suchen, mit select disk <Nummer> auswählen und dann clean eingeben.

Kommentar von Lochbauchfrager ,

Wenn ich das versuche kommt folgende Fehlermeldung:

Fehler beim Dienst für virtuelle Datenträger: Bereinigungsvorgänge sind auf dem Datenträger, der das aktuelle Start-, System-, Auslagerungsdatei-, Speicherabbild- oder Ruhezustandsvolume beinhaltet, nicht zulässig.

Kannst du mir sagen wie ich die weg bekomme?

Kommentar von SYSCrashTV ,

Dann ist der Datenträger irgendwie in dein Windows eingebunden, daher solltest du ihn ja vom System trennen und erst nach dem Hochfahren und Anmelden wieder via Kabel verbinden.

Natürlich kann es auch sein, dass du gerade die falsche SSD versucht hast zu bereinigen, das funktioniert natürlich nicht.

Alternativ kannst du dir auch einen Live-USB-Datenträger brennen (eine Windows-Installations-CD funktioniert auch) und mit dem dann die entsprechende Platte über diskpart oder ein anderes Programm löschen.

Antwort
von Lochbauchfrager, 30

Hier noch der Screenshot aus der Datenträgerverwaltung, habe ich vergessen... Datenträger 1 will ich formatieren.

Kommentar von PWolff ,

Tu das nur, wenn du wirklich weißt, was du tust.

Die Wiederherstellungspartitionen und ganz besonders die EFI-Partition sollten erhalten bleiben.

Partition "C:" kannst du formatieren, nachdem dein laufendes Windows die Auslagerungsdatei hier nicht mehr verwendet.

(Es ist übrigens sehr sinnvoll, dass die Auslagerungsdatei auf einem anderen physischen Medium liegt - es sei denn, man will an diesem Medium was ändern.)

Zum Verlagern der Auslagerungsdatei auf Volume A: siehe z. B.

http://praxistipps.chip.de/auslagerungsdatei-unter-windows-7-verschieben_3569

Kommentar von Lochbauchfrager ,

Na ja, ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz was ich tue...

Letztendlich möchte ich alle das System betreffende Daten auf dem Datenträger 0 haben und Datenträger 1 komplett formatiert und nur als Datenspeicher benutzen. Dass darauf Daten gespeichert sind, die für das System noch wichtig sind, auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen.

Letztendlich habe ich ja zumindest das Betriebssystem auf dem anderen Datenträger. Wozu brauche ich denn die Wiederherstellungspartition und EFI-Partition überhaupt? Ich bin bisher davon ausgegangen dass das BIOS bzw. EFI unabhängig von der Festplatte auf jedem PC und immer erhalten bleibt, selbst ohne Festplatte. Sonst könnte ich ja nicht, wie ich es schon einige Male auf anderen PCs getan habe, einfach während einer neuen Windows-Installation die Festplatte komplett formatieren und alle Partitionen löschen.

Ich weiß, viele Fragen hintereinander - aber zu guter letzt: Was hat es denn eigentlich mit der Auslagerungsdatei überhaupt auf sich bzw. wozu brauche ich die?

Danke schonmal an der Stelle :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community