Frage von Seko23, 40

Festplatte defekt, obwohl Software keine Fehler findet?

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Mein Laptop von Packard Bell mit einem I5 2x 2,5Ghz Cpu und einem RAM von 4 GB. Und eine Ati grafikkarte 5950hd mit 1024 MB RAM, hat vor ein Paar Monaten einfach nichtmehr gestartet. Installiert war Win 7 home premium 64-Bit Version. Also habe ich damals Windows 7 neu installiert, wie es sich gehört Festplatte formatiert usw. Anschließend alle Treiber installiert, auch Chipsatz und jegliches. Habe dann iwann auf Windows 10 geupgradet. Nach ein paar Wochen hatte ich allerdings vom einem auf den anderen Tag eine Festplattenauslastung von 100%. ResManager konnte ich nichtmehr schauen, da jede Anwendung 10 Min zum öffen brauchte. Also hab ich wieder den Lapptop neu aufgesetzt. Allerdings merke man schon, dass der iwie langsam war. Vor kurzem wollte der Pc wieder nicht Booten, einfach blackscreen. Ins BOIS konnte ich, aber selbst dort hing es beispielsweise beim Wechseln der Boot-Priority. Als ich dann über CD gebootet hab ging dann die Installation los. Allerdings dauerte selbst das erstellen der Partition sehr lange und dann bei "Winows Datein werden expandiert(0%)... " musste ich pro Punkt über 4 Stunden warten für ein Paar Prozentpunkte. Also hab ich die Installation abgebrochen. Nun meine Frage, ist die Festplatte defekt ? Beim ersten Mal neuinstallieren vor paar Monaten habe ich sie gecheckt, aber wurde kein Fehler gefunden. Kann sie trotzdem defekt sein ? Will jetzt nicht umsonst Geld ausgeben, zumal 2,5" Festplatten ja echt Teuer sind. Wäre sehr nett, wenn ihr mir weiter helfen könntet.

Antwort
von Wurstaufschnitt, 17

Dass es an der Festplatte liegt, ist sehr wahrscheinlich. Mit z.B. einer GParted LiveCD könntest du deine Festplatte überprüfen. Falls du dir eine neue besorgst, würde ich mir direkt eine SSD zulegen. 240GB kriegt man schon für 60€, das lohnt sich auf jeden Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten